Unwort-Unsinn

Archiv des urbia-Forums Gute Laune für alle!.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gute Laune für alle!

Witze, Kindermund, lustige Begebenheiten: der schweizer Schriftsteller Max Frisch hat einmal geschrieben: "Alltag ist nur durch Wunder erträglich." Zaubert ein Lächeln auf das Gesicht der anderen Forumsbesucher oder lasst euch selbst zum Schmunzeln verführen.

Beitrag von mathildarosine 18.03.10 - 09:53 Uhr

Diese ewige Suche nach dem Unwort des Tages geht mir ziemlich auf die Nerven.

Hier mal die Definition von Unwort lt. Wikipedia:

Der Begriff Unwort ist ein Schlagwort aus dem Bereich der Sprachkritik. Es wurde geprägt durch die Gesellschaft für Deutsche Sprache, die das Wort des Jahres kürt und auch ein Unwort des Jahres publiziert. Die Aktion Unwort des Jahres definiert Unwort als „[…] Wörter und Formulierungen aus der öffentlichen Sprache, die sachlich grob unangemessen sind und möglicherweise sogar die Menschenwürde verletzen”.

Was ihr hier durch den Dreck zieht sind Verschreiber und Rechtsschreibfehler.

Mega lustig! Gratulation.

Beitrag von v_welt 18.03.10 - 10:03 Uhr

huhu,

ich geb dir da recht, nicht jeder ist Perfekt. Ich finde es auch nicht lustig. Schließlich gibt es auch viele hier mit Rechtschreibschwächen. Nehmt mal an euer Kind wird wegen ner Rechtschreibschwäche ausgelacht oder sonst was, würdet ihr das lustig finden? NEIN

lg sabse

Beitrag von soto 18.03.10 - 10:10 Uhr

Wer "Rächtschraihbfähler" nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte "Rächtschraihbfähler" in Umlauf bringt oder sich nachgemachte oder verfälschte "Rächtschraihbfähler" verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Nachsitzen nicht unter 3 Stunden bestraft.



Wer da jetzt Rechtschreibfehler findet oder entdeckt darf sie verkaufen oder behalten und maximal 5 mal zu Eigenzwecken nutzen.

Beitrag von dany2308 18.03.10 - 12:11 Uhr

#huepf #huepf #huepf

Beitrag von superschatz 18.03.10 - 10:32 Uhr

Hallo,

mach dir mal Gedanken, warum dieses Phänomen dieser Legasthenie mittlerweile so extrem ausgeprägt ist.

80% dieser Leute, die sich darauf berufen, sind einfach zu faul, sich mit dem Thema Rechtschreibung auseinander zu setzen.

Keiner muß "dumm" sterben. Mir ist es vollkommen unverständlich, warum diese Leute nichts dagegen unternehmen. Aber es ist ja immer einfach dem Kind einen Namen zu geben. In dem Fall Lese-Rechtschreib-Schwäche.

Ich zweifel nicht an, dass es eine Lese-Rechtschreib-Schwäche gibt und die Betroffenen leiden sicherlich darunter und in ganz extremen Fällen hilft auch oftmals keine Therapie (mehr), keine Frage, aber alle anderen die sich unter diesen Deckmantel stellen...nee, kein Wunder, dass die Kinder immer mehr verblöden. Die Eltern leben ihnen ja nichts anderes vor. Das Kind kann eine Sprache immer nur in der Qualität lernen, die es beigebracht bekommt.

Einfachste Dinge, alles ist "ein", "einen" gibt es nicht. Immer "den", obwohl es auch das kleine Wörtchen "dem" gibt.

#bla

Beitrag von soto 18.03.10 - 10:47 Uhr

Mach dat Mäh ma Ei un höa auf Tussi bei de Omma ze saagen ..

#ole

Beitrag von superschatz 18.03.10 - 10:49 Uhr

Schakkeline, komm wech von die Scheiße. ;-)#rofl

Beitrag von bezzi 18.03.10 - 17:36 Uhr

Heißt das nicht "Schackeline, Finger wech von die Äppel, Kaugummi war ausgemacht ! " ?

Beitrag von emeri 18.03.10 - 20:03 Uhr

hey,

HÄTTE mein kind eine rechtschreibschwäche würde ich unverzüglich einen professionisten zur unterstützung beiziehen damit es erst gar nicht dazu kommt, dass es sich mit auslachenden menschen herumschlagen muss.

lg emeri

Beitrag von saya82 18.03.10 - 10:18 Uhr

Warum muss man denn alles so ernst nehmen ?

Beitrag von lupinella 18.03.10 - 12:13 Uhr

Warum soll denn in diesem Forum nicht mal alles so ernst genommen werden wie im Urbia-Intern?

Da schlagen die Fußnägel Plissee, wegen so eines Blödsinns wird da teilweise gepetzt ;-)

Beitrag von dany2308 18.03.10 - 12:32 Uhr

Hallo,

na und? Lustig ist es trotzdem :-p

Mal im Ernst: wenn es wirklich nur lustige Tippfehler sind, dann sollte der Schreiber auch darüber lachen können (passiert mir auch, und ich finde es total komisch).

Natürlich gibt es Leute mit LRS oder Legasthenie, aber ich habe auch einen Freund, der Legastheniker ist, und wenn der längere Texte in irgendein Forum stellt oder Mails schreibt, tippt er zuerst in Word - mit Rechtschreibprüfung - und kopiert's dann rüber. Das schützt natürlich nicht vor Verwechslungsfehlern (viel - fiel), aber erspart dem Leser viel Rätselraten.

Aber ich denke, bei den meisten Leuten ist es Schlamperei und/oder Faulheit, oder wie sonst lässt es sich erklären, dass manche TE, die um Rat fragen, es den Lesern extra schwer machen, indem sie 20 Zeilen und mehr ohne Interpunktion, Großschreibung oder ähnliche Feinheiten hinklatschen. Die gruselige Rechtschreibung ist da nur noch das Tüpfelchen auf dem i.
Tja, es sei ihnen verziehen, denn sie tragen immerhin noch zur allgemeinen (wenn auch nicht deiner) Belustigung bei :-)

Und nein, ich lache nicht über Ausländer, deren Deutsch noch nicht perfekt ist, und die deshalb manchmal dumm angemacht werden, obwohl es offensichtlich ist, dass sie keine Muttersprachler sind, und obwohl ihr Deutsch besser ist als das mancher Muttersprachler hier in diesem Forum - DAS finde ICH nicht lustig!

Liebe Grüße
Dany

Beitrag von similia.similibus 18.03.10 - 13:07 Uhr

#pro

Beitrag von bezzi 18.03.10 - 17:33 Uhr

Ich sehe Dein Problem nicht.
Es wird doch nicht mit bestimmten Nutzern in Verbindung gebracht. Es werden einfach die schönsten und lustigsten Kreationen gesammelt.
Ich finde wirklich nix dabei. Es ist machmal sehr lustig. Ähnlich wie beim "Kindermund". Da schmunzelt man doch auch gerne mal.

Kleiner Tipp: klicke einfach die Diskussionen nicht an, die Überschriften sind ja meist eindeutig.

Beitrag von luka22 18.03.10 - 19:50 Uhr

Ich denke jeder durchschnittlich begabte Mensch weiß, dass das nicht "DIE" Unwörter sind. Was Anrüchiges finde ich dabei nicht unbedingt. Wenn man über sich selbst lachen kann, kann man eben auch über die Fauxpas anderer lachen. Dabei geht es sicher nicht darum, sich über eine bestimmte Person lustig zu machen. Der Absender wird nie erwähnt - ist ja auch vollkommen egal.

Ich weiß ja nicht, worüber du lachen kannst, aber über eine

Qusine, die gerne phylosofiert ... kann man doch durchaus schmunzeln. Oder?

Liebe Grüße
Luka

Beitrag von emeri 18.03.10 - 20:00 Uhr

hey,

kommt darauf an wie ernst man sich selbst und seine rechtschreibung nimmt. ich habe sogar schon unworte gepostet, die von mir selbst stammen. meine güte, solls doch was schlimmeres geben.

mich nerven die tausenden threads über soooo gemeine schwiegermütter und über hochhausnamen (oder ob es überhaupt solche gibt?!?).

und wie schon geschrieben wurde, es wird ja nicht dazugeschrieben von wem welches wort stammt. meine güte lacht ihr über stilblüten aus der grundschule ala lustige auszüge aus schulaufsätzen etwa auch nicht, da damit ja irgend ein armes grundschulkind ausgelacht wird?! ;-)

lg emeri

Beitrag von larry89 18.03.10 - 20:25 Uhr

Hallo, dieses Forum heißt Gute Laune für alle und nicht toternst sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von mama0102 18.03.10 - 23:28 Uhr

Hast Du noch nie über einen Versprecher, einen Rechtschreibfehler oder sonstiges gelacht, im Zweifel sogar wenns Dein eigener war??

Gute Laune resultiert nunmal leider oft aus Fehlern, ich lach mich heute noch über meine Aussage vor 20 Jahren schlapp, als ich total zornig feststellte, dass ich wohl kaum Lust habe, "allein einschlaufen zu kappen" anstatt "allein einkaufen zu schlappen" und ich glaub auch nciht, dass mir meine Freundin böse ist, wenn ich ihr ihren Vortschritt unter die Nase reibe.....

Aber naja.... es muss auch ernste Menschen geben um die "Vernunpft" im Land zu wahren :-p