wirkung von dupheston auf mensverhalten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von minitouch 17.03.10 - 15:14 Uhr

hallo an alle "alten" hasen,
hatte gestern den ersten termin in einer kiwu und nun einige untersuchungen vor mir.
soll zw. dem 7-10 zyklustag (die blutung soll vollständig vorbei sein) ein eileiterröntgen machen lassen.

hab nun das problem, daß ich duphaston nehmen soll und noch gar nicht weiß, wie sich das auf meinen zyklus auswirken wird.
ich soll ab 3 tage nach eisprung damit anfangen und bis zum nmt schlucken. dann ss-test machen, wenn positiv weiternehmen, wenn negativ absetzen, damit die mens kommen kann.
ich möchte nun wissen wie lange es dauert bis nach dem absetzen die mens kommt - gleich oder erst nach ein-zwei tagen? und wird sie dann länger und stärker sein als gewohnt. dann verschiebt sich auch der termin fürs eileiterröntgen (den ich aber schon jetzt ausmachen sollte, weil dann kurzfristig nix mehr geht).

soll ich lieber den ss-test einfach nmt-2 machen und krieg dann die mens zum "richtigen" termin?

weiß wer bescheid? bitte helft mir
danke
minitouch