Wieviel verdient Ihr bei 20 Std/Woche brutto???

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von zwergenprinzessin1 17.03.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

nach dem Ende meiner Elternzeit werde ich ab mitte Mai wieder 20 Std die Woche arbeiten.

Meine Firma bietet mir, nachdem ich fuer eine 40 Std Woche als Fuehrungskraft 2800 brutto hatte jetzt gerade mal 1000 Euro brutto fuer eine "nicht Fuehrungsposition"!

Haette gerne mal Vergleiche....

Ware lieb wenn Ihr mir helfen koenntet, es kommt mir sehr wenig vor, oder was sagt Ihr???

Liebe Gruesse Michaela

Beitrag von mausdd 17.03.10 - 21:13 Uhr

Ich finde das für 20 Stunden schon sehr viel. Ich hatte für 40 Stunden gerade mal 1400 brutto vor der Elternzeit. Ich arbeite zwar jetzt bei meinem Mann aber hatte vor einem Jahr Stellen wo ich 20 Stunden für 560 Euro brutto hätte arbeiten können.

Beitrag von tweety0312 17.03.10 - 21:28 Uhr

Hy

Also was verdient man soo viel ???

*etwas neidisch bin *

Lg

Beitrag von tweety0312 17.03.10 - 21:29 Uhr

Also heißt natürlich Als...

Beitrag von zwergenprinzessin1 17.03.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

arbeite ab Mai wieder bei ner Autovermietung....

Haette nicht gedacht dass das so viel ist, meine Freundin bei LIDl hatte mal fuer 20 Std 1300 Euro im Monat!!!

LG Michaela

Beitrag von claus 17.03.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

ich arbeite im Reisebüro und da verdient mn als 20 Std Kraft, je nach Berufserfahrung, zwischen 700-900€ brutto.

Ist recht wenig, aber wir bekommen dafür unsere Reisen günstiger und darf auf Firmenkosten Inforeisen machen :-).


LG

Claudia

Beitrag von zwergenprinzessin1 17.03.10 - 21:40 Uhr

Hallo,
DANKE fuer die Info, ist ja auch ein netter Ausgleich, haette ich auch gerne :-)

LG Michaela

Beitrag von pollinchen 17.03.10 - 21:51 Uhr

Ich würde bei 20 Std. im Büro (arbeite momentan dort nur 8 Std., da ich den Rest in unserer eigenen Firma verbringe) über die 1000 € kommen. Ist aber eher Durchschnitt.

Führungskräfte verdienen bei uns als Grundgehalt mehr als 2.800 € brutto - das verdient hier ein normaler Angestellter nach ein paar Jahren.

LG
Kerstin

Beitrag von cootie 17.03.10 - 23:11 Uhr

Hallo,

ich arbeite ein bißchen weniger pro Woche (ca. 18 Std) und verdiene brutto ein paar hundert Euro mehr.
Bin auch ein ganz "popeliger" Mitarbeiter, sprich, ich habe keine Führungsposition oder führe irgendwelche Sondertätigkeiten aus.

Für mich hört sich Dein Verdienst wirklich relativ gering an *sorry, aber Du hast danach gefragt*, zumal Du ja noch die Abzüge hast. Je nach Steuerklasse bleibt da wirklich nur recht wenig übrig.

LG, c.

Beitrag von nele27 18.03.10 - 08:39 Uhr

Hallo Michaela,

ich finde ja schon 2800 Euro für eine Führungsposition in Vollzeit ziemlich wenig - oder bist Du im 1. Berufsjahr??

Und warum bekommst Du nicht wieder eine (vergleichbare) Position angeboten? Also warum wurde Dir nun eine "niedere" Stelle angeboten? Weil Du als Mutti irgendwo geparkt werden sollst??

Ich würde das mal erfragen/ erforschen. Und falls da gar nichts geht, lieber woanders bewerben. 1000 Euro finde ich extrem wenig. Da will jemand wohl Know-How billig einkaufen, indem er einfach die gute MA auf eine miese Position setzt??

Bei einem Verband, der zu meinem AG gehört, wurde gerade eine Geschäftsführerin mit 50% angestellt. Die kriegt aber mit 50% noch knapp 2000 Euro Brutto. Und dieser Verband ist klein, mit wenig MA und dementsprechend ist das Gehalt am unteren Ende angesetzt.

LG, Nele

Beitrag von dominiksmami 18.03.10 - 09:27 Uhr

Huhu,

ich selber arbeite ja nicht, aber meine Nachbarin hat gerade in D angefangen zu arbeiten und geht 22 Stunden die Woche.

Sie sagt sie bekommt rund 1050,- Euro Brutto.

Ob das nun viel oder wenig ist kann ich nicht beurteilen, weil ich ja schon was länger raus bin aus dem Thema.

lg

Andrea

Beitrag von _traurige_ 18.03.10 - 10:53 Uhr

Also, ich arbeite 25 Std./w. und bekomme 1100Brutto, da kommen dann aber noch einige Zuschläge dazu.. bin dann bei Netto auf ca. 1050 Euro.

Beitrag von ida85 18.03.10 - 11:21 Uhr

hallöchen

ich würde für 20h umgerechnet 2400 Euro bekommen - arbeite allerdings nicht in deutschland :-p

lg ida

Beitrag von berry26 18.03.10 - 12:00 Uhr

Hi Michaela,

ich bin mir nicht ganz sicher ob das so rechtens ist, was dir dein Chef da anbietet. Steht dein Gehalt denn im Arbeitsvertrag? Und als was bist du eingestellt? Bekommst du einen neuen Vertrag mit einem anderen Aufgabengebiet?

Ich bin damals 15 h nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gegangen und habe mein altes Gehalt einfach runtergerechnet bekommen. Ich habe allerdings in der Zeit meist nur "Däumchen gedreht" da ich meinen alten Job für 15 h die Woche nicht machen konnte. War vorher auch in einer Führungsposition und danach wie gesagt eher ne Bürohilfskraft.

Wenn du jetzt allerdings einen komplett anderen Arbeitsvertrag bekommen hast mit einer wesentlich einfacheren Tätigkeit sind denke ich 1000€ schon angemessen. Kommt eben ganz auf die Tätigkeit an.
2000€ für 40 Std. habe ich bei uns als Berufseinsteiger in einer Handlangertätigkeit verdient. Das würde dann 1000€ für 20 Std. entsprechen, wenn dir das weiterhilft.

LG

Judith

Beitrag von knoerrnsche 18.03.10 - 13:01 Uhr

Hallo Michaela,

also Du solltest prozentual gesehen schon das gleiche verdienen wie vorher.

Ich arbeite derzeit 12 Stunden die Woche und bekomme brutto anteilsmäßig genausoviel, wenn ich Vollzeit arbeiten würde - sogar die VWL werden anteilig berechnet.

Ich habe sogar ordentlich Gehaltserhöhungen bekommen - trotzdem ich mit meiner geringen Stundenzahl zur Zeit nicht die anspruchsvollsten und verantwortungsvollsten Aufgaben übertragen bekomme.

Liebe Grüße, Knoerrnsche

Beitrag von zwergenprinzessin1 18.03.10 - 20:06 Uhr

Hallo,

also ich war Supervisor (d.h. stellv. Stationsleitung bei ner Autovermietung)

Da ich nach Rueckkehr aus der Elternzeit meine Fuehrungsposition gar nicht mehr ausueben wollte (frueher hiess das bei uns man kommt als erster und geht als letzter, ist ja in Teilzeit gar nicht moeglich) habe ich mich selbst fuer eine ganz normale Angestelltenstelle ohne Verantwortung entschieden, denn meine KInder stehen an erster Stelle.

Wie ich lese sind die Gehaelter von ganz oben bis ganz unten vertreten und ich finde ich liege da in der Mitte, werde mich in jedem Fall umschauen ob man sich nicht evtl. doch verbessern kann, denn auch ich wuerde lieber im Oberen Bereich liegen....

(Wenn selbst Handlanger fast das doppelte verdienen koennen..... )

Danke fuer DEINE Hilfe und Liebe Gruesse
Michaela

Beitrag von berry26 19.03.10 - 08:00 Uhr

Also das mit der Handlangertätigkeit hast du jetzt glaub ich doch missverstanden. Ich habe 2000€ brutto bei 40 Std. verdient, das würde also genau den 1000€ bei 20h entsprechen. Also genau das was du jetzt verdienen würdest. Ich arbeite allerdings in einem Industriebetrieb, dort verdient man denke ich sowieso etwas besser als bei einer Autovermietung. Wobei ich hier in einem Niedriglohngebiet wohne und arbeite. Ich weiß nicht wie das bei euch ist.

Ich finde es trotzdem etwas seltsam das dein Gehalt "angepasst" wird. Bei uns gäbe das Probleme. Dort werden sogar "unfähige" Leute ohne Gehaltskürzung zurückgestuft.

LG

Judith

Beitrag von zwiebelchen1977 18.03.10 - 12:56 Uhr

Hallo

Ich fange bald auch wiedr für 20 Stunden die Woche an. Habe ohne Zuschläge 1100-1200 Brutto mit Stkl 5

Bianca

Beitrag von bebbelchen 18.03.10 - 13:09 Uhr

Hallo,

also erst mal: 2.800,- brutto als Führungskraft find ich schon fast ne Frechheit (kommt natürlich auch auf die Branche an und die Region, in der Du wohnst).

Ich kriege momentan für 22 Stunden 2.100,- brutto..... und ich bin nur eine ganz popelige Angestellte ohne Führungsaufgaben.

LG
bebbelchen

Beitrag von gunillina 19.03.10 - 06:34 Uhr

Nun ja, es ist die Frage, was hier als Führungskraft bezeichnet wird. Filialleiter in einem Discounter zu sein bringt sicherlich nicht viel mehr ein als oben genanntes Bruttogehalt, man hat aber eine "Führungsposition".
L G
G

Beitrag von bebbelchen 19.03.10 - 08:02 Uhr

Stimmt :-) Deshalb meinte ich ja, dass es u.a. auch auf die Branche ankommt.

LG
bebbelchen

Beitrag von jans_braut 18.03.10 - 14:29 Uhr

Als Führungskraft warst du gnadenlos unterbezahlt... Nun ja, kommt vielleicht darauf an, in welchen Bereich du arbeitest...

Beitrag von frau_e_aus_b 18.03.10 - 18:58 Uhr

Hallo..

ich - Krankenschwester- bekomme bei einer 19,25Std/Wo 1100E brutto.

LG
Steffi

Beitrag von zwergenprinzessin1 18.03.10 - 20:02 Uhr

Hallo an alle,

also ich war Supervisor (d.h. stellv. Stationsleitung bei ner Autovermietung)

Da ich nach Rueckkehr aus der Elternzeit meine Fuehrungsposition gar nicht mehr ausueben wollte (frueher hiess das bei uns man kommt als erster und geht als letzter, ist ja in Teilzeit gar nicht moeglich) habe ich mich selbst fuer eine ganz normale Angestelltenstelle ohne Verantwortung entschieden, denn meine KInder stehen an erster Stelle.

Wie ich lese sind die Gehaelter von ganz oben bis ganz unten vertreten und ich finde ich liege da in der Mitte, werde mich in jedem Fall umschauen ob man sich nicht evtl. doch verbessern kann, denn auch ich wuerde lieber im Oberen Bereich liegen....:-)

(Wenn selbst Handlanger fast das doppelte verdienen koennen.....#kratz )

Danke fuer Eure Hilfe und Liebe Gruesse
Michaela#danke

Beitrag von zwergenprinzessin1 18.03.10 - 20:05 Uhr

Hallo an alle,

also ich war Supervisor (d.h. stellv. Stationsleitung bei ner Autovermietung)

Da ich nach Rueckkehr aus der Elternzeit meine Fuehrungsposition gar nicht mehr ausueben wollte (frueher hiess das bei uns man kommt als erster und geht als letzter, ist ja in Teilzeit gar nicht moeglich) habe ich mich selbst fuer eine ganz normale Angestelltenstelle ohne Verantwortung entschieden, denn meine KInder stehen an erster Stelle.

Wie ich lese sind die Gehaelter von ganz oben bis ganz unten vertreten und ich finde ich liege da in der Mitte, werde mich in jedem Fall umschauen ob man sich nicht evtl. doch verbessern kann, denn auch ich wuerde lieber im Oberen Bereich liegen....

(Wenn selbst Handlanger fast das doppelte verdienen koennen..... )

Danke fuer Eure Hilfe und Liebe Gruesse
Michaela

  • 1
  • 2