Impft ihr eure Kinder gegen....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wattwurm08 17.03.10 - 12:44 Uhr

Moin,
unsere Maus soll am Montag die ersten Impfungen bekommen.
Ich bin mir so unsicher, was diese Rotaviren angeht. Laßt ihr eure Kinder dagegen impfen?
Was meint ihr?
Liebe Grüße
Simone

Beitrag von jessi15344 17.03.10 - 12:45 Uhr

hallo,ich habe impfen lassen und sie hat alles gut vertragen.

lg jessi

Beitrag von inci. 17.03.10 - 12:46 Uhr

Ich hatte Impfen lassen, 5 Wochen später hatte er es aber trotzdem bekommen#augen

Beitrag von incredible-baby1979 17.03.10 - 12:56 Uhr

Hallo,

ich habe Julian NICHT gg. Rotaviren impfen lassen.
Unser KIA meinte, dass es nicht nötig wäre, wenn a) der Kleine keine größeren Geschwister hat und b) nicht in eine Kinderkrippe kommt.

LG,
incredible mit Julian (*28. März 2009)

Beitrag von katta78 17.03.10 - 12:56 Uhr

hallo Simone,

nein wir lassen dagegen nicht impfen,genau wie gegen alles andere.

liebe Grüße,Katta+3

Beitrag von 123456engel 17.03.10 - 13:08 Uhr

Wir haben ihn gegen die Rotavieren Impfen lassen.
Unsere KK übernimmt die Kosten auch dafür.

Ich bin froh das wir es machen lassen haben.

Ich kenne 2 Kinder die grade erst Rotavieren hatten, das war ganz böse.

Beitrag von mama3kinder 17.03.10 - 14:28 Uhr

Lasst ihr gegen gar nichts Impfen??

Liebe Grüße Janine

Beitrag von anom83 17.03.10 - 13:07 Uhr

Hallo,

wir haben NICHT impfen lassen.

Wir hätten es vermutlich gemacht, wenn wir ein Geschwisterkind hätten welches in den KiGa geht. So aber nicht.

LG Mona mit Niklas (9,5 Monate)

Beitrag von sonnenschein293 17.03.10 - 13:09 Uhr

Hallo,

wir lassen nicht impfen.

Bei meiner großen Tochter (6Jahre) gabs die Impfung noch nicht mal und es geht auch so. Finde man kann die Kinder auch überimpfen.

Steffi & Josephine (3.1.2010)

Beitrag von zimtschnecke86 17.03.10 - 13:09 Uhr

Nein ich habe das auch nicht impfen lassen , mein KIA meinte ebenso das er nicht impft wenn nicht schon kleinkinder in der familie sind , oder kindergartenkinder .

Zimtschnecke86

Beitrag von miau2 17.03.10 - 13:14 Uhr

Hi,
der Große wurde nicht geimpft und hatte bis zum 3. Geburtstag keinen einzigen Magen-Darm-Infekt.

Der Kleine wurde geimpft (da großer Bruder im KiGa) und hat diese Impfung genau wie alle anderen problemlos vertragen.

Wir würden es wieder so machen - das erste Kind nicht impfen, wenn es nicht früh in eine Fremdbetreuung soll oder es ander Gründe gibt, Geschwisterkinder impfen, da das Risiko höher ist (und es nun mal ein gewaltiges Problem ist, wenn es ganz dumm kommt und Mama mit dem kleinsten ins KH muss - bei Babys ein relativ häufiger Verlauf bei Rota).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von earthscookie 17.03.10 - 13:17 Uhr

Wir haben unsere Tochter impfen lassen.

Beitrag von guezeldenise 17.03.10 - 13:28 Uhr

Wir werden nicht impfen lassen gegen Rotavieren...

Jeder den wir gefragt haben /informiert haben hat uns davon abgeraten.

lg denise

Beitrag von smurfine 17.03.10 - 13:59 Uhr

Ja, wir haben es machen lassen. Die einzige Impfung ohne Nebenwirkungen bei uns. Keine Probleme.
Und unser Kinderarzt hat das auch noch irgendwie direkt mit der Kasse abgerechnet, was eigentlich nicht gegangen wäre. Hat als Grund angegeben, dass unsere Tochter mit 2840g recht leicht geboren wurde und sehr langsam nur zunahm. Rotaviren hätten das nicht besser gemacht.

LG;
fina

Beitrag von yvonne-1982 17.03.10 - 14:25 Uhr

Hallo!

Nein, kommt für mich überhaupt nicht in Frage.

LG
Yvonne