Autogurt für Schwangere

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von alliecat 18.03.10 - 11:35 Uhr

Hi, ist es sinnvoll sich einen Gurt für das Auto zu holen? Habe welche bei Ebay gesehen und bin noch unsicher.
Lg Alex

Beitrag von viofemme 18.03.10 - 11:37 Uhr

Ich bin jetzt bei ET-7 und bislang hätte ich keinen besonderen Gurt gebraucht. Mein Bauchumfang ist aber eh eher gering. Vielleicht ist es bei fülligeren Schwangeren sinnvoll.

Beitrag von canadia.und.baby. 18.03.10 - 12:24 Uhr

Ich bin recht füllig und hatte nen riesen bauch und hab sowas nie gebraucht!
gurt direkt beim anschnallen richtig führen und gzt

Beitrag von viofemme 18.03.10 - 12:35 Uhr

Sowas hatte ich mir auch schon gedacht! Schließlich ist ja doch einiges dran an einen solchen Gurt und ich schaffe es, trotz mittlerweile gesenkten Bauch auch noch, den Gurt unter den Bauch zu führen, sodass nichts drückt und im Falle eines Unfalls auch nicht gleich die Gebärmutter gequetscht wird. Und am Becken ist man ja eh nicht so voluminös ;-)

Beitrag von palea 18.03.10 - 11:38 Uhr

Hi,

wenn Du tatsächlich Druckschmerzen o.ä. durch den üblichen Gurt empfindest, macht der Schwangerschaftsgurt Sinn.

Grundsätzlich ist das aber ein Punkt, an dem Du Kosten sparen kannst. Achte beim Anschnallen einfach drauf, dass der Gurt unter dem und oberhalb des Bauches verläuft und nicht auf ihm.

LG
palea #katze

Beitrag von 19jasmin80 18.03.10 - 11:42 Uhr

Ich hatte in der 1ten SS keinen und jetzt auch nicht.

Beitrag von lilly7686 18.03.10 - 11:43 Uhr

Hallo!

Das kommt ganz drauf an, wie du dich beim Autofahren fühlst.
Mich drückt der Gurt jetzt schon langsam, bin 29.SSW. Hab ihn gebraucht bekommen, bzw. hoffe ich , dass er diese Woche kommt.

Ist halt immer individuell zu sehen. Ich muss meine Große bis zum Ende der SS jeden Tag in den KiGa fahren (der ist in der nächsten Ortschaft, laufen geht da nicht über die Bundesstraße). Da ist der Gurt schon sinnvoll, zudem der normale Gurt jetzt schon drückt. Irgendwie bleibt mein Beckengurt auch nicht unterm Bauch sondern rutscht immer hoch. Deshalb fühl ich mich einfach besser mit dem Zusatzding.

Aber wie gesagt, das musst du dann entscheiden, wenn es soweit ist. Wenn dein Gurt anfängt, zu zwicken, dann würd ich so einen Gurt kaufen. Aber wenn er nicht zwickt oder vielleicht erst eine Woche vor ET anfängt, unangenehm zu werden, dann würd ich keinen kaufen.

Alles Liebe!

Beitrag von zwillinge2005 18.03.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

ich habe diesen Gurt zum Geburtstag (gebraucht) bekommen vor ca. 2 Monaten (bin heute 36+1SSW)

fand den erst auch nicht nötig - habe mich aber jetzt dran gewöhnt.

Bin aber auch bis Beginn Muschu tgl. 120km Auto gefahren.

Es geht übrigends nicht um ruckschmerz, sondern um den Fall eines Unfalls - dann soll der Beckengurt nicht direkt auf die Gebärmutter, sondern direkt auf das Becken drücken.

LG, Andrea

Beitrag von m_sam 18.03.10 - 13:16 Uhr

Schade um Geld! Kauf´dafür lieber was für´s Baby. Wenn Du den Gurt richtig zurechtfummelst, kommst Du damit locker bis zum Ende der SS.

LG Samy

Beitrag von nici.c.v. 18.03.10 - 13:46 Uhr

Ganz ehrlich, ich wollte mir so einen kaufen, habs mir aber dann noch anders überlegt und muss sagen - ich bereue es nicht, ich bin jetzt bei ET +2 und fahre immer noch Auto ohne speziellen Gurt oder Polster oder Kissen oder was es nicht alles gibt, ich bin in der Schwangerschaft auch viel gefahren und es hat weder mir noch meinem kleinen geschadet...

Spaar dir das geld für was sinnvolles..

LG Nici

Beitrag von januar1981 18.03.10 - 15:10 Uhr

Hallo

Ich hab den noch aus meiner ersten SS.
Der wird u.a. vom ADAC empfohlen, da er den Druck eines Unfalls vom Bauch weglenkt. Mein FA meinte auch, dass er das sinnvoll findet.
Bequemer ist es ausserdem auch noch.

Würde ich immer wieder kaufen. Und so teuer war der auch nicht.

Ivonne

Beitrag von gussymaus 18.03.10 - 20:08 Uhr

der normale PKW gurt ist völlig ausreichend. du musst ihn nur unter dem bauch führen. dazu gibt es führungshilfen, die aber nicht immer was bringen, bzw die eine die wirklich halbwegs funktioniert geht zwischen die beine wie ein sitzkissen mit schlaufe - das ist erstens doof anzulegen, und geht mit längerem rock nicht ohne striptease... mir hats nie gefehlt, meine murmel war immer groß genug dass der gut von selber drunter blieb..

Beitrag von anika.kruemel 18.03.10 - 21:05 Uhr

Ich glaub, das ist genau das Ding, was sie meinte ;-)

Ich hab mir das Ding in der 1. Schwangerschaft gebraucht gekauft, zwischenzeitlich 1x verliehen und benutze es nun bei längeren Fahrten.

Bei mir kommt's komischerweise immer drauf an, WAS ich für ne Hose anhabe! Bei manchen bleibt der Gurt einfach besser unterm Bauch hängen, bei anderen ist es mit dem Sitzkissen besser #kratz

Für so kurzen Fahrten im Dorf zum Kiga etc. leg ich ihn nicht an, halt nur für längere Fahrten. Ich find ihn praktisch, aber das ist wie bei so vielen Sachen Geschmackssache ;-)

LG Anika

Beitrag von gussymaus 22.03.10 - 12:22 Uhr

ich hab halt meist so relativ kurze fahrten... außerdem trage ich in den SSen nahezu ausschließlich (lange) kleider... da ist so ein ding nicht wirklich praktikabel ;-) und diese polster die nur am gurt sitzen (ohne sitzkissen) sind mMn absoluter blödsinn...

aber ich nehme an das sind wirklich sachen, die man nur ausprobieren kann, dem einen gefällts, dem anderen ists lästig oder einfach nur egal...

mir ist das gurtpolster für den hals viel wichtiger, denn da ich klein bin scheuert mir der diagonalgurt immer irgendwo, vor allem im sommer, wenn die ausschnitte größer und die ärmel kürzer werden ;-) wir haben ein set für nen hosenträgergurt gekauft, da hatten wir dann für fahrer und beifahrerseite einen ;-) solche dinger wie sie an den kinsersitzen mit hosenträgergurt fddran sind, nur eben größer... aber das ist ja nicht nur ein SS-problem bei uns 1m60zwergen... #cool

Beitrag von deifala 19.03.10 - 10:50 Uhr

Ich hatte in der ersten SS schon einen und jetzt auch wieder. Finde es einfach bequemer grad auf langen Strecken.
Kommt halt drauf an wie wohl du dich beim Autofahren fühlst. Für mich war es einfach wegen der Sicherheit ein Pluspunkt.

Grüße
Nicole