zum Elterngeldbescheid

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mira1978 18.03.10 - 10:00 Uhr

Hallo,

hätte mal ne Frage zum Elterngeldbescheid. Hat jemand vielleicht auch im Berücksichtungszeitraum Monate ohne Einkünfte und Monate mit Lohn?

Wie werden die Monate ohne Einkünfte bei euch berücksichtigt?

Könnt euch auch gern über VK melden.

Danke.

LG mira

Beitrag von katrin78 18.03.10 - 10:12 Uhr

Hallo, Mira!

Es werden alle 12 Monate vor Beginn der Mutterschutzfrist quasi in einen Topf geworfen und es wird der Durchschnitt des Nettoeinkommens errechnet. Wenn du z.B. 6 Monate 800 € netto hattest und 6 Monate gar nix, dann hattest du also durchschnittlich 400 € Einkommen. Da das unter der 1000 € Marke läge, würde es auch aufgestockt werden, d.h. davon bekämst du nicht nur 67 %, sondern mehr, evtl. sogar knapp 100 %.

Lg Katrin

Beitrag von mira1978 18.03.10 - 10:18 Uhr

Hm, war immer der Annahme für Monate ohne Gehalt, würden mir prinzipiell die 300 Euro Elterngeld zustehen...

Beitrag von susanne85 18.03.10 - 11:25 Uhr

hallo,

das gilt nur wenn du unter die 300 euro rutschen würdest, also garnicht gearbeitet hast.

bei der berechnung werden monate ohne einkünfte mit 0 gerechnet