Wiege + Nestchen ja oder nein???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von julepopule 17.03.10 - 12:57 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mache mir nun langsam Gedanken, wie unsere Maus am besten schlafen kann, wenn sie da ist.

Wir haben uns so eine Wiege gekauft, die gleichzeitig ein Stubenwagen ist und Gitter hat. Da ist ein Nestchen dran, welches unter die Matratze geht...also mit dem Köpfchen drunter rutschen geht schon mal nicht.
Jetzt hab ich natürlich schon viele kontroverse Meinungen bezüglich dieses Nestchens gehört...Lass ich es nun dran oder mach es ab??

Das Problem ist, das Bettchen wird sehr nah am Fenster stehen und wir wohnen im Dachgeschoss, dh es wird immer Sommer schön warm und wir werden das Fenster öffnen müssen....
So einerseits sag ich mir: lieber abmachen, wenns eh schon warm is
andererseits: durch das offene Fesnter entsteht ja auch Zugluft

:-(

Wie habt ihr das gemacht, vorrausgesetzt ihr habt son Bettchen?????

LG
Jule 31.SSW

Beitrag von nana-k 17.03.10 - 13:22 Uhr

hallo,

ich habe auch eine wiege mit nest.
da hat meine schwester auch schon vor 10 jahren drinnen geschlafen und meine mum hat das nest immer dran gelassen.
da ich die kleine maus eh nur 2-3 monate da drinnen schlafen lasse, werde ich das nest dran lassen.
also ich habe da keine angst, dass was passiert.
wie du schon sagst reicht es ja unter die matratze, also erstickungsgefahr ist fast ausgeschlossen.

gerade, wenn du sagst, dass du das fenster aufmachen wirst, würde ich es auf jedenfall dran lassen.
zu warm wird dem kind damit ja nicht, aber schnell zu kalt wenn es durch zieht.

lieben gruß, nana

Beitrag von canadia.und.baby. 17.03.10 - 16:13 Uhr

Ich nutze ein nestchen an der Wiege sowie auch in ihrem Kinderbett , ebenso wie einen Himmel

Beitrag von gussymaus 17.03.10 - 17:09 Uhr

ob sie nun mit dem kopf drunter rutschen können oder nicht macht kaum einen unterschied. die dinger behindern (gerade bei kleinen betten) die frischluftzufuhr, was den krippentod begünstigt. ich würde so ein nest an keinem bett egal wie gebaut dran machen. wozu auch?! es hat keinen praktischen nutzen und für schön aussehen gefährde ich meine kinder auch nicht das kleine bisschen...

vor einem offenen fenster zieht es so sehr, dass das kind da auch durchs nestchen kaum geschützt ist, also bei geöffnetem fenster wirst du einen anderen platz fürs kind suchen müssen...

Beitrag von tadewi 17.03.10 - 17:48 Uhr

Ich hatte bei meinem Sohn ein Nestchen. Und niemals niemals ist er irgendwie drunter gerutscht oder sowas.
Ich würde auch wieder eines kaufen. Luft kommt von überall ins Bett nicht nur von der Seite.;-)
Nutze es ruhig, wenn du eh nah am Fenster stehen musst mit dem Bett ich denk da wird wohl kein andrer Platz sein, oder?

Und nur weil manche sagen das ein Nestchen verantwortungslos sei muss das noch lange nicht stimmern. Ich glaub da eh nich dran.

Beitrag von biobabs 18.03.10 - 00:07 Uhr

Wenn die Wiege breit genug ist, brauchst du kein Nestchen. Nur, wenn das Kind dauernd an die Gitterstäbe stößt, würde ich es installieren. Meine schliefen immer mit ausgebreiteten Armen, da passierte das ab einem bestimmten Tag dauernd, also machte ich es dran. Es war nicht besonders hoch.

Ich denke, wenn du keinen Himmel hast, bekommt das Kind von oben her noch genug Frischluft.

ABER: Ich habe selbst schon im Dach gewohnt, ich würde das Bett auf keinen Fall direkt unters Fenster stellen. Viel zu zugig und, wenn die Sonne draufknallt, auch viel zu warm. Dann verschiebt lieber das Elternbett.