weiß nicht weiter, fast 5j und ständig hose voll

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von musikmaus83 17.03.10 - 15:14 Uhr

mein sohn wird im mai 5 jahre alt und hat seit gut 2 monaten ständig kaka in der hose ( 7mal am tag), und das sind nicht nur bremsspuren, :-(
weiß nicht mehr was ich machen soll, denn er ist sonst seit april 09 troken auch nachst

wer hat rat oder sollte ich ein spezialisten aufsuchen???


danke für eure antworten

Musikmaus

Beitrag von altehippe 17.03.10 - 15:48 Uhr

7 mal am tag? wenns dann ordentliche "portionen" sind, hat er vielleicht nen infekt oder sowas und kann es dadurch nicht halten? weil 7 mal ist arg viel.

Beitrag von jeannylie 17.03.10 - 16:37 Uhr

Also 7 mal ist arg viel. da würde ich mal zum Arzt. Eventuell hat er auch ne Nahrungsmittelunverträglichkeit...

Beitrag von erstes-huhn 17.03.10 - 17:48 Uhr

Ich würde auch zum Arzt gehen.

Und vielleicht auch überlegen, ob etwas passiert ist, das deinen Sohn vielleicht stärker bewegt, als du denkst.

Was sagt er denn selber?

Beitrag von musikmaus83 17.03.10 - 18:02 Uhr

mein sohn merkt es angeblich nicht, muß ich damit zum kinderarzt oder eher zum spezialisten???

Beitrag von woodgo 17.03.10 - 18:06 Uhr

Na wenn das schon 2 Monate so geht, wäre ich aber schon längst mal beim KiA gewesen...

Beitrag von musikmaus83 17.03.10 - 19:50 Uhr

das problöem ist ja das er schon immer ärger mit den stuhlgang hatte, aber so wie die letzten 2 monate kenne ich das nicht von ihm und der neue kia ist auch nen ar...

Beitrag von unipsycho 17.03.10 - 19:58 Uhr

Zu was für nen Spezialisten willst du denn? #kratz
Du musst vorher eh zum Kinderarzt und ne Überweisung geben lassen - also bei uns geht der erste Weg immer zum KiA, danach erst zum Facharzt. Weiß ja nicht, wies bei euch ist...

Für deinen Sohn wirst du den blöden KiA wohl ertragen können?? Wenn er dich einschüchtert, dann schreib dir halt vorweg schon einen Zettel mit Text/Fakten die du anbringen willst und lass dich nicht irre machen.

Ich kann mir vorstellen, dass dein Widerwille zum KiA zu gehen sehr hoch ist, weil das Problem so lange schon besteht und du befürchtest, der KiA könnte dich runtermachen.
Sei stark! Sag ihm dass du das einsiehst und er dir nicht zu sagen braucht was du eh schon weißt und geh nicht auf seine Vorwürfe ein!
Wird halb so schlimm! #liebdrueck
Denk einfach dran, dass du jetzt deinem Sohn helfen musst, denn sowas ist wirklich sehr unangenehm und oberpeinlich für den Kleinen!!

Beitrag von musikmaus83 17.03.10 - 22:12 Uhr

klar will ich meinem sohn helfen, den er möchte ab sommer in den kiga und ab nächstes jahr schule,
möchte nicht das er gehänselt wird wegen sowas, :-(

Beitrag von schnaki1 17.03.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

meiner hat auch diese Probleme seit einigen Monaten. Mal mehr, mal weniger.
Googel mal "Überlaufverstopfung"
Bei ihm trifft es zu, wir arbeiten grad dran, diese Verstopfung loszuwerden.
Und sprich es auf jeden Fall beim Kinderarzt an, es müssen ja auch andere körperliche Ursachen ausgeschlossen, bzw. diese Überlaufverstopfung festgestellt werden.
Im Übrigen spricht man von einem Problem erst dann, wenn das Kind älter als 4 Jahre ist, schon zuverlässig trocken war und nun seit mehr als 3 Monaten mindestens 2x pro Woche einkotet.
Der Fachbegriff nennt sich Enkopresis.
Und für dich ganz wichtig:
bleib gelassen und mach kein Drama draus.
Meinem Sohn ist das teilweise so unangenehm und peinlich gewesen, dass er es uns gar nicht gesagt hat, wenn es passiert.
Er merkt es im Übrigen auch nicht sofort, häufig erst später.
Kannst mich gerne bei Fragen per VK anschreiben, aber geh auf jeden Fall zum Arzt.

LG,
Andrea