Ab wann sollte man Spermiogramm machen lassen???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sunshine05121976 17.03.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

wann habt ihr ein Spermiogramm machen lassen.
Ich habe einen Sohn( 7) aus meiner ersten Ehe( bin im 1. ÜZ ss geworden) und mit meinem Schatz bin ich seit knapp 4 Jahren zusammen, letztes Jahr wurde ich sofort nach absetzen der Pille im 1. ÜZ ss, leider mußten wir unseren Engel ziehen lassen da unser Baby nicht lebensfähig war. Jetzt ist es der 5 ÜZ und es tut sich gar nichts.

Wann sollte man eine Spermiogramm machen lassen? BZW. wie und wann habt ihr das gemacht und was kostet das?

Oder meint ihr man sollte besser abwarten, da es ja beim ersten mal direkt geklappt hat, dann können die ja nicht sooooooooo schlecht sein oder?

Lg

Beitrag von moeriee 17.03.10 - 18:19 Uhr

Wir lassen es jetzt schon machen. Ich war gestern bei meinem FA und er meinte, ein Spermiogramm kann auf keinen Fall schaden. Er hat es sehr befürwortet, dass wir es gleich machen lassen. Das kostet ja nicht die Welt. 50-60€. Wenn man überlegt, wie viel Asche wir Frauen Monat für Monat für Ovus, SST, etc. hinblättern... Da kann man das schon mal machen. #pro

Beitrag von moeriee 17.03.10 - 18:19 Uhr

Achso: Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass wir im 2. ÜZ sind und nächste Woche das Vorgespräch haben.

Beitrag von mariechen71 17.03.10 - 18:21 Uhr

Hallo ! Habe mal ne Frage an Dich ! Warum müsst Ihr denn dafür zahlen ??? Wir haben es umsonst bekommen....
versteh ich nicht ! LG, aber nach der kurzen Zeit finde ich es zu früh...
Normalerweise doch erst nach einem Jahr, wenn es nicht geklappt hat......

Klar schaden kann es nicht......

Beitrag von sunshine05121976 17.03.10 - 18:25 Uhr

Hi,

ein Jahr ist aber so lang.......:-(
nach meinem Sternchen ist mein Kiwu nicht gerade kleiner geworden und seitdem sind 8 Monate vergangen.........
also ich glaube nicht das ich es noch 8 Monate aushalte.
lg
PS: Wo hast Du es denn machen lassen? Beim Urologen?

Beitrag von moeriee 17.03.10 - 19:39 Uhr

Wir müssen es zahlen, weil wir nicht vorher ein Jahr abwarten. Ich finde diese Reihenfolge hier in D-Land sowieso etwas fragwürdig. Einerseits wird sich beschwert, dass es immer weniger Kinder gibt. Andererseits wird es Paaren mit Kinderwunsch auch nicht gerade einfach gemacht. Warum muss ich erst ein Jahr warten, um dann festzustellen, dass es völlig vertane Zeit war, weil es sowieso aus irgendwelchen Gründen nicht klappen kann? Was man da an Ovus, SST, etc. verbraucht, das kann man sich auch direkt sparen, wenn man weiß, dass es eh nicht auf natürlichem Wege klappen kann. Alleine die CBM-Stäbchen kosten mich für einen Zyklus 25€. #schock

Im Übrigen untersucht mein FA auch schon nach 6 Monaten. Sollte es also in diesem und den nächsten 4 Zyklen nicht klappen, bekomme ich bei ihm schon einen Hormonspiegel, Ultraschall und Spiegelung gemacht. Sehr netter Herr! :-)

Beitrag von lissyleinchen 17.03.10 - 18:36 Uhr

Juhuchen,

wir haben jetzt vor kurzem ein Spermiogramm erstellen lassen. Hatte vor 2 Jahren ein MA (meine erste Schwangerschaft) und seitdem hat es nicht mehr sein sollen.

Der Arzt selber meinte das in der Regel die Paare nach etwa einem Jahr nicht erfülltem Kinderwünsch ein Spermiogramm erstellen lassen.

Die Kostenfrage bei mir is etwas hin und her gerissen. Unsere KK meinte das wir die Kosten selber übernehmen müssten, die Praxis allerdings war sehr verwundert und meinte das es doch die KK übernehmen würde. Allerdings wurde mir gesagt das es uns nur etwa 35 Euro kosten würde. Nach zwei Jahren kann man das auf sich nehmen.

Ich denke die Kostenfrage ist bei den Ärzten sehr unterschiedlich, da ich schon die unterschiedlichten Preise gelesen habe.

Wir selber haben das Spermiogramm beim Urologen erstellen lassen.

Schöne Grüße
Lissyleinchen

Beitrag von adora 17.03.10 - 19:00 Uhr

Hallo,

ich bin im ÜZ 17 und mein Freund geht jetzt zum Urologen ( endlich ) . Wir haben sehr unterschiedliche Preise gehört: von 25 Euro bis 150 Euro. Warum das so ist, wissen wir auch nicht. Mein Freund ist privat Versichert und deswegen muss er es sowieso erstmal selber zahlen.
Auch einen Termin dafür gab es nicht so leicht. War immer Wartezeit.
Ich würd einfach mehrere Urologen anrufen und fragen. Kostet ja nix, wenn man fragt. Auch kann man in eine Kinderwunschklinik gehen, die Spermiogramme machen. Allerdings kann es sein, dass sie dort eine Überweisung haben wollen. Die kann dir aber dein FA ausstellen - auch für deinen Freund. Muss er halt die 10 Euro bei deinem FA bezahlen. Frag doch mal dein FA. Die wissen ja immer Adressen.

Viel Glück
Adora

Beitrag von sandrabe 17.03.10 - 21:37 Uhr

Also mein Mann ist nun nach 1Jahr des wartens gegangen
und es war tatsächlich nicht in Ordnung,:-(

Zum Glück haben wir das gemacht,denn man macht sich echt verrückt!
Da ich schon 2 Kinder habe aus erster Beziehung und immer schnell SS wurde,hab ich schon gedacht das was nicht stimmt!
Ich hatte recht,leider!
Bezahlen muss er nichts und er muss jetzt noch ein 2.SG machen lassen!

VIEL GLÜCK#klee

Wenn man 1.Jahr probiert hat kostet das SG nichts!