Anna (7 Wochen) hat Mittelohrentzündung. schon das 2. Mal Antibiotikum

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von neubibis86 17.03.10 - 17:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,
nachdem Annas Ohr vorgestern total nach eiter gestunken hat(waren beim arzt, da war alels noch grenzwertig) mussten wir gestern doch nochmal zum arzt, weil anna fieber hatte. sie wurde nochmal untersucht und der arzt hat eine eitrige mittelohrentzündung festgestellt;( nun bekommt anna schon zum 2. mal antibiotikum ;(
das erste mal musste sie mit 8 tagen wegen ner augenentzündung antibiotikum nehmen.

ich hoffe, dass die viele medizin meiner maus nicht schaden;(

lg bianca

Beitrag von schwilis1 17.03.10 - 18:03 Uhr

ach mensch die arme maus :( was hälst du von Homöopathie? vll koenntes du deiner kleinen was zu Unterstützung geben (ich weiss manchmal sind antibiotika unumgänglich) aber so als kleinen immunbooster vll...

Beitrag von fundevogel 17.03.10 - 19:08 Uhr

Die arme Maus :-(
wenn sie Schmerzen hat (was ja bei so ner Geschichte ganz natürlich ist) kannst du ihr zusätzlich Zwiebelsäckchen auf die Ohren legen. Einfach Zwiebel ganz fein schneiden in ein Stoff- oder Papiertaschentuch und auf die Ohren, so lange sie es toleriert.
Zwiebel wirkt dabei antispetisch und sogar leicht antibiotisch, aber, wie das bei Zwiebel so ist kann es zu tränenden Augen führen.

Alles Gute für sie.
Kathi und Lasse

Beitrag von nutschie 17.03.10 - 19:33 Uhr

die antbiotika, die man kindern gibt sind lang getestet und vollkommen unschädlich. wenn sie nebenwirkungen hätte, dann wärend sie es nimmt, aber vore "langzeitschäden" musst du dich wirklich nicht fürchten.

gute besserung

nutschie( ärztin)