Kann man so leben?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von > Meyer > 17.03.10 - 17:52 Uhr

Hi

Vor einiger Zeit habe ich eine sehr interessante Frau kennen gelernt mit einer bunten Lebensgeschichte. Sie ist kreativ, witzig, warmherzig und einfach eine tolle Person.
Sie hat ein nettes Haus, kreativ eingerichtet und geschmackvoll. Aber es gibt da zwei Dinge die mich stören. Sie ist sauber, das vorweg, aber unordentlich finde ich. Sie hat überall etwas liegen, ein Sammelsurium in vielen Ecken. Man darf keine Schublade aufmachen, ich könnte da nichts finden. Sie lässt die Wäsche liegen bis genug zusammen ist und dann macht sie einen Bügelmarathon mit Filme gucken und Wein trinken. Sie hat 3 Hunde. 2 schlafen bei ihr im Bett und der 3 schlaft neben dem Bett, die Katze auf dem Schrank und ihre Tochter auch dazu. Es ist ein riesiges Bett, aber Hunde im Bett ist für mich ein NO GO!
Meine Ex war sehr pingelig und bei ihr hatte alles eine Ordnung, zu viel schon. Ihr Hund hat Nachts im Gang geschlafen, im Bett nie im Leben. Wie haltet ihr es damit und wie findet ihr das? Das schreckt mich ab mit ihr eine Beziehung zu beginnen. Ich fühle mich sonst super wohl bei ihr.

Danke für eure Antworten! Zum Gruße

Beitrag von asimbonanga 17.03.10 - 17:59 Uhr

Hallo,
bis auf den Hund im Bett finde klingt das doch gut-----------

allerdings sollte eure Ordnungs-Toleranzgrenze besser nicht zu weit auseinander klaffen---------
nach der ersten Verliebtheit sind Konflikte vorprogrammiert, wie hier täglich zu lesen.

L.G.

Beitrag von summer7708 17.03.10 - 18:27 Uhr

Was verlangst du? Das alles an ihr perfekt ist?
Wie wärs wenn ihr miteinander darüber redet und ihr Komprosse findet wie ihr beide damit zufrieden seid?

Beitrag von dany2410 17.03.10 - 18:27 Uhr

Hallo,

also unordentlich ja gut, wäsche ok,... jeder wie ers mag.... solange es nicht dreckig ist!!

hunde mag ich sowieso nicht im Bett,.. .ich habe 2 katzen, die dürfen noch nichtmal ins schlafzimmer und schon gar nicht ins Kinderzimmer!

vielleicht solltest du mal mit ihr reden,....

lg Dany

Beitrag von saubaer 17.03.10 - 18:33 Uhr

hmm ja mit unordnung kann man ja leben, solange es nicht dreckig ist.
was die hunde angeht kann ich dich voll und ganz verstehen! ich würde das auch nicht wollen..
ich würde mit ihr darüber reden!

Beitrag von hedda.gabler 17.03.10 - 18:34 Uhr

Die Frau ist mir ausgesprochen sympathisch ... es ist immer gut, ein wenig unkonventionell zu sein und sich nicht darum zu scheren, was andere denken ... sie hat es sich so eingerichtet, wie es für sie passt ...

... ich würde an Deiner Stelle auch nicht versuchen, an Ihr rumzuerziehen ... das können solche Frauen nicht besonders gut leiden ... andererseits ... mach mal, dann kannste sie mir bald vorbeischicken;-)

Beitrag von hedda.gabler 17.03.10 - 18:36 Uhr

Ach, Nachtrag:

Ich bin ordentlich ... aber wer mir den Hund aus dem Bett werfen möchte, kann selbst gehen ... hier geht es nach älteren Rechten;-)

Beitrag von asimbonanga 17.03.10 - 19:17 Uhr

Uijuijui-das wird schwer für einen männlichen Mitbewohner.


Mein Mann fand " Hunde-und Pferdefrauen" auch schon problematisch als Partnerinnen;-)

Beitrag von hedda.gabler 17.03.10 - 19:23 Uhr

... deswegen ziehe ich Besucher Mitbewohnern vor ... und wenn es sich nicht vermeiden lässt, bevorzuge ich eh getrennte Schlafzimmer;-)

Beitrag von asimbonanga 17.03.10 - 19:28 Uhr

Da ich leider noch keinen Hund hatte, weiß ich nicht wen ich auf Dauer bevorzugen würde.:-)

Beitrag von farina76 17.03.10 - 18:43 Uhr

Red doch mal mit ihr.

Also ich hatte meine Hunde auch mit im Bett so lange ich Single war. Einfach damit das große Bett nicht so leer ist. Klar würde ich wegen nem festen Partner einen Kompromiss finden.

Das mit der Bügelorgie mit Wein und Fernsehen kenn ich, hi hi. Jeder hat halt so seine Sachen im Haushalt die er sich erst schmackhaft machen muß. Dafür polier ich andere Sachen mit der Zahnbürste.

Die Menschen sind unterschiedlich und gerade die kleinen Fehler machen doch den Partner zu der liebenswerten Person die er ist.

Beitrag von babylove05 17.03.10 - 19:01 Uhr

Hallo

Kerative Menschen sind immer ein wennig Chaotisch .... LOL

Kenn das von mir ... bei mir ist es sauber , ich putze immer , mach meinen abwasch und alles ... aber oft ist es so das hier und da mal was liegt, ich hab meine wie ich sie nene "Kruscheecken" ... aber nicht so das es wie eine Messiwohnung wirkt ... könnte ich garnicht mit Kind ...

Aber es ist eben ab und an mal auf dem Tisch ein bissel Chaotisch .

Ich find es aber nicht schlimm , solang man sich gut hinsetzen kann , es nicht dreckig ist ( sehr wichtig ) und sich auch an sonst wohl fühlt... Also ich hab keine freunde die her kommen und meinen es sieht aus wie bei den Hottentotten .....

Hunde im Bett find ich auch net so toll .... aber jedem das seine

lg Martina

Beitrag von aeternum 17.03.10 - 23:18 Uhr

Aloha,

also.. der Bügelmarathon mit Film schauen und Wein trinken könnten meine Cousinen und ich sein (wenn wir das Zeug nicht gleich zum Bügeln abgeben) #schein #freu

Für mich klingt diese Frau ziemlich sympathisch - Hunde durften bei mir auch ins Bett, allerdings waren die natürlich geimpft, entwurmt, sauber (soweit möglich) etc. Jetzt schläft mein Sohn im Bett, und wir haben grad keinen Hund ;-)

Ordentlich ist es auch nur bedingt - mit Kleinkind nicht immer realisierbar. Sauber ist es allerdings auch immer.

Ich müßte in dem Fall nicht über den Wunsch nach einer Beziehung nachdenken - aber wenn Du sehr ordentlich o.ä. bist, könntet ihr irgendwann ziemlich viel Stress bekommen, denn sie wirkt glücklich in ihrer Umgebung - und ich würde mir definitiv NICHT in meinen Haushalt reinreden lassen.

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von carla_columna 18.03.10 - 07:02 Uhr

>>Sie hat 3 Hunde. 2 schlafen bei ihr im Bett und der 3 schlaft neben dem Bett, die Katze auf dem Schrank und ihre Tochter auch dazu....<<

Das einzige, was mich irritieren würde: das die Tochter mit der Katze auf dem Schrank schläft ... #rofl


Nee, im Ernst, ich denke, wer so creativ ist, hat auch oft etwas Chaos um sich rum.

Und: in meine Schubläden darf auch niemand gucken #hicks.

Hunde im Bett mag ich überhaupt nicht. Ich hätte schon nicht gerne einen Hund dauerhaft in der Wohnung, daher gibt es bei uns nur Besuchshunde.

LG Carla

Beitrag von bruchetta 18.03.10 - 07:41 Uhr

Ich würde mir da nicht so einen Kopf machen.

Freu Dich doch, einen tollen Menschen kennengelernt zu haben, und laß ihr den Freiraum so zu leben, wie sie es möchte.

Niemand zwingt Dich, mit ihr zusammen zu leben, also laß ihr ihr kreatives Chaos!

Vermutlich verlagert sich im Laufe der Zeit so einiges und Deine Ex kommt Dir irgendwann einfach nur spießig und engstirnig vor.

(Bei mir schlafen 3 Katzen im Bett und ich lebe auch noch! #huepf)

Beitrag von jeannylie 18.03.10 - 12:14 Uhr

Och ja, warum denn nicht?
Ich wäre da persönlich auch nicht so ein Typ für, aber ist doch auch gut wenn es unkonventionellere Menschen gibt. Meist sind genau die ja sehr kreativ, warmherzig etc...
Aber wenn Du damit ein Problem hast, dann sind Konflikte in einer eventuellen Beziehung jetzt schon vorprogrammiert...