Elternzeit ab Geburt (Ehemann) - und ab wann Urlaub?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jbw 17.03.10 - 21:48 Uhr

Hallo Ihr!

Mein Mann will bei unserer Nr. 4 ab Geburt Elternzeit nehmen und zwar ein Jahr lang. Das heisst, er wird seinen kompletten halben Jahresurlaub vor der Elternzeit nehmen, und der Urlaub soll dann nahtlos in die Elternzeit übergehen. Nur - man weiss ja nicht, wann das Baby denn nun wirklich kommt! Da unsere ersten 3 ziemliche Punktlandungen waren (ET +/- 2) mache ich mir nicht so große Sorgen, aber trotzdem:

Wenn ich übertrage, muss er nach seinem Urlaub noch mal x Tage arbeiten, bis das Baby dann kommt, wie blöd.

Wenn das Baby zu früh kommt, hat er quasi Urlaub verschenkt. Das ist meines Erachtens nach immer noch die bessere Lösung, also lieber mit einem ET + x rechnen, oder? Was meint Ihr? Ist jemand in der gleichen Situation?

Schöne Grüße,
J. mit #baby #baby #baby #ei (ET 20. Juli)

Beitrag von bamiha 17.03.10 - 22:39 Uhr

Huhu!
Mein Mann nimmt auch ein Jahr EZ und zuvor den Urlaub. :-)
Unser Baby kommt per KS wegen BEL, aber das war ja noch nicht immer klar.
Würde sie spontan kommen, würde der Urlaub flexibel beginnen. Das muss man halt mit dem Chef so absprechen.
Vielleicht geht das bei deinem Mann auch?
Er muss ja dann vermutlich eh von der Arbeit weggehen oder an dem Tag/den Tagen der Geburt nicht hingehen.
Mein Mann hat abgesprochen, dass er dann halt spontan geht und wenn es ganz arg brennt, er nochmal nach einer Woche 1 oder 2 Tage kommt.
LG bamiha