Hauptarbeitgeber soll zur Nebenbeschäftigung werden.

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ane72 17.03.10 - 13:24 Uhr

hallo
ich bin in der glücklichenlage bei meinen mann eigenenfirma) mehr arbeiten zu können, zur zeit arbeite ich dort auf 400€ basis.mein hauptarbeitgeber ist dies auch bekannt und dort bin ich zur zeit in elternzeit. da es eine öffentlicherdienst stelle ist wäre ich sehr dumm diese ganz zu kündigen. ich würde dann dort auf 25% stelle arbeiten wollen.
ist dies so möglich oder könnte es schwierigkeiten geben?
für alle tips und hinweise wäre ich dankbar.
lg ane72

Beitrag von myimmortal1977 17.03.10 - 14:59 Uhr

Du musst dann einen Antrag auf eine viertel Stelle bei Deinem AG nach der EZ stellen. Dieses ist prinzipiell möglich, wenn Dein AG Dir auch so eine Stelle bereit stellen kann.

Du solltest dann eine schriftliche Genehmigung von Deinem AG einholen, dass Du die andere Beschäftigung durchführen darfst.

Es gibt Leute, die arbeiten 2 halbe Stellen. Alles ist möglich, nur die verschiedenen Arbeitsstellen dürfen nicht zur Folge haben, dass Du mit den geforderten Leistungen nicht mehr nachkommst und sie dürfen nicht untereinander konkurieren.

LG Janette