Abnehmen

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von 6woche.1 18.03.10 - 07:53 Uhr

Hallo Zusammen


Seit Anfang Januar bin ich am abnehmen.Mein Frage geht eher an die Frauen die viel Übergewicht hatten und dan auf Ihr Normalgewicht gekommen sind.Wie lange hat das bei euch gedauert? Mein Startgewicht war 98 Kg und jetzt sind es 88,9 Kg.Ich muss noch 29 Kg abnehmen dan hab ich mein Ziel erreicht.Ich hab nur keine Zeit um richtig Sport zu machen.Ich habe drei kinder 4J 2,5J und die Kleine ist 13 Monate.Fitnes Studio ist nicht so meine Sache und auch zimlich teuer.Ich gehe jeden Tag mit meinen Kindern spazieren und auf den Spielplatz (sofern es regnet nicht aus Eimern) und im Sommer geh ich dan wieder schwimmen (der See ist genau gegenüber) und wie nehmt Ihr ab? Macht jemand von euch WW? Ich kaufe gerne Fettreduzierte Lebensmittel wie Butter,Marmelade,Sussigkeiten und Aufschnitt.Esse viel Obst,Gemüse und Salat.Vollkornnudeln etc.

Freue mich über ein paar Antworten.



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von criseldis2006 18.03.10 - 08:07 Uhr

Hallo,

ich habe Anfang Januar gestartet mit 108,4 kg. Bin jetzt bei 87,7 kg angekommen.

Ich habe mich im hiesigen Fitnessstudio angemeldet und mache dort einen Abnehmkurs mit.

Ich habe meine Ernährung umgestellt, d. h. ich esse morgens und mittags Kohlenhydrate und Fett und abends nur noch Eiweiß. Ich mache zwischen den Mahlzeiten eine Pause von 4 Stunden. Trinken eine halbe Stunde vor dem Essen nichts und während dem Essen auch nicht.

Mindestens 3 x pro Wochen gehe ich ins Fitnessstudio und mache 60 min. Ausdauer auf dem Crosstrainer und 45 min. Krafttraining.

Am Wochenende gehe ich viel spazieren mit meinen Mäusen.

Das klappt wunderbar.

LG Heike

Beitrag von 6woche.1 18.03.10 - 08:17 Uhr

Hmm,ist das wirklich eine gesunde Ernährungsumstellung?Ich meien ich kann mir nicht vorstellen für immer am Abend nur Eiweiss zu essen.Ich st ille meine Kleine ja auch noch.

Beitrag von binnurich 18.03.10 - 08:42 Uhr

was soll ungesund sein daran, wenn man am Abend keine KH ißt. Sie sagt nicht, dass sie sie tagsüber ganz wegläßt.

Letztendlich scheint das das Schlank-Im-Schlaf-Konzept mit Bewegung kombiniert zu sein.

Wenn man hier so querliest, dann gibt es zwei recht erfolgreiche Methoden um Gewicht zu reduzieren: SIS und WW.
Bei beiden kann man eigentlich alles essen, muß nur lernen sich zu kontrollieren. Das ist sinnvoll weil mangelde Kontrolle i. d. R. zu Übergewicht geführt hat.

Ich habe in etwa die gleichen Werte wie du. Habe mit 98,8 begonnen. Ich mache seit November WW und bin jetzt bei 88-89 kg. Ich mache viel Sport. Mein Körper kenn das Diäten aber von mir, daher nehme ich nicht mehr so schnell ab.
So what, hauptsache es geht abwärts.

Für mich paßt WW besser, da kann ich jederzeit Essen was ich will. Obwohl ich schon auch versuche, die KH ab Abend wegzulassen und lieber Morgens oder Mittags KH lastiger esse.

Du mußt deinen Wg finden. WW online ist nicht teuer. Für SIS mußt du dir aber auch nur ein zwei Bücher kaufen.

Sport solltest du versuchen schon so 3 x in der Woiche unter zu bekommen. Einfachste Version ist zu Hause: der Teppich als Gmnastikmatte und zwei große Wasserflaschen als Gewichte für die Arme. Man kann viele Übungen machen, die zur Straffung und Muskelaufbau dienen mit ganz einfachen Mitteln. Vielleicht schaffst du es auch, wenn die Kinder in der Betreuung sind oder dein Mann da ist 2-3 Mal pro Woche zu Laufen, das kann man auch ohne großen finanzielen Aufwand betreiben.... wie gesagt, du mußt deinen Weg finden. Irgendwas geht fast immer, wenn man nur will.

Beitrag von binnurich 18.03.10 - 08:46 Uhr

so, jetzt habe ich zu früh abgeschickt :-(

Ich wollte noch sagen, du bist aber doch schon auf einen gutem Weg und immerhin sogar schneller als ich!

Mach weiter! das wird bis zum Sommer gut werden.
Spätestens im Herbst hast du dein Ziel erreicht.
Ich habe früher schon mal soviel abgenommen. Da war ich noch ohne Familie und konnte mich viel mehr auf die Diät konzentrieren. Trotzdem gingen damals die letzten Wochen - die letzten Kg unglaublich schleppend weg.

Ich hoffe, ich halte dieses mal uch durch, obwohl es schon jetzt schleppend geht :-S

Beitrag von 6woche.1 18.03.10 - 09:06 Uhr

Ich habe auch schon einmal 24Kg abgenommen,bevor ich Kinder hatte.Da konnte ich auch viel mehr Sport machen,ging zu einer Ernährungsberaterin.Ich möchte endlich meine 60Kg erreichen.Shoppen gehn und MIT Klamotten Nachhause gehn udn nicht immer leer ausgehn.ich möchte wieder Sexy Unterwäsche kaufen etc.Ich bin es leid immer Übergrössen zu kaufen.Würde mich auch freuen wenn wir Uber VK bissel weiter quatschen könnten.

Beitrag von 6woche.1 18.03.10 - 08:51 Uhr

Meine Kinder sind aber noch in keiner Betreuung.Kindergarten ist hier in der Schweiz erst ab 4 Jahre.Also Janic kommt nach den Sommerferien in den Kindergarten. Jetzt geht er 1x in der Woche in die Spielgruppe.Ich hätte bestimmt mitten ind er Nacht Hunger wenn ich am Abend nur Eiweiss essen würde. Meine Arme,Beine etc werden sowieso nicht mehr straf.(Aber klar Übungen mach ich) hab ich vergesse zu erwähnen. Das einzigste was dan hilft ist die Überschüssige Haut wegzuschneiden.Bei WW kenn ich mich nicht aus.Ich kaufe ab und zu die WW Produkte im Supermarkt.Ich esse gesudn also viel Obst etc und wenig Fett.Aber mal ein Stk Kuchen etc 1-2x ind er Woche gän ich mir,dafür geniesse ich es dan umso mehr.

Beitrag von binnurich 18.03.10 - 09:08 Uhr

Klar, wenn die Kids noch zu Hause sind, ist man schon sehr stark eingeschränkt.

Ich gehe manchmal früh zwischen 5 und 6:30 ins Studio, muß aber zugeben: dafür muss man schon ein wenig krank sein ;-) und ich denke mit 3 Kids ist man bestimmt auch froh über jede durchgeschlafene Nacht und jeden langen Schlafmorgen ;-)

Kuchen etc. ist bei mir auch drin, WW erlaubt ja alles. Bei SIS uß man den bestimmt am Morgen essen.

Der KH-Verzicht am Abend führt nicht zu nächtlichem Hunger. Kannst ja mal ausprobieren. Aber wie gesagt, bei dir läuft es doch eigentlich gut, da würde ich momentan auch nichts am Konzept ändern. Sollte es mal Stillstand geben, wäre das sicher eine Möglichkeit mal was zu ändern. Den Versuch ist es wert.

Beitrag von 6woche.1 18.03.10 - 09:46 Uhr

Erklär mir doch bitte mal was bei WW "Sattmacher" sind?

Beitrag von binnurich 18.03.10 - 09:58 Uhr

Sattmacher sind entweder Eiweißsachen wie mageres Geflügelfleisch oder KH-Sachen wie Kartoffeln oder Reis..

Sattmacher heißt, es gibt eine Kappungsgrenze, d. h. man kann z. B. bei Nudeln (achtung Punktwerte stimmen nicht) für 100 g 3 Punkte rechnen für 200 g 6 Punkte und für 300 g 9 Punkte oder man nimmt die Sattmacherportion ab 170 g 7 Punkt und ißt soviel davon bis man angenehm satt ist.

Bei KH ist die Sattmacherportin 7 PP und bei Eiweiß 5 PP.

Damit hat man die Möglichkeit sich im Rahmen einer Mahlzeit wirkich mal satt zu essen und verhindert dadurch das Hungern.

Damit kann ich am Abend z. B. Putenkaßler für 7 PP essen mit Sauerkraut für 0PP und kann essen bis ich satt bin. Oder Mittags Nudeln mit Gemüse.

Man muß allerdings drauf achte, dass man sich nur satt ißt und nicht vollfrißt ;-)

Beitrag von 6woche.1 18.03.10 - 10:14 Uhr

Also diese Punktezählerei scheint mir etwas kompliziert zu sein #gruebel

Beitrag von binnurich 18.03.10 - 10:23 Uhr

ne, ist es nicht.
ist leichter als Kal zu zählen. Auch, weil dabei mehrere Faktoren wie Fett und Balaststoffe in die PP Berechnung eingeführt sind.

In den ersten Tagen ist man etwas am Punkte suchen, aber irgendwann (nach ein zwei Wochen) weiß man von den wichtigsten Dingen die Punkte. Man ißt doch trotz allem häufig ähnliche Sachen. Und man kann sich auch ein wenig auf sein Gefühl und den gesunden Verstand verlassen.

Aber wie gesagt, ich denke, jeder muß seinen Weg finden. Was dem einen gefällt, mag der andere überhaupt nicht

Beitrag von mamamaren 18.03.10 - 09:04 Uhr

Hallo Andrea

Also ich finde deine bisherige Abnahme nicht schlecht. Ich mein du hast in 2 Monaten 10kg abgenommen. Mehr sollte es auf keinem Fall in 2 Monaten sein. Du möchtest ja Gesund abnehmen und keinen Jojo- efekt haben.

Ich mache seit Februar SiS. Habe damit bisher 6 kg geschaft. Ich esse am Abend keine Kh mehr. Und ich muss sagen, mir tut es sehr gut! Ich habe auch keine Hungerataken. Morgens habe ich wieder das verlangen nach einem schönen Frühstück und in der Nacht schläft es sich viel besser, da ich mich nicht so voll fühle:-)

Was ich aber sagen muss. Mit den 2 mal in der Woche Kuchen essen: Wenn du wirklich mal eine gesunde ernährung führen möchtest, solltest du den Kuchen auf einmal in der Woche beschränken! Einmal in der Woche eine Ausnahme ist Ok, aber nicht 2-3 mal.
Genauso solltest du darauf achten nicht zu viel Obst zu essen. Lieber mehr zu Gemüse greifen. Da Obst soviel Fruchtzucker enthält, das es auch passieren kann, das du nichts abnimmst. Am Abend sollte man gar kein Obst mehr essen.

Jetzt zu dem Sport. Am besten wäre es, wenn du dir einen Stepper oder Crosstrainer oder Hometrainer zulegst. Ich habe einen Crosstrainer und trainiere darauf jeden Abend eine Stunde, wenn mein kleiner im Bett liegt und schläft. Ich kann nebenbei Fehrnsehn schaun:-)

Lg Maren

Beitrag von 6woche.1 18.03.10 - 09:44 Uhr

Hi


Danke für deine Tipps.Ich habe meine Süssigkeiten schon stark eingeschränkt.Es ist nicht imemr ein Stk Kuchen.Mal bissel Schoki oder so,was ich dan sehr geniesse.Muss aber sagen das es mir nicht immer leicht fält.Hmm vielelicht versuch ich wirklich auch mal am Abend keine KH zu essen.Was isst Du den am Abend,so das es dich auch satt macht?Wieviel Obst isst Du den am Tag?

Beitrag von lene77 18.03.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

also ich habe von Juni 09 bis jetzt 45kg abgenommen und zwar mit Sport im Studio (hatte eine Rehabescheinigung vom Arzt und die KK hat mir soundso viel Std., keine Ahnung mehr wieviele es genau waren, genehmigt, musste also nichts zahlen) und natürlich einer Ernährungsumstellung.
Habe komplexe Kohlenhydrate (in Form von vollem Korn z.B.) zu mir genommen. Ebenso viele Ballaststoffe und habe sehr genau darauf geachtet wieviel Fett ich zu mir genommen habe.
Von Diäten, sei es WW mit dieser Punktezählerei oder SiS, oder, oder, oder, halte ich sehr wenig.
Aus der SiS Diät habe ich mir "nur" das Eiweiß am Abend herausgepickt.
Mittlerweile bin ich so bei 50, 52 kg ... das schwankt von Woche zu Woche, aber ich bin zufrieden und fühle mich wohl ... Meine Ernährungsumstellung habe ich natürlich beibehalten ...
Wenn Du wirklich den Willen hast abzunehmen dann schaffst Du das auch ...
Bei mir war es definitiv der Wille der mich davon abgehalten hat zwischendurch mal zu "sündigen" oder mir nach soundsoviel KG etwas zu "gönnen" ... Ne, da war ich schon ganz straight ... und ich bin so froh das ich endlich mal die Kurve gekriegt habe ... hatte vor meiner Gewichtsabnahme ja schon so viele Versuche gestartet die irgendwann im Sande verlaufen sind ...

LG, Marlene

Beitrag von atlanticblue78 18.03.10 - 14:56 Uhr

erstmal Hut ab vor so einer Abnahme #ole.

Jetzt bin ich mal neugierig geworden, da ich auch seit Anfang März im Studio trainiere würd ich gern wissen was Du so gemacht hast und wie oft Du hingegangen bist. Da ich auch einiges zuviel auf den Rippen habe würd ich mich sehr freuen wenn Du mir antworten würdest.

Liebe Grüße

Nina

Beitrag von knutschbacke07 18.03.10 - 17:50 Uhr

Hallo,

war soeben in deiner VK. Wahnsinn wieviel du abgenommen hast und vorallem was für ein gravierender Unterschied zu deiner Äußerlichkeit ausmacht #schock

LG
Melli

Beitrag von line81 19.03.10 - 10:14 Uhr

hallöchen

schau doch mal unter

http://gesund-abnehmen.apotheken-umschau.de

ist nen schönes Programm. Bin seit einer Woche dabei und bin schon total gut drinn. Die Waage hat auch schon was positives angezeigt...

Alles Gute und viel Erfolg
Line