Schwangerschaftsdiabetis = Kaiserschnitt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von utziputzi 17.03.10 - 12:42 Uhr

hallo meine lieben,

leidet jemand hier auch an schwangerschaftsdiabetis? wie fühlt ihr euch, wie weit seid ihr und was macht ihr gegen SS-DIABETIS (andere ernährung oder insulin)? habt ihr euch schon im krankenhaus über die geburt informiert? wie groß sind eure zwerge?



LG

30 SSW zwerg ist 1580 gramm + 43 cm (vor 1 woche gewesen)

Beitrag von johanna1972 17.03.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

ich hatte in der 2 SS eine SSDiabetes - ich musste nur meine Ernährung umstellen (war deswegen in der Diabätologischen Ambulanz der Uni) - die Diabätologen hatten da ein Auge drauf -ich musste immer Zucker messen und damit haben wir es super in den Griff bekommen.

Entbunden habe ich bei 38+0 spontan - nach der Geburt wurde noch 2 x Zucker gemessen, die Zuckerwerte waren in Ordnung und somit musste ich auf nichts mehr achten.

Unser Sohn kam mit 3350 gr. und 50 cm zur Welt.

Unsere Tochter kam jetzt bei 38+3 mit einem Gewicht von 3770 gr. und 51 cm zur Welt und bei Ihr hatte ich keine SSDiabetes.

LG Johanna

Beitrag von miau2 17.03.10 - 13:09 Uhr

Hi,
ich hatte zwei Schwangerschaften mit G-Diabetes.

In der ersten mit Ernährungsumstellung + Insulin, erst wurd nur Diät probiert, als das nicht gereicht hat zusätzlich (kleine Mengen Kurzzeit-)Insulin genommen. Damit hatte ich den Rest der Schwangerschaft absolut einwandfreie Werte.

In der zweiten Schwangerschaft reichte eine Ernährungsumstellung vollkommen aus, um die super Werte für den Rest der Schwangerschaft zu erhalten.

Mein Großer kam bei 38+3 mit 2.270g auf die Welt, per sek. Kaiserschnitt (Geburtsstillstand, schlechtes CTG), der Kleine kam bei 37+5 mit 2.570 g spontan auf die Welt. In beiden Fällen hatte ich einen Wehenbelastungstest mit Blasensprung bzw. -riss, daher die frühen Termine.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von lisaleony 17.03.10 - 14:52 Uhr

Hallo,

bei mir wurde am 09.02.2010 SS Diabetes festgestellt.
Leider hat die Ernährungsumstellung nicht gereicht und ich spritze seit 18.02. Insulin und seit 05.03. noch ein "Nachtinsulin". Meine Werte sind nun ganz ok.
Heut musste ich in die Uni, weil am 09.03. die Maus schon 2300 gr wiegen sollte und die Plazenta zu dick sei.
Heute wurde US gemacht. Beim 1. Doc wog die Kleine ca 1900 gr.
Ich musste noch zu einem 2. Doc mit anderm US Gerät und da wog sie ca 2100 gr.
Plazenta in beiden Fällen völlig ok und Nabelschnurversorgung auch.
Nun bin ich erleichtert.
Die Ärzte teilten mir mit, dass trotz allem am ET eingeleitet werden wird. Man lässt wohl nicht über Termin gehen bei SS Diabetes. Von einem KS war aber keine Rede....

LG lisaleony mit Maikäfer inside (32/5)