Bratkartoffeln

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von tweety111 18.03.10 - 09:40 Uhr

Hey ihr,

hat jemand von euch ein leckeres Rezept für Bratkartoffeln die einfach zu machen sind #mampf??

Freu mich über Tips! Bei mir werden die immer matschig und net knusprig.

Lg Miri #koch

Beitrag von saya82 18.03.10 - 10:24 Uhr

Hallo!
Der Trick ist immer nur sehr wenige auf einmal in die Pfanne zu geben und diese auch so selten wie möglich zu wenden.
Am Besten die Scheiben einzeln auf den Pfannenboden geben und dann erst wenden wenn sie braun sind.
Allerdings würde ich da für uns 4 einige Stunden in der Küche stehen *lach*
LG

Beitrag von abo55 18.03.10 - 10:44 Uhr

Hallo,

wenige dünne Scheiben wie schon geschrieben und in Butterschmalz anbraten.

Grüße Abo55

Beitrag von mrsviper1 18.03.10 - 11:10 Uhr

Hallo,

Kartoffeln vorkochen dann in Scheiben schneiden mit einem EL Öl oder mit Kohlensäurenhaltigen Minerallwassser in einer Pfanne anbraten und so wenig wie möglich wenden.

Lg Tina

Beitrag von tweety111 18.03.10 - 11:26 Uhr

Danke euch :-)

Beitrag von jurbs 18.03.10 - 13:30 Uhr

ich koche Kartoffeln am Tag vorher und schneide sie in ca 8mm dicke Scheiben (egal ob mit oder ohne Schale) und lass sie liegend etwas trocknen (kühl z.b im Keller) ... Tag drauf z.B. Butter heiß werden lassen und kartoffeln rein legen - nicht werfen - und nach ner Weile wenden - vorsichtig!
das war das "Geheimnis"
#koch

Beitrag von salontiger 18.03.10 - 17:25 Uhr

Pellkartoffeln vom Vortag pellen. In heißem Butterschmalz braten, die Pfanne nicht zu voll machen. In der Pfanne mit ein wenig Mehl bestäuben, dann werden sie richtig lecker knusprig.

LG #sonne

Beitrag von selasim 18.03.10 - 18:41 Uhr

Auf die Kartoffelsorte achten !!!
Für Bratkartoffeln keine mehligkochenden verwenden
und das Fett ( ich verwende Öl ) richtig heiss werden lassen
und ausserdem ( wie schon gesagt ) nicht zu viel auf einmal reinlegen und würzen auch erst kurz vor Gar ende !

LG s.

Beitrag von vogelscheuche 18.03.10 - 18:44 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=search&s=Bratkartoffeln&bid=-1

Beitrag von silvs 19.03.10 - 09:46 Uhr

Kartoffeln würfeln, 10 min. kochen, dann in einer Pfanne mit Butter braten bis sie die gewünschte Bräunung haben. Mit Pfeffer, Salz und Thymian abschmecken.

Sehr lecker und gehen für Bratkartoffeln sehr schnell.

LG

Beitrag von inchen76 20.03.10 - 18:46 Uhr

Ich mache sie immer so:

Kartoffeln schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Dann in ein Nudelsieb geben, würzen mit Salz , Pfeffer, Paprika und Majoran, Semmelbrösel drüber, schön vermengen und anschliessend in Mehl wälzen.

In heissem Öl braten, zuerst mit Deckel, anschliessend offen.

Bei mir werden die Bratkartoffeln immer super.

Viel Spass