Nabelschnurblut

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nayita 18.03.10 - 11:19 Uhr

Was haltet ihr vom Einfrieren??? Wir sind gerade am Überlegen ob wir es machen sollen aber irgendwie hab ich das Gefühl es ist hauptsächlich Geldmacherei #kratz

Ansonsten würd ich es ja zumindest gerne spenden aber das geht wohl in dem KH wo ich entbinde nicht (und das obwohl die selbst das Einfrieren anbieten... wenn's Kohle gibt ist es also ok aber für die Wissenschaft nicht... :-[). Ein Wechsel des KH kommt nicht in Frage weil ich schon möchte dass mein FA die Geburt leitet.

Beitrag von cooky1984 18.03.10 - 11:23 Uhr

ich halte davon garnichts!
ich möchte dass die NS nach der Geburt in Ruhe noch auspulsieren kann denn ich bin der meinung dass das wichtig ist. Da geht mir vorher keiner dran. und ja, ich denke auch dass es geldmacherei ist, wie so vieles beim thema schwangerschaft/ kinder kriegen...


Beitrag von samantha-g 18.03.10 - 11:34 Uhr

huhu,

haben genau das selbe problem. Wollten schon gerne einfrieren lassen, ist aber wohl nur für die "gut betuchten" möglich. Wir können es uns nicht leisten.

Zumindest wollten wir es spenden, aber natürlich keine klinik in der nähe der das macht, ausser Dortmund (ca. 50km von uns).

lg sam

Beitrag von analena78 18.03.10 - 11:47 Uhr

ich hab lange hin und her überlegt und mich gründlich informiert, und hab mich jetzt dagegen entschieden, aus mehreren gründen.
die kosten sind schon extrem hoch, und sie wahrscheinlichkeit das es im "ernstfall" nicht eingesetzt werden kann (bei einigen krebsarten zum beispiel) ist mir zu hoch.
dann wollte ich das nabelschnurblut spenden, damit es wenigstens anderen zur verfügung steht, aber das geht hier im umkreis leider gar nicht, denn die klinik wo ich hin möchte bietet nur die "selbsteinlagerung" an...