1000 Fragen zur Auslandsbehandlung!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tosca71 17.03.10 - 15:58 Uhr

Hallo meine Lieben,

wir haben heute das neue SG meines Mannes bekommen und drunter steht Behandlungsindikation IVF! :-(

Eigentlich dachte/hoffte ich, dass wir das SG wieder auf Normwerte gebracht haetten, denn nach der AB-Behandlung (wegen einer Entzuendung der Samenleiter) im Dezember war ich im Februar spontan SS (leider FG in der 5. SSW) aber das war wohl so eine Art Lottogewinn, der dann doch nicht ausgezahlt wurde #heul

Da wir in Italien leben und das Embryonenschutzgesetz hier noch strenger ist als in Deutschland ueberlegen wir jetzt evtl. ins Ausland zu gehen. Hier in Italien werden max. 3 Eizellen befruchtet, die anderen werden (mit maessigem Erfolg) direkt eingefroren. Wenn ich mir hier die Ergebnisse der Befruchtungsparties so ansehe denke ich dass wohl nur sehr geringe Aussichten bestehen, dass es unter diesen Umstaenden ueberhaupt zum Transf. kommt! Erschwerend kommt hinzu, dass man - wenn alles supertoll laeuft und sich alle 3 weiterentwickeln - auch alle transferieren muss und ich moechte eigentlich nicht mehr als 2 auf einmal zuruecknehmen!!!

Wenn wir nun schon ins Ausland gehen, wuerde ich gerne vor dem Transf. (aufgrund meines Alters) eine Praeimplanationsdiagnostik machen lassen.

Nun zu meinen Fragen: In welchen Laendern ist PID erlaubt? Kann mir jemand serioese KiWu-Kliniken in diesen Laendern empfehlen? Wie sieht es mit den Kosten aus???

Ist leider ein bisschen lang geworden aber ich bin superdankbar fuer alle Infos die ihr mir geben koennt!!

1000 #danke im Voraus und glg,

Tosca

Beitrag von tosca71 17.03.10 - 16:33 Uhr

Hallo,

habe gerade erfahren, dass das ital. Embryonenschutzgesetz geaendert wurde und man auch hier befruchtete EZ einfrieren kann!!! Das ist natuerlich erst mal eine gute Nachricht fuer mich, bin aber trotzdem dankbar fuer Infos ueber Auslandsbehandlungen...

Lg Tosca