nach Magen-Darm - desinfiziert Ihr das Spielzeug ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ruebe74 18.03.10 - 08:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unser Kleiner (5 Monate) hat vorletzte Nacht gebrochen, gestern tagsüber gottlob nicht mehr, ich hoffe, es ist nur ein leichter Virus, richtig heftig hatten wir es auch schon im Januar.

Frage: Sollte man das ganze Spielzeug jetzt desinfizieren, z.B. Beissringe, etc. , ich fasse das ja auch an, wenn es ihm runterfällt, und er hats ja nunmal vorher im Mund gehabt. Permanent kann ich mir ja auch nicht die Hände waschen, natürlich immer nach dem Wickeln und auch zwischendurch und auch mit Sterillium desinfizieren.
Aber man fasst ja auch Türklinken an und natürlich auch den Großen.

Wie macht Ihr das ?

LG
ruebe74

Beitrag von majasophia 18.03.10 - 09:02 Uhr

es ist fast unmöglich, dass du dein baby normal versorgst und dich nicht ansteckst...aber als erwachsener hat man ja auch ein viel besseres immunsystem und muss sich nicht zwangsläufig anstecken..

bin kinderkrankenschwester und hab ne zeit lang auf der infektionsstation gearbeitet- da kommt es auch vor, dass die kleinen dir über den kittel gebrochen haben...ich hab mich nie angesteckt...und immer hände waschen und desinfizieren ist zu hause auch ein bissl übertrieben...die beißringe würde ich sowieso von zeit zu zeit mal abwaschen

es gibt auch viele viren, die fliegen, z.B. die noroviren, da reicht es, wenn du den "dampf" des erbrochenen einatmest, es sei denn du trägst mundschutz- aber das ist ja auch quatsch

Beitrag von ruebe74 18.03.10 - 09:31 Uhr

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Ich bin vielleicht echt ein bißchen panisch i. M. , wie gesagt, wir hatten es im Januar erst , da war der Kleine erst 3 Monate, und da haben wir uns alle angesteckt. Das war echt das volle Programm.

Wenn Du Kinderkrankenschwester bist, hast Du es denn auch mal erlebt, dass die Kleinen echt nur einmal erbrochen haben und dann wurde es schon besser ? Ich hoffe ja wirklich ganz doll, dass es so ist, er hat halt ne normale kleine Erkältung dabei, aber gestern nach der Nacht war er echt durch den Wind, ganz weinerlich und super müde, aber heute gehts schon viel besser ;-)


LG
ruebe74

Beitrag von liasmama 18.03.10 - 11:17 Uhr

Alles aus Plastik in die Spülmaschine bei 60°, alles andere für 24 Stunden in den Gefrierschrank.

Aber ich geb meiner Vorschreiberin Recht: Es ist fast unmöglich sich nicht anzustecken. #gruebel