Vitamin D...bekommen Eure Kleinen es oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hannah333 17.03.10 - 13:04 Uhr

Hi,

mich würde interessieren wer von Euch Vitamin D gibt. Die Tabletten haben uns nicht gut getan, nun haben wir das Öl - aber mein Gefühl sagt mir irgendwie dass es mein Baby noch unruhiger macht.
Ich überlege nun keins mehr zu geben. Wir gehen eh täglich für eine Stunde raus.

Was meint Ihr?

Beitrag von hannah333 17.03.10 - 13:05 Uhr

mist..falsches Forum...sorry

Beitrag von canadia.und.baby. 17.03.10 - 14:12 Uhr

Wir geben das Öl

Beitrag von m_sam 17.03.10 - 14:21 Uhr

Das Rausgehen bringt nicht denselben Effekt, da die Haut das Sonnenlicht noch nicht ausreichend in Vitamin D umwandeln kann - deshalb ja auch die Zugabe in anderer Form.

Ich war mit dem Öl sehr zufrieden, konnte keinerlei Veränderungen im Verhalten feststellen. Die Tabletten waren bei uns auch nicht so der Bringer, haben viel Blähungen verursacht. Vielleicht einfach mal ne Weile beobachten, denn die Umstellung muss man ja auch mit einkalkulieren.

LG Samy

Beitrag von cawai 17.03.10 - 14:59 Uhr

huhu

leander hat es nicht bekommen... und ich denke mal nicht das es die kleine bekommen wird wenn sie dann da ist...

lg

Beitrag von gussymaus 17.03.10 - 17:06 Uhr

seit dem ich weiß dass kinder an einem tropfen lampenöl sterben können, wenn sie es einatmen, bin ich bei öl ein schisser... pur würde ich es keinem kind geben...

meine haben die defluoretten immer gelutscht. die gibts auch ohne fluor oder mit flour und ohne vitD... ich hab immer die mit beidem gegeben. ich denke schon dass es was nutzt, und wenn nicht schadet es zumindest nicht. bei verdacht auf eine allergie kann man sie ein paar tage weglassen, bei uns waren es aber ie die defluoretten...
das könntest du ja auch ein paar tage ausprobieren, wenn das kind dann nicht wirklich ruhiger wird, ist es was anderes...

die stunde raus gehen reicht eben bei den nordlichen breiten nicht unbedingt aus - das sollte man übrigens so oder so machen... die das vitD ist ja kein ersatz für tageslicht und frische luft..

Beitrag von manja. 17.03.10 - 17:58 Uhr

Wir kriegen doch Sommerkinder?! Ich dachte, da braucht man es nicht? Oder vielleicht am Regentag mal ne halbe?
Manja

Beitrag von zwillinge2005 17.03.10 - 19:51 Uhr

Hallo,

unsere Zwillinge haben die D-Fluoretten von September 2005 bis Frühjahr 2007 bekommen - und waren sicher davon nicht unruhiger oder sonstirgendwas.


LG, Andrea

Beitrag von -marina- 17.03.10 - 20:13 Uhr


Mein Sohn bekommt seit der Geburt vor 19 Wochen die Vigantoletten und er verträgt sie gut.

LG

Marina

Beitrag von loona-78 17.03.10 - 20:37 Uhr

Hi,

vir hatten anfangs auch die Floretten und der kleine bekam Blähungen. Dann hab ich mir das Öl verschreiben lassen und dann waren sie weg.
Da wir noch in ner anderen Stadt gewohnt haben, hatte es keine probleme gegeben als ich das Öl wollte.
Unser jetziger Kia ist absolut gegen das Öl. Hmmm der will es uns nicht verschreiben.

Lg,
loona-78

Beitrag von binci1977 17.03.10 - 21:44 Uhr

Hallo!

Also meine haben es immer nur sporadisch bekommen. Manchmal nur einmal die Woche.

War auch immer viel draußen und meine waren alle 3 Stillkinder.

LG Bianca 33.SSW

Beitrag von biobabs 18.03.10 - 00:00 Uhr

Im Sommer bzw. wenn man viel draußen ist, würde ich es nicht geben. Im Winter vielleicht ab und zu eine, wenn es dich beruhigt. Zahnärzte halten von Fluorgabe, obwohl noch keine Zähne da sind, in der Regel übrigens nichts.

In den Tabletten ist Milchzucker drin, so viel ich weiß.

Wir haben die Dinger bei Nummer zwei ganz weggelassen und ab dem ersten Zahn mit Fluorpasta geputzt. Die wirkt direkt auf den Zahn.