Eure Meinung gefragt... Danke!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von qwer12 17.03.10 - 11:25 Uhr

Hallo...
hoffe Euch geht es gut...mir nicht so...hab seit gestern richtig Magenschmerzen deswegen...
Also ich fang mal an...hoffe nicht, das es zu lang wird...
Mein Kleiner geht in eine Gruppe wo nur drei Jährige Kiddis gehen...er geht erst fünf Monate und hat sich gut eingelebt...
Meine mittlere ist das erste Jahr jetzt in der Schule...sprich noch nicht lang aus dem Kiga raus...sie ging auch in den Kiga von Ihrem Bruder...hab damals geäußert, das es schön wäre, wenn er irgend wann mal zu der Erzieherin kommt, wo meine Große war...so...am Anfang hieß es, das die Gruppe meines Sohnes im Sommer 2010 aufgeteilt wird in andere Gruppen, man konnte sogar die Wunschgruppe wählen, da hab ich natürlich die Erzieherin von meiner mittleren gewählt, weil wir einen guten Draht miteinander haben, dann hieß es aber die Gruppe von meinem Kleinen bleibt bestehen bis zum Schuleintritt...hab mich also damit abgefunden,nach langen Diskusionen teilen sie die Kinder nun doch auf nach den Sommerferien.Gestern hatten wir eine Quasselstunde mit Eltern und Erzieher unserer Gruppe und da haben wir erfahren, wo unsere Kids hinkommen... sie sind auf meinen Wunsch eingegangen...jetzt freu ich mich aber gar nicht mehr so toll drüber, weil die Gruppe halbwegs auf einer Etage zusammen bleibt, sie wird auf zwei Gruppen verteilt und können aber trotzdem miteinander spielen...jetzt mach ich mir Vorwürfe meinem Kind gegenüber jemals meinen Wunsch geäußert zu haben...er ist nähmlich der einzigste, der ein Stockwerk höher in die Wunschgruppe kommt und nebenan sind noch drei Kinder seiner Gruppe...sie kommen zu ihren Geschwistern...
ich denke, sie hätten mich aufklären müssen,wenn ich einen Wunsch abgebe, dann kann es sein, das er alleine gehen muß...das hab ich nicht gewußt...ich dachte, das die Gruppe gemeinsam auf alle Gruppen verteilt wird...das heißt 3 oder 4 Kids zusammen in eine fremde Gruppe...
mach mir jetzt starke Vorwürfe meinem Kind gegenüber, weil ich einen Wunsch geäußert habe muß er jetzt vielleicht leiden...mein Mann hat mich beruhigt und mir gesagt, das es ihm ja viel besser gefallen kann in der neuen Gruppe, ich soll es jetzt auf uns zukommen lassen und kann ja dann immer noch dagegen sprechen...
er hat Recht...aber ich will nicht, das unsere Maus leidet...welche Mam will das schon...oder?
Was meint Ihr denn dazu?
Freu mich über Antworten...danke Ines

Beitrag von wort75 17.03.10 - 11:36 Uhr

ich finde, der kiga hat nichts falsch gemacht. sie haben deinen wunsch berücksichtigt...

ich denke, du übertreibst. das haus bleibt gleich, die kids sehen sich noch... andere leute ziehen weg, wechseln die krippe, die betreuungsart... das verkraftet er doch locker.

aber verstehen tu ich dich schon. sie haben halt wirklich schon ihre ersten freundschaften. frag die erzieherinnen, ob sie ihn in der neuen gruppe sehen - oder ob es besser wäre, er dürfte mit seinen kelinen kollegin wechseln. mein sohn hätte man ungut von seinen kleinen kollegen trennen können in dem alter. meine tochter hat noch zu keinen engere bindungen aufgebaut. sie will einfach spielkollegen. wer ist egal.

red mit den leuten dort - aber die haben sicher keinen fehler gemacht. lass dich dort beraten, es ist ja noch nix in stein gemeisselt.

Beitrag von qwer12 17.03.10 - 11:45 Uhr

Du hast wohl Recht...manchmal machen es die Erwachsenen schlimmer als es ist...mittlerweile denke ich auch, dass der Kleine weniger ein Problem damit hat sondern ich...hab heut auch mit der Leiterin gesprochen und die hat gesagt, das er sich eingewöhnen wird und die Umstellung ja im Sommer ist und er ja auch alle Kids im Garten sieht...er wird es verkraften...ich soll mir deswegen nicht so viele Gedanken machen...hab mich schon wieder bissl beruhigt und freu mich mittlerweile das es jetzt so ist, wie es ist...so viele Freundschaften hat er auch noch nicht...bei uns ist es auch so...hauptsache er kann spielen...mit wem ist egal...
danke Dir für Deine Antwort...
liebe Grüße Ines :o)