Muss man nach Dammschnitt im KH beiben?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von virginiapool 18.03.10 - 11:12 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von espirino 18.03.10 - 11:18 Uhr

Hallo,

ich hab auch schon gelesen, daß manche nach einem KS nach 4 Tagen wieder heim durften. Ich mußte vor knapp 5 Jahren noch 7 Tage drin bleiben. Wie sich bei einem Dammschnitt verhält weiß ich deshalb leider nicht.

LG Jana

Beitrag von kleiner-gruener-hase 18.03.10 - 11:24 Uhr

Nö muss man nicht, ich musste bei unserer Tochter einen Schnitt bekommen weil sie mit der Saugglocke geholt wurde und konnte nach 3 Tagen normal nach hause gehen.

Beitrag von jessi273 18.03.10 - 11:57 Uhr

#kratz sie möchte doch ambunlant entbinden, sie möchte nach 3 stunden heim und nicht nach 3 tagen;-)

*lg*

Beitrag von kleiner-gruener-hase 18.03.10 - 15:55 Uhr

Auch das wäre aber kein Problem gewesen.

Beitrag von jessi273 20.03.10 - 13:46 Uhr

jou, ich weiß. habe auch ambulant entbunden;-)

Beitrag von lea9 18.03.10 - 11:27 Uhr

Nein, ich hatte auch eine Glockenentbindung mit Schnitt und hätte gleich gehen dürfen, bin aber noch bis zum nächsten Morgen geblieben.

Beitrag von superschatz 18.03.10 - 11:30 Uhr

Hallo,

nein, ein Dammschnitt ist ja nicht zu vergleichen mit einem Kaiserschnitt. Ich denke, du wirst eine Nachsorgehebamme haben, die regelmäßig nachschaut? Dann ist es gar kein Problem.
Bei uns im KH muß man nach einem KS ca. 4 Tage drin bleiben, je nach Verkauf aber auch mal nur 3 Tage oder halt länger als 4 Tage.
Und wie kommst du darauf, dass ein Dammschnitt schnell gemacht wird? Also in unserem Krankenhaus wird nicht mal eben geschnitten, wenns nicht nötig ist. Ich bin geschnitten worde, wegen einer Saugglockengeburt, aber ansich wird geschaut, dass die Frau liber reisst (heilt schneller und komplikatiosnloser) als das einfach geschnitten wird.
Meine Hebamme im Kh hat so einen tollen Dammschutz gemacht und ich wäre wohl eher nicht nicht gerissen (trotz KU von fast 37,5 cm von meinem Sohn), wenn es dann nicht Komplikationen gegeben hätte.

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von qrupa 18.03.10 - 12:57 Uhr

hallo

super wenn es so läuft wie bei dir, aber dei Qualitätsberichte vieler kliniken sprechen da leider noch immer eine andere Sprache. da sind dammschnittraten von über 70% keine seltenheit auch wenn das heute eigentlich nicht mehr so sein sollte

LG
qrupa

Beitrag von virginiapool 18.03.10 - 13:01 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von qrupa 18.03.10 - 13:06 Uhr

hallo

dann gib am besten direkt bei der Geburtsplanung einen schriftlichen Geburtsplan mit in dem du einen Dammschnitt sofern er nicht absolut notwendig ist (also Zangen oder Saugglockengeburt) untersagst. und auch dein Partner oder wer immer dich Begleitet soll darauf achten udn sich für dich einsetzen, wenn du nicht mehr dazu in der Lage bist.

LG
qrupa

Beitrag von anis2008 18.03.10 - 11:58 Uhr

Also, alle Mädels mit Dammschnitt die ich kenne, durften nach den normalen 3 Tagen wieder raus. Und die KS-Mamis auch nach 4 Tagen. Vorrausgesetzt dass sonst alles i.O. ist.
Ich hatte einen Damm- und einen Scheidenriss und durfte nach 3 Tagen heim.

Beitrag von snailshell 18.03.10 - 12:24 Uhr

Bei der ersten Geburt hatte ich einen Dammschnitt sowie Scheiden- und Labienriss. Das wurde alles genäht und ich bin nach 4 Tagen nach Hause gegangen. Aber nur, weil ein WE dazwischen lag und ich die U2 "mitnehmen" wollte.

Bei der zweiten Geburt hatte ich nur einen Dammriss, der auch genäht wurde. Da bin ich am 2. Tag nach Hause gegangen.

Ich denke, dass ein Dammschnitt (wenn es nicht gerade einer 3. oder 4. Grades ist), kein Grund ist, im Krankenhaus zu bleiben.
Die Fäden lösen sich ja von selbst auf und du hast ja sicher eine Nachsorge-Hebamme, die den Heilungsprozess kontrollieren kann.

LG
Snail

Beitrag von booo 18.03.10 - 12:37 Uhr

Nein, ich hatte einen Dammschnitt und hab ambulant entbunden.

Beitrag von virginiapool 18.03.10 - 12:58 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von qrupa 18.03.10 - 12:59 Uhr

hallo

nein, du mußt nicht deswegen da bleiben. Ich würde an deienr Stelle aber drauf bestehen, dass ein aktiver Dammschutz betrieben wird und das schneiden komplett untersaen.

LG
qrupa

Beitrag von sohnemann_max 18.03.10 - 14:40 Uhr

zum Thema KS:

Ich hatte an einem Freitag einen KS und bin am Montag drauf vormittags nach Hause. Also nix 7 Tage.

LG
Caro mit KS Max 5,5 Jahre und Lara 9 Monate

Beitrag von lebelauter 18.03.10 - 14:43 Uhr

hallo,

erstens kannst du einem dammschnitt widersprechen, am besten hast du eione beleghebamme.

zweitens:

bekomm dein kind doch zuhause :-) So musst Du gar nicht ins Dir so verhasste KH.

und ja: das ist sicher.

LG
LL + Marie und Clara, beide ausserklinisch geboren.

Beitrag von virginiapool 18.03.10 - 15:07 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von lebelauter 18.03.10 - 17:02 Uhr

immer dran denken:

die ärzte, krankenscwhestern und hebammen dort sind nur deine dienstleister!

LG

LL

Beitrag von qrupa 18.03.10 - 20:09 Uhr

hallo

du kannst wirklich absolut jede Maßname untersagen, die dir nicht gefällt. In einer Situation in der es um Leben und Tod geht wird sich da niemand dran halten, aber das ist ja auch was anderes. Solange alles seinen gewohnten gang geht darf dir niemand irgendwas solange du nicht zustimmst.

LG
qrupa

Beitrag von minnie85 18.03.10 - 15:28 Uhr

Nein, natürlich nicht. Du kannst sofort gehen.
Deine Hebamme schaut sich den Schnitt dann zuhause nochmal an.

Beim KS ist es ja was ganz anderes, da ist man tief am Bauch operiert, hat einen Blasenkatheter und kann nicht laufen.
Ein Dammschnitt ist nur ein Schnitt in die Haut und zwar Schleimhaut, die schnell heilt, und nicht durch alle Schichten, Bauchfell, einen Hohlmuskel wie den Uterus...also völlig andere Baustelle!

Ich bin mit Riss übrigens auch direkt gegangen...

Beitrag von canadia.und.baby. 20.03.10 - 09:43 Uhr

Ich hatte einen Scheiden und dammriss 2ten grades und bin am 3ten tag nachhause!