10 euro praxisgebühr (überweisung)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cindy.d 17.03.10 - 19:29 Uhr

hallo mal ne frage
Ich habe bei mein HNO -Arzt im jan 10 euro praxisgebühr bezahlt u brauchte damals ne überweisung zum Frauenarzt
Nun müste ich wieder zu mein HNO arzt muss ich jetz ne überweisung vom FA holen oder reicht der beleg (10 euro)
das ichj den beim HNo arzt bezahlt habe????
Hoffe ihr habt es verstanden

Beitrag von dd70 17.03.10 - 19:31 Uhr

Wenn Du dieses Quartal noch zum HNO gehst brauchst Du nicht zu zahlen......Erst ab April wieder

LG

Beitrag von arkti 17.03.10 - 20:36 Uhr

Da du dieses Quartal schon beim HNO warst brauchst du keine Überweisung.
Die wissen doch das du schon bezahlt hast.

Beitrag von sonnenschein2605 17.03.10 - 21:41 Uhr

Hallo

Nein der Beleg reicht nicht aus, du brauchst eine Überweisung von deinem HNO zum Gynäkologen.

Aber bei manchen Praxen ist es so,dass man die Quittung abstempelt ist aber eher selten

Beitrag von arkti 17.03.10 - 23:32 Uhr

Quatsch, braucht sie nicht da sie schon bei dem HNO war.

Beitrag von dani001234 18.03.10 - 07:58 Uhr

der "ausgangsarzt", wo sie die gebühr bezahlt hat, war der hno. also wenn sie jetzt wieder zum hno muß, braucht sie ja wohl KEINE überweisung.

bei frauenarzt war sie ja schon mit überweisung vom hno.

Beitrag von julimausi1983 17.03.10 - 23:09 Uhr

Hallo,

wie schon geschrieben wurde, brauchst du keine Überweisung für den HNO.
Erst nächstes Quartal ab April wieder (oder halt wieder April dort die 10,- Euro bezahlen).

Nimmst einfach den Beleg mit, dass du schon bezahlt hast (aber meistens sehen die das ja schon im PC oder fragen nach und dann kannst du immernoch sagen, dass du schon bezahlt hast und kannst es ja auch "beweisen"; für den Fall, dass du noch im März dort hingehst)

LG

Beitrag von frenze85 18.03.10 - 08:16 Uhr



Aus der Frage geht überhaupt nicht hervor ob das der gleiche HNO Arzt ist oder ein anderer. Kann ja sein das sie im Januar nicht zufrieden war. Und dann muss neu bezahlen, dafür is ja die Praxisgebühr gedacht gewesen, damit dieses Arzt gehüpfe von manchen aufhört.

LG

Beitrag von julimausi1983 18.03.10 - 13:59 Uhr

Ich gehe mal davon aus, dass derselbe HNO Arzt gemeint ist, wo sie im Januar war.
Im Text steht ja, dass sie im Januar dort war, die 10,- Euro bezahlt hat und (Achtung Zitat):

-> Nun müste ich wieder zu mein HNO arzt

(da steht "WIEDER ZU MEIN HNO" - deswegen geh ich mal davon aus, dass derselbe HNO gemeint ist)

Bitte korrigieren, falls es falsch verstanden worden ist ;-)

LG

PS: Großschreibung nur, um den gemeinten Textteil hervorzuheben.