Was wurde bei der Anmeldung in der Schule gemacht ?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von antje1802 17.03.10 - 13:53 Uhr

Hallo,

im April ist bei uns Schulanmeldung.
Was mußten eure Kinder bei der Schulanmeldung machen ?

Wer endscheidet ob das Kind in die Scule kommt oder noch ein Jahr zurückgestellt wird ?

lg Antje

Beitrag von mummy26 17.03.10 - 14:20 Uhr

Hallo

Bei dem ersten Termin werden ein paar Dinge ausgefüllt und ein kurzer Test mit dem Kind gemacht .
Ber der richtigen Schuleingangsuntersuchung werden Sehtest , Hörtest gemacht , er muss etwas malen , seinen Namen schreiben , wird gewogen und gemessen , wird abgehört , muss auf einem Bein hin und her hüpfen , hin und her springen , mit jedem Finger auf den Daumen tippen , der Rücken wird angeguckt , bis 10 zählen , wörter korrigieren , wörter nachsprechen , sätze nachsprechen , würfeln , die würfelfarbe benennen , die würfelzahl benennen , formen benennen .... hm hab ich was vergessen !?
Ich glaube nicht :-)

Lg

Beitrag von cordelchen 17.03.10 - 14:53 Uhr

Also, ich kann zwar nur für NRW sprechen, aber das wird sicher in den Bundesländern entsprechend ähnlich gehandhabt.
Schuluntersuchung und Schulanmeldung sind zwei paar Schuhe. Ersteres findet beim Gesundheitsamt statt, das andere in der Schule. Wir machen es so:
Wir spielen mit den Kindern ein Brettspiel (das ist ein standardisiertes Spiel). Die Kindern müssen hierbei frei erzählen, Farben benennen können, Zahlen erkennen, zählen, ausmalen, Linien nachspuren, ausschneiden, Hampelmann machen... Alles ganz spielerisch.
Damit wird geguckt,
- ob das Kind schüchtern / zurückhaltend / aufgeweckt / selbstbewusst ist
- wie der Sprachstand ist
- wie die Motorik ist (Grob- und Feinmotorik)
- wie die Wahrnehmung ist

Anschließend führen wir mit den Eltern hierüber Gespräche und sprechen Empfehlungen aus, beispielsweise, ob man einen Sprachförderkursus belegen muss oder ähnliches.
Die Entscheidung zur Aufnahme trifft letztendlich die Schulleitung, allerdings ist es in NRW so, dass alle schulpflichtigen Kinder eingeschult werden und niemand zurückgestellt wird.