welche trinklernbecher verwendet ihr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von koalabeer23 18.03.10 - 10:46 Uhr

meine tochter fast 6 monate ist stillkind. sie nimmt partout keinen schnuller und kein fläschchen.#flasche
ich hab vor 3 wochen mit beikost begonnen und möchte ihr gerne auch wasser/tee geben. aus einem normalen glas trinkt sie manchmal einen schluck.#verliebt jedoch ist das mehr gepatze.

hab mir darauf hin einen avent magic cup gekauft. der schmeckt jedoch sooo extrem nach kunststoff dass sie nicht daraus trinken will. (auch nach stundenlangem auskochen#augen)

welche becher verwendet ihr? sie sollen auch leicht zum trinken gehen

Beitrag von claudimax 18.03.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

am besten wäre es, du bleibst bei einem ganz normalem Becher. Irgendwann ist das Gepansche überwunden und es klappt.

Beitrag von metterlein 18.03.10 - 12:18 Uhr

meine trinkt wasser oder tee auch nicht aus der flasche/trinklernbecher. sie trinkt nur mit einem strohhalm oder so ausem becher, am anfang ist das eine sauerer aber das lernen sie ganz schnell.

LG Metterlein

Beitrag von fernweh123 18.03.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

wir haben auch "rumprobiert", da unsere Lütte noch lange nicht jeden Becher wollte und sind bei dem hier ausgekommen:

http://www.nuk.de/produkte/mahlzeit/esslern/easylearning/trink_und_esslernprogramm.html

Easy learning mini cup von nuk 220 ml

SUPER Auslaufsicher, daher IMMER UND ÜBERALL mit uns unterwegs ;-)
Allerdings findet sie es auch spannend aus meinem Glas oder einem Becher zu trinken - manchmal. Sie hat die Wahl. Denke nur Becher / Glas, das kommt schon früh genug.
So können wir immer was zum trinken bei haben, ohne dass es ausläuft (was eigentilch nicht weiter schlimm wäre, da sie nur Wasser trinkt)

Probier es einfach aus

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von dudelhexe 18.03.10 - 14:31 Uhr

Hallo,

Zora trinkt seit der Beikost aus der Nuk Flasche mit Schnabelaufsatz und Griffen an der Flasche. Kein Problem, sie findets scheinbar spannend.

LG dudelhexe

Beitrag von sunflower.1976 18.03.10 - 14:36 Uhr

Hallo!

Bleib doch beim normalen Becher. Das ist anfangs immer mit kleineren "Unfällen" verbunden, egal ob Du es jetzt einführst oder mit einem Jahr. Im Gegenteil - lernt Deine Tochter jetzt, aus dem normalen Becher zu trinken (mit Hilfe), brauchst Du sie später nicht wieder umgewöhnen.
Mein Sohn hat nie einen Trinklernbecher akzeptiert. Er hat welche von Mam und einen aus den USA (Geschenk). Letzteren akzeptiert er manchmal auf Ausflügen, ansonsten habe ich zum trinken den Deckel abgeschraubt.

LG Silvia