Windpocken! Dringende Fragen!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lilly7686 17.03.10 - 14:07 Uhr

Hallo!

Meine Maus hat seit Montag die Windpocken. War nur eine Frage der Zeit, sie ist eine der letzten im KiGa. Die ersten Fälle gabs vor 6 Wochen und seither immer mehr. Also bin ich nicht verwundert, dass sie es auch hat bzw. freu mich eigentlich, dass sie die noch vor der Schule bekommen hat und vorallem, bevor ihre kleine Schwester da ist (ein Baby mit Windpocken zu pflegen stell ich mir nicht so prickelnd vor).

Aber darum gehts nicht.
Wir waren Montag Abend gleich beim Arzt und haben auch sofort diese Schüttel-Tinktur bekommen zum eintupfen. Dazu noch orale Tropfen, damit es nicht so juckt und ein Puder.

Gestern Abend hatte Leonie dann leichtes Fieber (38,4°C). Hab ihr einen halben Löffel Mexalen gegeben, weil sie Kopfschmerzen auch hatte.

Nun ist es heute so, dass sie zwar nur leicht erhöhte Temperatur hat (37,2°C), aber Kopf- und Halsschmerzen. Gegen die Halsschmerzen hab ich ihr schon Lutschtabletten gegeben und zusätzlich Honig-Salbei-Bonbons geholt.

Sie will nur leider kaum was trinken und auch nicht wirklich essen.
Sie hat heute nur morgens ein paar Cornflakes mit Milch gegessen (wesentlich weniger als sonst) und Vormittag ein paar Erdbeeren (das grausige Spanische Zeug, aber sie liebt sie, und ich wollte ihr eine Freude machen).
Mittags wollte sie nichts essen. Dann hat sie eine Stunde geschlafen (seeeehr ungewöhnlich für sie, aber es schadet nicht).
Jetzt ist sie wach und darf Fernsehen (hab ihr einen alten Fernseher ins Kinderzimmer gestellt mit DVD-Player und ihr gleich gesagt, dass der sofort wieder weg kommt, wenn sie gesund ist, und dass der nur eine Ausnahme ist).

Leider trinkt sie nichts. Ich hab ihr gestern eine Flasche Fruchttiger gekauft. Das grausige Zeug mag sie sehr gerne und ich dachte, ich kann damit ihren Durst wecken. Aber sie hat seit gestern Nachmittag nur ein bisschen über eine halbe Flasche getrunken, also etwa 300ml.
Ich habe ihr schon Tee angeboten, Wasser, Fruchtsaft, sie will nichts. Ich erinner sie alle 15 Minuten dran, dass sie trinken soll, aber sie will einfach nicht.

Ich meine, weniger Essen, okay. Sie ist zwar sehr zart und ich würd mich freuen, hätte sie ein paar Kilo mehr, aber gut, sie ist krank.
Aber das Trinken macht mir schon Sorgen.
Sie ist keine große Trinkerin, genauso wenig wie ich. Aber gerade wenn sie krank ist, sollte sie mehr trinken!

Was kann ich tun?

Und vorallem: ist es normal, dass zu den Windpocken so viele andere Sachen dazu kommen? Also erhöhte Temperatur, Kopfschmerzen (evtl. vom wenigen Trinken) und Halsschmerzen?

Wäre euch wirklich dankbar für Antworten!

Beitrag von chaoskati 17.03.10 - 14:42 Uhr

Hallo...

Die Begleiterscheinungen sind bei vielen Kids dabei, vor allem Fieber sogar bis 40°C.

Wie viel trinkt sie denn in etwa über den Tag verteilt?

Vielleicht kannst du ihr eine Babyflasche geben, du könntest ihr sagen, sie wäre für die kleine Schwester und sie darf sie mal ausprobieren.
Da kannst ja auch Wasser oder Tee reintun.
Saftzeug reizt halt den Hals noch zusätzlich durch die Fruchtsäuren und wenn sie sowieso schon Halsschmerzen hat ist das vllt. nicht so gut.

Gruß K.

Beitrag von danni64 17.03.10 - 14:56 Uhr

Hallo,

mag sie Wassereis ?

1. Ist es gut gegen Halsweh und eine Entzündung,wenn sie eine haben sollte.

2. Besteht es ja hauptsächlich aus Wasser und bringt damit viel Flüssigkeit ;-) !!

Wenn meine Kinder krank sind und nicht trinken wollen,dann bekommen sie von mir Wassereis,denn das mögen sie gerne.
Das kann man ja kaufen und dann selber einfrieren.
Meine Kleine ist auch keine grosse Trinkerin und im Sommer habe ich immer Wassereis (von Bussi) in meiner Truhe.

Versuche es mal damit ;-) !!

LG Danni und gute Besserung an deine Maus #sonne !!

Beitrag von lilly7686 17.03.10 - 15:10 Uhr

Hey! Das ist eine super Idee! Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen?

Ich hab sogar so ein Teil von Ikea, wo man Eis damit machen kann. Man füllt das einfach auf und friert es ein. Da kann ich Eis machen. Super Idee!

Werd das gleich mal machen!

Danke!

Beitrag von danni64 17.03.10 - 17:17 Uhr

#bitte ,helfe immer gern :-D !!

Ich kenne das Problem mit dem wenigen trinken und meine Kleine hat so eine trockene Haur,da wäre trinken so wichtig #schmoll.

Und damit sie im Sommer genug trinkt,wenn es so warm ist,dann greife ich eben zu Wassereis. Es selber zu machen,ist natürlich noch besser.
Hatte auch mal so ein Eisdingen,aber das Eis war meiner Kleinen immer zu gross.

Deiner Maus gute Besserung und viel Spass beim Eislutschen #mampf !!

LG Danni !!