4 Monate alt und so ein Dickopf! Normal?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ria.solay 17.03.10 - 16:10 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Unser Mäusemann ist gerade 4 Monate alt und so ein Bock! Er weiß ganz genau was er will und wenn er das nicht augenblicklich bekommt, schreit er wie am Spieß! Er kann natürlich Dinge noch nicht sicher in der Hand halten und wenn er ein Spielzeug dann nach kurzer Zeit verliert ist hier die Hölle los! Das Selbe gilt für seinen Schnuller, den er nur zum Einschlafen braucht, den er aber noch nicht allein im Mund behalten kann -Wenn der dann raus ist, kreist hier der Hammer! Allein einschlafen ist also schon mal nicht möglich!
Wie geht ihr mit diesem Ich-Will-Verhalten um? Er soll ja alles haben und erforschen können aber dieses Geschrei wenns mal zu lange dauert!
Und wie geht das mit dem Einschlafen bei euch?
Jedes mal eine Stunde neben ihm zu sitzen und den Nucki festzuhalten ist schon etwas zeitaufwändig...

#danke

Beitrag von hope001 17.03.10 - 16:20 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist vom 13.11.2009.

Wir kennen das Problem nicht, Finn ist eher friedlich, wenn er was will holt er sich das, schiebt auf den Rücken dahin.
Wenn ein Spielzeug aus der Hand verliert, holt er sich das wieder oder lässt es liegen.
Den Nucki braucht er immer seltener und wenn er ihn verliert fängt er schon mal anzuschreien, was eine Zeitlang mehrfach in der Nacht vorkam und ich mich schon danach gesehnt haben, dass er sich den Nucki selber rein stecken kann.
Die letzten 2 Nächte hat er komplett ohne Nucki geschlafen.
Mein Kleiner konnte von Anfang an den Nucki gut im Mund behalten.

Alles Gute dir,

Hope mit Finn 17 Wochen

Beitrag von hola3 17.03.10 - 19:42 Uhr

na, dein kommentar baut ja jemanden der grad erzählt, dass es bei ihm nicht klappt wirklich auf.
was soll sie denn jetzt mit deinem kommentar anfangen, außer sich für euch zu freuen, dass es so gut und bei euch ist und finn so lieb.
sei mir nicht böse aber ist doch irgendwie etwas überflüssig oder? das wäre so als wenn hier jemand schreibt, dass das kind noch nicht laufen kann und ich erzähle dann nur, dass meins schon seit monaten läuft.

wie gesagt nicht böse sein aber verstehen tu ich es trotzdem nicht!

liebe grüße

Beitrag von nolalou 17.03.10 - 20:56 Uhr

Sorry...aber würde ko**en, wenn mir jemand mit "also WIR kennen das problem nicht" antwortet und noch nicht mal n Tipp parat hat.

Will nicht pöbeln, aber hatte (Betonung HATTE #huepf ) mal n kleinen Schreihals und solche antworten hätten mich gekränkt!

lg Nolalou

Beitrag von hola3 17.03.10 - 19:47 Uhr

ich hab auch so eine dickböckin zu hause und sie ist 7 monate geworden. bei ihr ist noch schlimmer denn sie kann robben aber protestiert trotzdem ständig weil ihr der weg zu anstrengend ist. wenn sie nicht bekommt was die will ist hier auch alarm und nachts stehe ich manchmal mehr als 15 mal auf um den schnuller wieder reinzustecken.

aber!!! es wird besser, seit sie sich fortbewegen kann und immer selbstständiger wird und das wird bei euch bestimmt auch so werden. versuch es positiv zu sehen (gelingt mir zwar selbst nicht immer), ist doch eigentlich ganz schön so willenstarke kinder zu haben, die wissen was sie wollen. super anstrengend aber mir gefällt es auch irgendwie. charakterkinder eben (man versucht sich aber auch alles schön zu reden!!)

liebe grüße