Ich muss loslassen :(

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von momsik79 17.03.10 - 14:30 Uhr

Hallo,

ich muss mich jetzt mal mitteilen, es ist gerade keiner da, mit dem ich reden kann.

Heute Vormittag habe ich bei der Mama meines Ex-Freundes angerufen. Wir (er und ich) hatten seit ca. 10 Jahren keinen persönlichen Kontakt mehr zueinander und vor 4 Jahren haben wir das letzte mal telefoniert.

Er hatte wirklich sehr mit unserer Trennung zu kämpfen, hatte immer wieder Frauen gesucht, die mir ähnlich waren. Irgendwie konnte er einfach nicht loslassen.

Seit ein paar Wochen hatte ich immer wieder so ein eigenartiges Gefühl und habe ihn im Internet gesucht. Ich habe mich echt nicht getraut, einfach so bei seinen Eltern anzurufen und nach seiner Telefonnummer zu fragen. Sein Handy war schon seit geraumer Zeit nicht mehr erreichbar. Und so richtig getraut hatte ich mich auch nicht, da ich Angst hatte, ihn wieder traurig zu machen. Ich hatte mir so ein schönes Bild von ihm gemacht, dass er Frau und Kinder hat und er glücklich ist.

Und nun???
Rufe ich nach langem Zögern seine Mama an und sie sagt mir, dass er vor zwei Jahren gestorben ist. Oh man, hätte ich mich nur vor ein paar Jahren getraut, ihn anzurufen und weiter mit ihm Kontakt zu haben. Ich habe ihn so gern und jetzt muss ich irgendwie damit fertig werden, abzuschließen. Ich wollte noch so viel mit ihm bereden - ich wollte so gern weiter eine feste Freundschaft - er war einfach die Person neben meinem Mann, die mich am Besten kannte...

Ich bin so traurig. Ich kann noch nicht einmal schnell zu seinem Grab fahren oder seine Eltern besuchen, da das alles so viele Kilometer von mir weg ist (ich hab ja noch meine Familie hier).

Irgendwie ist gerade alles so leer.

Danke - jetzt gehts mir besser!

LG mo

Beitrag von melina24-09-07 23.03.10 - 12:13 Uhr

Hallo mir erging es ähnlich, hab durch zufall die todesanzeige von meinem ex im I net gefunden, weil ich die todesanzeige von paps ausdrucken wollte und von opa, der vor 1 monat gestorben ist! ich wusste dass er hodenkrebs hatte, aber ich hab geglaubt das könnte man heilen! bei so jungen menschen, der war damals erst 22<= is schon 3 jahre her!!!!!!!! ich war auch so geschockt!!!! wir waren zusammen vor ca 11 jahren! hab ihn mal auf der strasse gesehen, kaum haare von der chemo, aber trotzdem wars ein schock!!!