Plexuszyste in der 17ten Woche festgestellt.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von betty-26 17.03.10 - 12:45 Uhr

Hallo :(

hatte gestern bei 16+3 wieder Ultraschall. Hab mich schon so gefreut unsere Maus endlich wieder zu sehen. Auf dem ersten Blick war alles auch okay, Baby hat nur rum geturnt und lag keine Minute still, ist auch komplett zeitgerecht entwickelt aber als er sich dann den Kopf genauer angeschaut hat hat er auf der linken Seite eine7,5mm große Plexuszyste festgestellt. Hat mir sofort eine Überweisung zum Spezialisten gegeben der FD macht und zum Glück darf ich auch gleich am Freitag hin. Hab so ne Angst das es irgendwas schlimmes ist. Hab zwar auch schon gelesen bzw mein FA meinte auch das es öfters auftritt und bei den meisten mit dem Wachstum verschwindet aber was ist wenn nicht und sie weiter wächst. Oh man sonst scheint alles io zu sein und die NFM war auch okay 0,9mm. Kann kaum noch klar denken. Woher kommt das überhaupt.


Liebe Grüße

Beitrag von anja1971 17.03.10 - 12:53 Uhr

Hallo,
bei meinen Zwillingen wurden jeweils 2 Zysten festgestellt. Die waren dann in der 28. Woche verschwunden.

Gib mal in der Suchfunktion Zysten oder Plexuszysten ein, dann müßtest Du da noch was zu finden. Gibt es anscheinend ja gar nicht so selten.

Keine Sorge, ist bestimmt nichts Schlimmes (auch wenn ich damals auch Angst hatte.....)

LG Anja

Beitrag von wollywell 17.03.10 - 13:17 Uhr

Hallo,
mein erster Sohn hatte das auch. Wurde beim FD festgestellt. 4 Wochen später war sie weg. Mit dem Kleinen war alles OK.

Alles Gute, mach dir nicht zu viel Sorgen!!!

LG Wolly 35+3#verliebt

Beitrag von 81caro 17.03.10 - 13:42 Uhr

Hallo Betty,

bei unserem Kleinen wurde zu der Zeit auch so eine Plexuszyste festgestellt. Beim Spezialisten hat sich dann rausgestellt, dass es gar keine Zyste war, sondern nur ein Gefäß das von der Ärztin falsch interpretiert wurde. Aber mir wurde damals auch gesagt, dass diese Zysten immer häufiger entdeckt werden, da die US-Geräte auch immer besser werden. Und wenn sonst alles OK ist, ist die Wahrscheinlichkeit verschwindend gering, dass die Zyste in Zusammenhang mit einer Chromosomenabnormalie steht.

Alles Gute
Caro

Beitrag von biene20051 17.03.10 - 14:03 Uhr

hy bei meiner kleinen wurde auch so eine zyste im kopf entdeckt in der 22ssw .und 2 wochen später bei der FD war sie dann weg.mein FA hatte mir auch gesagt das die meistens von alleine wieder weg gehn,aber is ganz normal das man sich trotzdem sorgen macht,was is wenn nich u so,
aber versuch erstma ruhig zu bleiben.
wünsch euch alles gute.

Beitrag von betty-26 17.03.10 - 16:52 Uhr

Danke euch ganz lieb. Ist beruhigend wenn man sich mit mamis unterhalten kann die das gleiche durchgemacht haben. #liebdrueck

Beitrag von betty-26 17.03.10 - 16:52 Uhr

Wie groß waren eure denn so? 7,5mm kommt mir so viel vor.