Allgemeine Fragen zum stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von erniebird 17.03.10 - 16:34 Uhr

Hallo liebe Mami´s,

ich werde in 8 Wochen Mami und möchte gerne stillen. Dazu haben sich ein paar Fragen angesammelt und ich hoffe ihr könnt sie mir beantworten:

1. Wie oft will mein Kind am Anfang an die Brust? (ungefähr)
2. Ist es ok wenn ich ab und zu auch abpumpe und meinen Mann füttern lasse?
3. Ich habe eine Schlupfwarze. Kann es sein das ich nur mit einer Brust stillen kann?
4. Sport und stillen - geht das?

Würde mich freuen wenn ihr ein paar Antworten für mich parat hättet :-)

Danke & lieben Gruß
Birdie

Beitrag von carana 17.03.10 - 16:44 Uhr

Hallo,
wegen der Schlupfwarze kann ich dir nicht helfen - hast du eine Hebamme? Die können dir so helfen, dass du auch ohne Hütchen stillen kannst - trotz Schlupfwarze.
Ansonsten:
1. Das kann keiner sagen. Meine hatte zu Beginn einen festen 4-Stunden-Rhythmus. Andere Kinder kommen alle zwei Stunden. Da ist alles möglich.
2. Klar kannst du abpumpen. Mache ich gerne - will ja auch mal weg. Allerdings solltest du 4 Wochen warten, Tipp meiner Hebamme. Das hat nix mit der vielfach zitierten Saugverwirrung zu tun. Vielmehr hat sich erst dann deine Milchproduktion eingespielt. Wenn du vorher pumpst, kann es sein, dass du zu viel Milch produzierst und es zum Milchstau kommt.
4. Klar. Baby abgeben, abgepumpte Milch dazu und ran an die Turnschuhe. Du brauchst nur einen guten BH - für den Sport liebe ich meine Medela-Bustiers. Die halten super.
Lg, carana

Beitrag von susasummer 17.03.10 - 17:02 Uhr

Mein sohn kam die erste zeit alle 1-2 stunden.Aber immer mindestens alle 2 stunden,er ist jetzt 4 monate alt und bekommt am tag pre milch dazu.Deshalb nur noch alle 3-4 stunden.
In den ersten monaten würde ich keine flasche geben,wenn es nicht nötig ist.Bei mir ist leider die Milch weniger geworden und dadurch auch das stillen seltener.
Es kann nämlich zu einer saugverwirrung führen,da aus der Flasche trinken einfacher ist.
Du könntest evtl. Stillhütchen probieren,am besten suchst du dir schon mal eine Stillberaterin.
lg Julia

Beitrag von jumarie1982 17.03.10 - 17:56 Uhr

Hallo Birdie!

Toll, dass du dich jetzt schon so mit dem Thema befasst und dich schlau machen willst.
Ich empfehle dir für all deine (noch kommenden) Fragen dies hier:

http://www.amazon.de/gp/aw/d.html/ref=redir_mdp_mobile/278-9446235-4911713?a=3906675025

Liebe Grüsse & eine schöne restliche Schwangerschaft!!! #blume

Jumarie (& Stilljunkie Alex - 10 Monate alt)

Beitrag von claudimax 17.03.10 - 18:11 Uhr

Hallo,

ich kann dir "Das Stillbuch" von Hannah Lothrop empfehlen.
In 8 Wochen hast du noch genug Zeit es zu lesen ;-)

LG
Claudia

Beitrag von koffercord 17.03.10 - 20:27 Uhr

Lass das mal auf dich zukommen...jedes Baby ist anders. Bei mir lief / läuft es jedenfalls ganz anders als ich es je gedacht hätte:

1. Wie oft will mein Kind am Anfang an die Brust? (ungefähr)

Die ersten drei Monate habe ich fast dauergestillt. Stillmahlzeit 30-50 min. dann 30 bis 60 min. Pause und dann wieder stillen. 24 h am Tag.
Jetzt mit 5,5 Monaten stillt er etwa alle 2 h (auch nachts) und trinkt inzwischen nur noch so 10 min.

2. Ist es ok wenn ich ab und zu auch abpumpe und meinen Mann füttern lasse?

Ich habe den Gefrierschrank voll abgepumpter Milch aber mein Kurzer nimmt keinerlei Sauger/Flaschen. Wir haben alles probiert aber er trinkt nur an der Brust.

3. Ich habe eine Schlupfwarze. Kann es sein das ich nur mit einer Brust stillen kann?

Das geht auf jeden Fall. Zumindest mit Stillhütchen.

4. Sport und stillen - geht das?

Ich hatte bisher noch nicht die Zeit über Sport nachzudenken. Vor der Geburt dachte ich, dass ich spätestens nach einem halben Jahr wieder joggen würde... Jetzt versuche ich jede freie Minute zu schlafen oder den Haushalt irgendwie gebacken zu kriegen ;-)

Beitrag von lienschi 17.03.10 - 20:39 Uhr

huhu,

schön, dass Du Dich schon vorher informierst. :-)

Ein gutes Stillbuch solltest Du Dir auf jeden Fall zulegen...
z.B. "Das Handbuch für die stillende Mutter" oder "Das Stillbuch" von Hannah Lothrop

Zu Deinen Fragen:

1. Das ist bei jedem Kind anders. Mein Kleiner hatte gleich nen 3-4 Stunden-Rhythmus. Andere wollen anfangs jede Stunde trinken, da sie noch nicht so viel auf einmal schaffen.

2. Das kannste machen. Solange Dein Kleines trotz gelegentichen Flaschentrinken noch gut an der Brust trinkt, ist das kein Problem.

3. Es gibt Hilfsmittel, mit denen man auch mit Schlupfwarze stillen kann (Brustwarzenformer, Stillhütchen), oft geht es nach ner Zeit auch ohne Hilfsmittel... lass Dich da am Besten von Deiner Hebamme beraten. Aber auch wenn´s nicht klappt, ist das nicht so schlimm. Es gibt auch viele Frauen, die nur mit einer Brust stillen.

4. Sport kannste auf jeden Fall auch in der Stillzeit machen. Mit nem guten Sport-BH ist das kein Problem. Der erste Sport sollte aber die Rückbildungsgymnastik sein.

lg, Caro

Beitrag von ikarya 17.03.10 - 22:48 Uhr

"Es gibt auch viele Frauen, die nur mit einer Brust stillen."

Stimmt. Und es hat auch noch den Vorteil, man muss sich nicht merken, welche Seite eigentlich jetzt dran ist... :-D

Sorry, totales Silopo, konnte es mir aber nicht verkneifen.