Seid ihr auch oft so gerädert?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von moonlight83 18.03.10 - 09:44 Uhr

Hallo,

nagt der Schlafentzug auch so an euch?
Unser Sohn ist jetzt 3 Monate alt, und schläft mal besser, mal schlechter. Auf jeden Fall hab ich seit 3 Monaten nicht mehr als 5 Stunden am Stück geschlafen, meistens sind es 3 Stunden...
Hatte das gar nicht mehr so in Erinnerung von meiner Tochter.
Erledigt ihr auch meistens nur das Nötigste und seid zu faul für einen ausgiebigen Spaziergang usw. ?
lg,astrid

Beitrag von hellokitty27 18.03.10 - 09:52 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter wird zwar am Samstag erst 3 Wochen alt, aber habe mich an dieses nächtliche "aufstehen" noch nicht so wirklich gewöhnt.
Am Anfang hat sie immer 4-5 Stunden geschlafen bis sie wieder die Flasche wollte, aber im Moment trinkt sie fast alle 2 Stunden die letzte Nacht sogar manchmal 2 mal in 1 Stunde#augen
Auch immer so unterschiedliche Mengen egal wieviel Zeit zwischen war, mal trinkt sie 100ml mal 50 ml mal auch nur 20ml

Hoffe es dauert nicht allzu lange bis sie mal einen einigermaßen erträglichen Rhytmus gefunden hat#schein#gaehn

LG
Julia mit Lesley (19 Tage jung)

Beitrag von romance 18.03.10 - 12:56 Uhr

Huhu,

unsere ist 5,5 Wochen alt und die gewöhnt sich immer noch nicht dran. Sie trinkt auch mal 100ml oder mehr oder mal nur 20 ml. Sie schläft 3 Stunden am Stück, wenn du Glück hast und dann will sie trinken. Die letzten Nächte war sie um 4 Uhr wach und hat uns noch was erzählt. Nun schläft die Ratte seit 8 Uhr und das geniese ich. Mal Zeit bei URbia zu sein und mein Haushalt habe ich auch mal geschafft. Freu.
Ich warte zwar das sie wach wird, das wir raus kommen...

LG Netti

Beitrag von mauz87 18.03.10 - 09:52 Uhr

Lach ,

kenne Ich =) zuuuuuuu gut ...
Alina hat einige Zeit super geschlafen... Nun bekommt Madame 4 Zähne auf einmal -.-* und schlafen an sich naja *hust* ist nicht ganz so dolle =) aber das geht wieder vorbei...
Eine lange Zeit war die Kaffeemaschiene mein bester Freund =) ... wenn es hochkam 4 Std am Tag geschlafen ... uiuiui *zurück denk*

Kopf hoch =) es kommen noch soviele Phasen wo es schlimmer werden kann ;)

lG Tanja mit Alina ( 16 Mon)

Beitrag von schwilis1 18.03.10 - 10:12 Uhr

ich hab seit ich denken kann schon immer schlafstörungen gehabt. durchgeschlafen oder mal länger geschlafen als drei std ging nur mit hilfe von medis. jetzt wo der kleine da ist, hab ich wenigsten einen guten grund nachts wachzu sein :) er ist 20 wochen alt und hat noch nie durchgeschlafen.
was immer hilft: sich naxchnmittags mim kind hinlegen wenn man die zeit hat (sprich jein geschwister kind was ausgerechnet dann beschäftigt werden will. haushalt kann wirklich warten)

Beitrag von guglhupf22 18.03.10 - 12:50 Uhr

5 Stunden... das ist LUXUS.... Anna hat die ersten 6 Monaten nie länger als 2 Stunden durchgehend geschlafen, die meiste Zeit hatten wir stündliches Schreien....
Ich hab nur das nötigste erledigt... spazieren war ich aber oft, weil mich die frische Luft etwas muter gemacht hat und sie mir gut tat!

Alles geht vorbei und Anna ist heute 2 1/2 ein lustiges Lebensfrohes Kind, und sie schläft alleine ein, und schläft fast immer durch!
LG Karin

Beitrag von romance 18.03.10 - 12:57 Uhr

Huhu,

ja seit dem 7.2 kenne ich kein Schlaf mehr. 8 Stunden Schlaf wäre jetzt mal ein Traum.

Und tagsüber kann ich gar nicht schlafen, dann versuche ich noch mein Haushalt zu machen.

LG Netti

Beitrag von sako2000 19.03.10 - 09:40 Uhr

Meine Tochter ist jetzt 4,5 Monate und es geht natuerlich an die Zubstanz. Ich lege mich meistens mit ihr am Tag nochmal hin, dann schlaeft sie maximal 2h am Stueck, ansonsten eher wenig.
Sie ha bisher noch nie durchgeschlafen, stillen ist so 2-4x die Nacht angesagt.
Jeden Morgen um kurz vor 5 Uhr ist sie hellwach und will betuedelt werden, das ist schon eine Herausforderung, aber ihr Laecheln entschaedigt fuer alles.

Seit Monaten hat ich nicht mehr laenger als 3h am Stueck geschlafen, trotzdem gehts mir ganz gut. An den Wochenenden, wenn mein Mann da ist, versuche ich etwas aufzuholen.

Das wird auch wieder besser!

LG, Claudia

Beitrag von lea9 19.03.10 - 13:12 Uhr

Ganz ehrlich? Nein! Ich hab noch nie soviel geschlafen wie jetzt. Wie auch - ich hatte ja sonst immer den ganzen Tag zu tun, musste früh raus etc.

Mein Baby schläft auch nicht durch, genauer gesagt, es stillt nachts meistens sogar alle 2-3h (früher alle 90min). Aber es schläft neben mir, so muss ich nur kurz das Baby auf die andere Seite legen, andocken und kann weiterschlafen. Also schlafe ich ca. 6-8h in der Nacht, und dann legen wir uns morgens nach ca. 1h Spielzeit nochmal zusammen ins Bett und verpennen meistens nochmal den halben Vormittag, manchmal das gleiche auch nachmittags nochmal. Ich fühl mich so ausgeruht wie sonst nie ;)... Wenn er wach ist, nehme ich ihn ins Tuch oder lege ihn auf eine Decke zu mir und wir machen Quatsch und nebenbei ein bisschen Haushalt oder so, außerdem gehen wir viel unternehmen mit Freunden oder so - ins Cafe, in den Zoo, rumspazieren, bummeln, shoppen usw.

Die ersten 2-3 Woche hat er nachts nicht so gut geschlafen, das lag u.a. daran, dass ich nicht im Liegen stillen konnte. Seitdem funktioniert alles prima.