Kranker Kater

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von chris83 18.03.10 - 07:13 Uhr

Morgen zusammen,
haben seit ca 11/2 Monaten einen MC Kater bei uns wohnen. Er kam zu uns und hatte direkt ein bisschen Durchfall. Die Züchterin sagte, dass kann die Futterumstellung/Umstellung allgemein sein. Klingt ja einleuchtend, hatten wir auch shcon bei Katzen.
So, als es dann nach einiger Zeit nicht wegging, waren wir beim TA. Die Züchterin behauptet weiter, dass kein anderes ihrer Tiere was hat...
TA hat dann Einzeller im Darm/Kot festgestellt und uns Tabletten mitgegeben. Unsere anderen Katzen haben wir vorsichtshalber mitbehandelt(hatte aber keine was).
Der Durchfall bei dem Kater ging dann auch kurzzeitig weg, ist nun wieder da. Geben nun nochmal die Tabletten... und hoffen.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Was kann man noch machen?
Kot nochmal testen lassen, wenn die Tabletten aufgebraucht sind und keine Besserung in Sicht ist?
UNd wie gehe ich mit der Züchterin um? Wir haben ihr das schon gesagt, dass wir es unmöglich finden, dass sie uns ein krankes Tier verkauft...

Danke im Voraus

LG

Beitrag von kimchayenne 18.03.10 - 07:35 Uhr

Hallo,
du meinst vermutlich Giardien,das ist eine langwierige Sache.Was bekommt er denn jetzt für Tabletten?Ich würde mir ein Attest vom TA holen das der Kater krank ist,wann habt Ihr den Kater bekommen und wann seid ihr das erste Mal beim TA gewesen?
Hat sie euch das Tier mit oder ohne Gesundheitszeugnis verkauft?Es gibt natürlich Erkrankungen die man nicht umbedingt sieht,ist also schwierig der Züchterin zu beweisen das sie ein krankes Tier abgegeben hat.Wie alt ist der Kater und was wiegt er?Habt Ihr seine Eltern und Geschwister gesehen?Wie war der Gesamteindruck der Zucht?Hast Du eventuell einen Link der Züchterin?
LG KImchayenne

Beitrag von chris83 18.03.10 - 20:15 Uhr

Hi,
ja Giardien hat er.
Panacur zum entwurmen. Vll hat er noch Kokzidien und die werden mit Panacur ja nicht erfasst, oder?!
DIe Züchterin ist sonst super. Haben schon mal eine Mieze von ihr. Alle anderen Katzen sind auch total ok. Waren sogar unangemeldet Katzenklo da kontrollieren :-D
Befürchte nun, dass unserer von Panacur vll auch Durchfall bekommen hat (steht in dem Beipackzettel :-(). Ich werde nun 3Tage Kot sammeln und am Montag einschicken lassen.
Sie hat sich angeboten, die nächsten Medis zu zahlen.

Mir geht es erstmal drum, dass der "kleine" (5Monate, 3,5kg) gesund wird.

Was meinst du damit, dass Giardien eine langwirige Sache sind? Bekommt man die nicht so einfach weg:-(?
Hatten mal bei einer Katze Kokzidien und die haben wir schnell weg bekommen.

Danke für deine Antwort.

LG

Beitrag von kimchayenne 19.03.10 - 10:14 Uhr

Hallo,
der Durchfall ist oft das einzige Sympthom am Anfang.es kann Monate dauern bis eine Katze wirklich frei von Giardien ist.Schick Dir nochh einen Link der sehr informativ ist.
http://www.loetzerich.de/Gesundheit/Giardien/giardien.html

LG KImchayenne