Wieviel sollten 18 Monate alte Babys/Kinder am Tag trinken??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engel7.3 17.03.10 - 21:40 Uhr

Hallo,

wieviel ml sollten Kiddis mit 1 1/2 am Tag zu sich nehmen?

Wir haben das Problem, das mein Kleiner nach einem heftigen Magen-Darm Infekt letzte WOche jetzt komplett seine Pülli (Milch) verweigert. Das jetzt seit 2 Wochen!
Er trinkt aber auch tagsüber nur ca. 200 ml Wasser, Tee oder Saft und am Abend noch ca. 30-50 ml Milch aus dem Glas.
Mehr geht nicht.
Aber ist das nicht viel zuwenig??

Vorher hat er immer seine 200 ml am Tag getrunken + 400 ml Milch.

DANKE für Eure Antworten.

Beitrag von merlin7marcus 17.03.10 - 21:54 Uhr

Hallo,

Hanna trinkt ca. 400 ml. Wasser/Schorle und nachts noch 450 Milch.

Mir hat der KIA gesagt, dass das mehr als ausreichend ist.

Liebe Grüße

Beitrag von engel7.3 17.03.10 - 21:55 Uhr

Das sind ja auch 850 ml.
Das reicht, das ist klar!
Aber reichen auch 250 ml???

Beitrag von hutzis 17.03.10 - 22:09 Uhr

Huhu,

mein Kia meinte, dass sie in dem Alter 500 bis 600 ml trinken sollten.

Mein Sohn trink zwischen 450 und 650 ml am Tag.

LG

Beitrag von gluecksschnecke 17.03.10 - 22:24 Uhr

Hallo,

ja, ich denke auch, dass ca. 250 ml für Kleinkinder zu wenig sind.
Wahrscheinlich ist Milch noch nicht das Richtige für ihn (denn soll man bei Magen Darm Infekten auch nicht).

Uns wurde bei dem Infekt vom KIA empfohlen, ihm Elektrolytische Getränke zu geben, damit "der Salzhaushalt" ins Gleichgewicht kommt.

Wenn dein Sohn nicht mehr trinken will, solltest du es ihm Löffelweise geben (hat jedenfalls unser KIA gesagt - alle paar Minuten einen #gaehn - mühsam ernährt sich das Eichhörnchen)

Lg und viel Erfolg
Elvira

Beitrag von teufelchendani 17.03.10 - 22:30 Uhr

Hi!

Also ich finde es sehr wenig. Oder ich würde sterben vor sorge wenn zoe so wenig trinken würde.

Zoe (jetzt fast 22 Monate) trinkt morgens 150ml und abends 220ml milch.

Tagsüber 600-800ml wasser oder ganz dünne schorle. und das macht mich zufrieden. sie hat immer eine nasse windel außer morgens. aber dafür die 2. windel toootaaal voll.

Mach ihm doch ne Brühe. ist lecker und er bekommt flüssigkeit. und vielleicht hat er ja durst und will lieber aus einer flasche oder deinem glas trinken. strohhalm ist auch gutes lockmittel!

LG dani

Beitrag von wemauchimmer 18.03.10 - 09:18 Uhr

Ich kenn die Formel: "30ml pro Kilo Körpergewicht und Tag".
Das ist die medizinisch empfohlene Menge. Ich weiß aber leider nicht genau, ob sie für alle oder nur für Erwachsene gilt.
Evtl könntest Du es mit lactosefreier Milch probieren, die ist verträglicher gerade bei Magen-Darm-Geschichten...
LG