Wie lange braucht so eine Einverständniserklärung von der Arge

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hammelwade 17.03.10 - 17:15 Uhr

Hallo,

Wir wollen umziehen, nun brauchen wir ja so eine Einverständniserklärung.
Die dauert doch bestimmt Wochen oder?

LG Nadine

Beitrag von hoeppy 17.03.10 - 17:26 Uhr

Hallo,

wir haben auch mal von ALGII gelebt und sind damals umgezogen.

Ich hatte einen nicht unterschriebenen Mietvertrag und eine Mietbescheinigung vom potentiellen Vermieter dabei und ging persönlich zur ARGE.

Dort bekam ich auch gleich das ok.

Warum sollte das Wochen dauern wenn man es in wenigen Minuten persönlich abklären kann?

LG Mona

Beitrag von hammelwade 18.03.10 - 19:32 Uhr

Hallo Mona,

Ich weiß nicht *schulterzuck*
Wir sind zum ersten mal bei der Arge und bisher dauerte alles lange.
Aber Montag haben wir schon einen Termin.

Ich bin so froh wenn wir da auch wieder weg sind !!!
Ist ja nicht zum aushalten diese abhänigkeit #schmoll

LG Nadine

Beitrag von manavgat 19.03.10 - 10:42 Uhr

Du kannst eine Frist setzen, mit dem Satz: sollte bis zum xy kein Bescheid vorliegen, gehe ich von einer Zustimmung aus.

Gruß

manavgat