Ab wann IUI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von silvs 17.03.10 - 13:31 Uhr

Hallo,

viele werden gleich vielleicht mit den Augen rollen, aber ich frage trotzdem.

Ab wann wird eine IUI angegangen?

Wir sind jetzt im 7. ÜZ nach der 2. FG.
Letztes Jahr ging alles sehr schnell. Ich bin in ÜZ1 und dann nach der 1. FG im ÜZ2 SS geworden. Aber nun will es einfach nicht mehr klappen.
Zur Ursachenforschung gingen wir in die kiWu. Dort wurde eine Insulinresistenz festgestellt. Außerdem hatte ich eine verkürzte 2. ZH, die mit Utro behandelt wird.
Nun nehme ich an, dass die 2 FG's vielleicht mit der GKS zusammenhingen und hoffe natürlich, dass bei einer erneuten SS alles gut geht.

Aber langsam wundern wir uns schon weshalb es nun einfach nicht mehr klappt, wo es doch sonst so schnell ging.
Vor Sep. wollen wir nicht an eine IUI denken, aber interessant wäre es doch mal ab wann die KiWu mit so einer Idee auf uns zukommen könnte.

LG

Beitrag von sweet-my 17.03.10 - 13:59 Uhr

das kann man machen lassen,wann man will,schliesslich zahlt man ja auch

aber nach 7ÜZ besteht doch noch keine eile

hier sind frauen die sind seit 2 jahren und mehr am üben, ich denke nach einem jahr kann man das mal angehen...

Beitrag von silvs 17.03.10 - 15:26 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ich weiß, dass ganz viele mich mit den 7 ÜZ nur belächeln können und schon viel, viel länger üben, aber wir wurden da etwas verwöhnt.

Aber scön zu lesen, dass ein Anfragen im Okt/nov. nicht übertrieben wäre (falls meine FÄ nicht von allein drauf kommt).

LG

Beitrag von medina76 17.03.10 - 17:25 Uhr

Hallo Silvs,

ja das würde ich an deiner Stelle auch so machen genießt noch einen schönen Sommerurlaub (anscheinend klappt es ja in Urlauben bei manchen sehr häufig) und danach kannst immer noch entscheiden ob ihr eine IUI machen wollt. Ich würde es empfehlen, weil es ja nur die Vorstufe einer künstl. Befruchtung ist und deswegen halb so wild ist.
Ich wurde auch 1 mal auf natürlichem Weg schwanger und endete auch mit einer FG seither bin ich nicht mehr ss geworden auch nicht nach 5 IUI leider, deswegen starten wir dann auch irgendwann mal nachdem Urlaub mit dem nächsten Schritt auch wenn sie zu uns immer gesagt haben das wir das nicht nötig haben.

Lg und alles Gute!#klee

Beitrag von silvs 18.03.10 - 08:39 Uhr

Hi,

wurde bei euch denn etwas gefunden, warum es nicht mehr klappt?

Im Moment haben wir GV nach Plan und lösen den ES aus. Das muss erstmal reichen. Wenn es nach meinem Mann ginge würden wir einfach alles lassen und es so versuchen aber durch die GKS bin ich verunsichert. ich möchte nicht noch eine FG riskieren.

LG