keine künstlichen Präparate bzw. Medikamente bei KiWu und SS

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von flinserl 18.03.10 - 11:14 Uhr

Hallo beisammen!

Wollte mich mal erkundigen, ob es hier jemanden gibt, der in der KiWu-Zeit und in der SS bewußt auf künstliche Nahrungsergänzungsmittel bzw. Präparate verzichtet (wie auch z.B. Folsäure oder Eisenpräparate).

Ich möchte selbst gern versuchen, auf jegliche "Chemie" zu verzichten.

Gibt es irgendwelche Erfahrungen?

Vielen Dank für Eure Antworten.

VLG
Flinserl

Beitrag von saskia33 18.03.10 - 11:18 Uhr

Folsäure ist wichtig,würde ich schon nehmen!Ist für die Zellteilung des Embryo wichtig!!

Eisen ist in der Ss sehr wichtig,nur mit natürlichen Nahrungsmitteln auch schwer zu erreichen!!!

ganz ohne wirds bestimmt nicht gehen!

lg

Beitrag von majleen 18.03.10 - 11:22 Uhr

Bin ganz deiner Meinung. Chemie und Hormone muß ich auch nicht haben, wenn es nicht sein muß. Aber Folio und Eisen sind keine Chemie und der Bedarf ist schon viel größer als normal.

Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von mineos 18.03.10 - 11:49 Uhr

Hallo,

ich habe das in meiner ersten SS so gemacht, außer Folsäure (was ich sehr wichtig finde!) hab ich nichts genommen. Leider ist meine Tochter viel zu klein und leicht geblieben und musste die ersten Wochen ihres Lebens auf der Intensivstation verbringen. Mittlerweile weiß ich, dass sie einen Zinkmangel hatte, weil ich zu wenig Zink zu mir genommen habe. Wenn ich gewusst hätte, wie leicht ich das hätte verhindern hätte können und uns wäre so viel Sorge erspart geblieben, hätte ich gerne ein Tablettchen am Tag genommen. Ich habe mich meiner Meinung nach während der Schwangerschaft gesund ernährt, aber es hat einfach nicht gereicht.

In meiner 2. Schwangerschaft nehme ich Orthomol Nathal. Weil ich das nicht noch mal mitmachen will. Und es tut doch nicht weh, das einmal am Tag zu nehmen.

LG