Warum kann es nach FA Termin plötzlich losgehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von widderbaby86 18.03.10 - 11:34 Uhr

Meine Mum hat mir eben erzählt, dass sie mit meinem Bruder ihren letzten FA Termin am ET hatte und der Arzt zu ihr meinte, dass es eben durch die Untersuchung losgehen KÖNNTE, obwohl sie keine Anzeichen hatte. Sie hatte dann das Glück dass das geschah und 5 Stunden nach der Untersuchung war mein Bruder schon da... Wodurch kann sowas kommen, dass es dann ganz plötzlich durch die Untersuchung losgeht??

Steffi mit Emily Sophie inside ET-2

Beitrag von vonnimama 18.03.10 - 11:35 Uhr

Häh, von sowas hab ich noch nie gehört! Dann würde sich ja jeder um den ET rum untersuchen lassen können und gut is ...

Ammenmärchen!

Beitrag von 19jasmin80 18.03.10 - 11:36 Uhr

Vielleicht hat er den Muttermund etwas "geweitet" bzw. massiert, was aber auch nur was bringt, wenn ein geburtsreifer Bericht vorliegt.

Beitrag von tanala1977 18.03.10 - 11:38 Uhr

Ja also das kommt drauf an, manche stupsen bei der Untersuchung den Mumu an und dann kann es schon mal los gehen. Muss aber nicht so sein! Bei mir hat das nie geholfen! Lg und alles Gute

Beitrag von julianeundraik 18.03.10 - 11:43 Uhr

Also mein Arzt hat damals bei ET-1 irgendwas am MuMu gemacht. Er meinte, er reizt den MuMu etwas (also massiert oder so), eventuell tut sich was. Und naja, ich hatte danach den ganzen Tag über Wehen (aushaltbar, eher Hartwerden vom Bauch) und in der Nacht dann nen Blasensprung. Und pünktlich zum ET war Malte dann da #huepf

Alles Gute für die Geburt
Juliane

Beitrag von mama2008u2010 18.03.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

war bei mir genauso. FA Termin an ET+1 (früh), mit Untersuchung - MM geschlossen, keine Wehen... nichts.
Ich nach Hause, erstmal geschlafen, gegen späten Nachmittag hab ich dann meinen Schleimpfropf verloren und ab da gings dann auch los mit de Wehen - an ET+2 (vormittag) war meine Maus dann da.

Vielleicht hat sich ja durch die Untersuchung irgendwas "gelockert", keine Ahnung. Jedenfalls ging's bei mir dann von jetzt auf gleich los ;-)


LG

Beitrag von analena78 18.03.10 - 11:53 Uhr

könnte mir vorstellen das durch das abtasten des muttermundes praktisch das kind "animiert" wird....

Beitrag von nasentierchen 18.03.10 - 12:30 Uhr

Der FA prüft bei der Untersuchung mit seinem Finger, ob der Muttermund schon etwas geöffnet ist. Ich denke dabei kann der Eipol etwas gelöst werden, was zu einer vermehrten Ausschüttung von Hormonen führt, die für das Einsetzen von Wehen zuständig sind...#kratz Google doch mal nach "Eipol lösen" oder so, vielleicht findest du dann eine genaue Antwort.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen...#blume
LG Katrin