Ich Rabenmutter!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anela- 17.03.10 - 16:04 Uhr

Mein Zwerg war die letzten Tag sehr anhänglich und jaulig. Eine Nacht hatte er etwas erhöhte Temperatur und war öfter wach. Ich hatte das auch auf die Zähne geschoben. Es ist eindeutig zu sehen, daß unten zwei Zähnche kommen (der Erste ist seit gestern durch).

Dann hatten wir heute U5 und der Kinderarzt hat festgestellt, daß er eine ausgeprägte Mittelohrentzündung hat (sind die gleichen Anzeichen wie beim Zahnen)

Ich Rabenmutter! Mein armer Schatz hatte Ohrenschmerzen!!

Beitrag von waffelchen 17.03.10 - 16:18 Uhr

Ach Gottchen, deswegen bist du doch noch keine schlechte Mutter.
Du hast die Zeichen einfach falsch gedeutet.
ich hab meinem Kleinen 3 Tage lang alle 2 Std die Brust gegteben, weil er immer geweint hat, bis meine Hebamme meinte er hat schlimmes Bauchweh....
Sowas passiert und die Kleinen verzeihen uns das sicher ganz schnell

Beitrag von nacktschnecken 17.03.10 - 16:22 Uhr

hi du,

mach dich deswegen nicht verrückt.
mein sohn hatte ein paar tage fieber 38,5, mochte nichts essen und hatte bläschen auf der zunge....
wir dachten es wäre scharlach, dabei hatte er mundfäule :-( sprich er hatte sich wohl bei mir mit herpes angesteckt #schmoll.

naja, das kann mal passieren. wie geht es deinem schtz mittlerweile?

LG bettina

Beitrag von froehlich 17.03.10 - 18:32 Uhr

Tröste Dich! Mir gings vor 4 Wochen GANZ GENAUSO!!!!!! Dein Beitrag könnte von mir stammen!!! Unser Kleiner war auch 2 bis 3 Nächte lang furchtbar weinerlich drauf, wollte ständig die Brust und hat einfach nicht geschlafen.....wir gingen am Zahnfleisch daher, weil wir ihn dauernd rumschleppen mussten - aber nur NACHTS, das war das Komische! Zwischendrin huschte mir sogar mal der Verdacht durch den Kopf, daß es was mit den Ohren zu tun haben könnte (voher Schnupfen etc.), aber Linus hat sich nie an den Ohren rumgewuschelt (so wie ich das von meinem älteren Sohn kenne) und tagsüber war er eigentlich auch recht gut drauf. Der KiA meinte dementsprechend am Telefon: wahrscheinlich Zähne, und wir dachtens auch. Aber nix! Am vierten oder fünften Tag kam plötzlich EITER aus dem Ohr, oh Gott - ich wäre fast hintenüber gefallen. Eben, genau: eine fetzen Mittelohrentzündung, genau wie bei Deinem Kleinen. Ich hab mir natürlich auch Vorwürfe gemacht, aber der Arzt im KH (passierte natürlich genau an DEM Nachmittag, als unser KiA nicht da war) beruhigte mich und meinte, man könne die Anzeichen bei Babys nun mal leicht übersehen, weil sie nicht immer eindeutig wären. So mussten wir halt Antibiotika nehmen und dann war alles wieder gut.

LG, Babs