Spielt mein körper verrückt oder SS anzeichen?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von :( 17.03.10 - 23:34 Uhr

Guten Abend!
Ich nehme die pille valette erst seit 3 monaten,nun ist mir recht am anfang der 3.blisterstange mindestens 1-2 durchfall innerhalb von 2 tagen gehabt.Am 5.3. GV (während abbruchsblutung);2.3. periode beginn.Am 7.3 und 8.3. durchfall.mein letzter zyklus war 25 tage lang (meine zyklen sind trotz pille nicht punkt-genau)

wie dem auch sei seit den durchfällen immer kondom mit verhütet,dennoch habe ich riiiiiiiiiieeeeeeesen angst nur bei der einmaligen malheuer SS zu sein.Die angst ist schon seit 7.3. dermasen extrem das ich an nichts anderes mehr denken kann,ich stehe mitten in der nacht panisch auf,hab seit tagen nichts mehr richtig gegessen.Tag und nacht kreisen meine gedanken nur noch um dieses thema.hinzu kommt noch viele andere extreme stress faktoren dazu,was mich zusätzlich noch mehr runterzieht.

seit 9.3. hab ich die ganze zeit im after bereich durchfall gefühl,natürlich kommt überhaupt kein stuhl und wenn dann richtig verstopfung mäsig,irgendwie bin/fühle ich mich diesen ganzen zyklus immer nass in schlüppi und die ganze zeit seit ende der periode so gegen 8.3. als ob ich wieder kurz vor der periode stehe.

das kann doch nicht alles wahrsein oder?könnte ich SS sein oder hat dieses viele extrem gedanken machen meinen körper durcheinander gebracht?

Bitte hilft mir!Ich hab nicht mal tränen übrig zum weinen,ich muss noch 9 pillen nehmen bis die nächste (eventuelle) abbruchsblutung zeit anfängt

Beitrag von connie36 18.03.10 - 03:12 Uhr

so wie ich es lesen, hattet ihr nur während der abbruchsblutung ungeschützten sex, und sonst immer verhütet mit kondom zusätzlich.
wie soll denn da was passieren.
vor allem ist damit nicht der normale durchfall gemeint,sondern eher der wie ein wasserfall durchrauschende durchfall. der muss auch bis innerhalb von 2 stunden nach der pilleneinnahme erfolgen.
anstonsten hat die sich schon soweit aufgelöst, das durch die magenschleimhaut der wirkstoff weitergegeben wurde.
mach dich nicht verrückt, das grenzt ja an paranoia;-)
lg conny

Beitrag von :( 18.03.10 - 12:23 Uhr

paranoia......genau das richtige wort benutzt.Alles was mit diesem thema zutun hat:SS,geburt,das leben mit kind versetzt mich regelrecht in panik.

Beitrag von surprised 18.03.10 - 09:41 Uhr

Hallo Du,
kann es sein, dass Du einfach die Pille nicht verträgst?
Das mit den Durchfällen klingt nicht gut. Und auch Deine Gesamtverfassung.
Wie ging es Dir, bevor Du vor drei Monaten mit dieser Pille begonnen hast?

Ich hoffe sehr, dass es Dir bald wieder etwas besser geht!!

Liebe Grüße von surprised

Beitrag von :( 18.03.10 - 12:28 Uhr

Laut mein FA verträgt meine gebärmutter die pille sehr gut,aber viele meiner beschwerden wie sodbrennen,durchfall,extreme brustschmerzen weisen darauf hin, dass ich die orale einnahme nicht vertrage.Und das wird bei mir mit jeder pille so sein.


Vor den 3 monaten waren wörter wie durchfall,brustschmerzen ein fremdwort für mich.Ich konnte mich auf meinen körper verlassen

Beitrag von surprised 18.03.10 - 12:44 Uhr

Tja, die Pille ist ja nicht für die Gebärmutter .... sie hat eben Einfluss auf Dein gesamtes körperliches und seelisches Befinden. Dein Wohl- oder eben Nicht-Wohlergehen spricht da eine deutlichere Sprache als Dein Arzt möchte.

Wenn Du Dich auf Deinen Körper verlassen kannst - d.h. dann auch, dass Du Interesse an Deinem Körper hast (oder?) - vielleicht wäre die Natürliche Empfängnisregelung was für Dich? Ohne Manipulation. Die Achtsamkeit sich selbst gegenüber kann sich gut auf Dein ganzes Wohlbefinden und Selbstbewusstsein und auch auf die Partnerschaft auswirken. Schau Dich doch mal um auf iner.org und besorg Dir das Buch "Natürliche Empfängnisregelung" v. Dr. Joesf Rötzer.
Aber erwarte von Deinem Arzt mal lieber keine Bestätigung dafür .... wahrscheinlich wird er Dich eher verunsichern. Du bekommst aber genügend Hilfe, wenn Du Unterstützung beim Erlernen der Methode brauchst.
Ich finde am wichtigsten, dass es einer Frau gut geht - in dem Fall Dir!
Liebe Grüße von surprised