Zuschuss???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sweethoney1 17.03.10 - 21:38 Uhr

Hallo Zusammen,

kann mir jemand sagen wo man noch Zuschuss bekommt, außer bei der Elterngeldstelle und Kindergeld, da man ja noch andere Kosten zu decken hat. Und das Elterngeld ist ja mal nicht so hoch wenn man das 2 Jahre beantragt.

LG eure Sweethoney

Beitrag von rosali25 17.03.10 - 21:41 Uhr

Frag doch mal deinen Arbeitgeber.

Beitrag von sweethoney1 18.03.10 - 20:23 Uhr

Ja das habe ich schon mein Arbeitgeben macht sich gerade schlau , weil er das nicht kennt , nennt man das denn das Kinderzuschuss oder wie wird das genannt ??

Beitrag von whitefairy 18.03.10 - 22:24 Uhr

Ist das jetzt Ernst gemeint ? Welchen Zuschuss sollte es denn geben ? Soll der AG dir deine 2 jahre Elternzeit finanzieren ?
Wenn das Elterngeld zu wenig ist, dann splitte nicht und gehe nach einem Jahr wieder arbeiten.
Wenn du dies nicht willst, muss der Vater des Kindes für euch sorgen.
Ich hoffe wirklich, das deine Frage ein Scherz war.

Beitrag von zwiebelchen1977 17.03.10 - 21:43 Uhr

Hallo

Wieso ist das Eg nicht so hoch? Kommt doch auf deinen Verdienst an.

Ansonsten musst du den Vater des Kindes fragen oder arbeiten gehen.

Bianca

Beitrag von sweethoney1 18.03.10 - 20:27 Uhr

Ich bin im Arbeitsverhältinis verdiene aber nur ca. 700 euro netto, und bin verheiratet. Mal schauen irgendwie klapppt das schon aber trotzdem vielen Dank :-)

Beitrag von whitefairy 18.03.10 - 09:19 Uhr

Hallo,

also ich habe bei meinem Ehemann einen Zuschuss bekommen oder besser gesagt ich habe ihn mir einfach genommen.
Der Zuschuss ist im zweiten Elternjahr sogar gestiegen, da ich meine Elternzeit verlängerte und kein Elterngeld mehr erhielt.
Hätte meine Ehemann den Antrag auf Zuschuss abgelehnt, hätte ich einen bei meinem Arbeitgeber gestellt - "Arbeit gegen Gehalt" nennt sich dieses Formular und das wäre sicher bewilligt worden.

#ironie off#

LG whitefairy, die die Welt nicht mehr versteht#kratz

Beitrag von danielawittwer 18.03.10 - 09:22 Uhr

Sorry aber

#rofl#rofl


#rofl

ich musste gerade so lachen

aber recht hast du ja schon


lg Danny ;-)

Beitrag von yvonnechen72 18.03.10 - 09:48 Uhr

Hey, wo gibt es diese Anträge für "Zuschuß vom Ehemann"?
Wie hoch ist dieser Zuschuß? Ob der mir wohl auch zusteht?

;-)

LG Yvonne

Beitrag von whitefairy 18.03.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

den Antrag kannst ganz formlos in der Küche stellen. Du öffnest den Küchenschrank, holst ein Pfanne raus und stellst dich deinem Mann mit erhobener Pfanne in den Weg, ein Blick in sein Gesicht, dann einen auf die Pfanne und dann wieder in sein Gesicht - glaub mir er versteht sofort.#schein Am besten stellst du den Antrag wenn du hochschwanger bist, dann kann noch der Blick auf den dicken Bauch eingefügt werden, welches die Bearbeitungsdauer deines Antrages enorm verkürzt.
Ob der Zuschuss dir zusteht, richtet sich ganz nach der Größe der Pfanne.#rofl

LG whitefairy, die auch mal lustig sein wollte

Beitrag von windsbraut69 18.03.10 - 09:39 Uhr

Beim Vater des Kindes!
Wenn es trotzdem nicht genügt - nicht splitten und nach einem Jahr bereits wieder Geld verdienen.

Gruß,

W

Beitrag von carrie23 18.03.10 - 10:57 Uhr

Wenn du nicht arbeitest, wirst du damit auskommen müssen und gegenbenenfalls ALG2 ( was auch nicht so hoch ist ) beantragen.
Man kommt damit aus, wenn man will