wie gehts weiter?? wer kennt sich aus

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bagera 17.03.10 - 11:43 Uhr

Hallo zusammen

mein Mann hat im November zum 1.02.10 gekündigt wegen einen besser bezahlten Job, dieses hat sich ende Januar zerschlagen, nun hat mein Mann versucht über den Monat Februar einen neuen Job zubekommen,was als Koch eigendlich nie das problem war... nur war es diesesmal sehr komplieziert und die Restaurant wollen immer nur auf Minijob basis.Sooo nu hat sich mein Mann erst am 1.03 Arbeitsuchend gemeldet, jetzt meinte die gute Dame das mein Mann einen Sperrung von 3Monaten bekommt und noch eine Woche obendrauf weil er nicht rechtzeitig gemeldet hat. Er hat der Dame erklärt wie er es versucht hat eine Arbeitslosigkeit zu umgehen, aber bringt nix. Soo wie gehts jetzt weiter?? Wir habe zwei kleine Kinder 2 und 22 monate und mein Mann ist einem Kind noch unterhaltpflichtig. Wir müssen doch auch KK versichert sein??? ohman über mir fällt gerrade alles zusammen. Achso wir erhalten auch Wohngeld und Kindergeldzuschlag aber wenn wir Harz 4 beantragen müssen sind dies zahlungen ja auch hinfällig.

Ich danke fürs lesen und hoffe auf ernstgemeinte anworten. Vielen Dank

Beitrag von swety.k 17.03.10 - 11:48 Uhr

Hallo,

es sieht so aus, als ob die Sperre rechtens ist. Wenn Dein Mann kündigt, ohne einen neuen Vertrag unterschrieben zu haben, dann war das leider unklug. Er hätte sich sofort arbeitssuchend melden müssen, als er erfahren hat, daß es mit der neuen Stelle nichts wird. Egal, ob er versucht hat, selbst was zu finden oder nicht.

Wendet Euch an die Arge wegen einer Überbrückungszahlung.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von windsbraut69 17.03.10 - 11:51 Uhr

Ich denke, dass die Sperre rechtens ist.
Dein Mann hat zwar versucht, einen Job zu finden, hätte sich daber doch trotzdem arbeitslos/-suchend melden können und müssen!

Warum hat er denn das nicht getan, wenn für Euch soviel davon abhängt?

Gruß,

W

Beitrag von goldtaube 17.03.10 - 12:00 Uhr

Die Sperre ist rechtens.

Er hätte noch nicht kündigen dürfen so lange er keinen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hat.

Hätte er einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben und dann gekündigt und wäre dann im neuen Job gekündigt worden, würde das anders aussehen.

Beitrag von bagera 17.03.10 - 12:02 Uhr

Hallo

Danke für die raschen antworten, ich weiß auch nicht er war sich sooo sicher das er sofort was bekommt.werde ihn heut direkt zur Arge schicken, und dann werden wir sehen wie es weiter geht


vilen Dank

Beitrag von little.miss.sunshine 17.03.10 - 12:59 Uhr

Hi

ist ja schon heftig da will mann dem Staat nicht auf der Tasche liegen und dann wird mann noch bestraft. echt heftig. Alles gute euch