Unverschämtheit oder korrektes Verhalten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nudelsalat 18.03.10 - 12:12 Uhr

Hallo Zusammen!

Mir ist heute etwas passiert, was mir nicht aus dem Kopf geht. Deshalb möchte ich mal eure Meinung dazu hören.

Ida ist nun 13 Monate alt. Sie macht ihre ersten Gehversuche, klettert auf unser Bett und ist sowieso sehr aktiv. Nun hat sie sich auch schon mal öfter den Kopf irgendwo gestoßen. Außerdem hat sie an den Schienbeinen mal kleine blaue Flecken. Ich habe gehört, dass Arnikakügelchen helfen sollen. Der Schmerz wird gelindert und sie sollen auch blaue Flecken vermeiden.
Da ich eh in die Apotheke musste, um Vitamin D Tabletten zu holen, habe ich direkt mal die Apothekerin darauf angesprochen.

So, und jetzt zu ihrem Verhalten. Sie war absolut entsetzt!
Ob ich damit beim Arzt war? Ich sagte, dass ich vorgestern zum impfen beim Arzt war und er sich aber nicht zu den Flecken geäußert hat. Dann sagte sie noch, Kinder würden keine blauen Flecken bekommen. Ich fragte sie, was denn daran so außergewöhnlich sei? Ob ich mir Sorgen machen müsse? Bekommen Kinder denn wirkliche keine blauen Flecken???? Sie meinte dann, Kinder fallen immer so, dass sie sich nicht weh tun. Dann hat sie noch einmal gefragt, ob ich dem Arzt die Flecken gezeigt hätte. Ich habe dann noch einmal betont, dass er sich nicht darauf geäußert hätte und es sich ja auch nicht um dicke Blutergüsse handelt, sondern sie lediglich kleine, blaue Flecken hätte. Daraufhin hat sie mit dem Kopf geschüttelt. Ich habe meine Sachen bezahlt und die Apotheke verlassen.

Jetzt ärgere ich micht. Was denkt die denn? Dass ich mein Kind misshandel? Ich war drauf und drann, zurückzugehen.
Jetzt überlege ich immer noch...

Was meint ihr? War das ok? Oder übertrieben. Soll ich mich noch einmal dort melden?

Danke für eure Meinungen.

LG, Katrin

Beitrag von fbl772 18.03.10 - 12:16 Uhr

Mach dir keine Gedanken - klar bekommen die blaue Flecken ... wenn es danach geht, müßte bei uns das Jugendamt ständig vor der Tür stehen ... Theo hat ständig blaue Flecken am Schienbein und in der schlimmsten Lauflernphase auch ständig dicke blaue Eier an der Stirn ... :-)

LG
B

Beitrag von tokee21 18.03.10 - 12:18 Uhr

Hallo!

Was war denn das für ne Apothekerin?!? #kratz Die sollte mal Finnjaś Knie und Schienbeine sehen- voller kleiner blauer Flecke, vor allem, seit wir zum Turnen gehen.
Es gibt Arnika-Globiliś und auch Salbe, die helfen ganz gut.
Was heißt "fallen so, dass sie sich nicht weh tun"? Natürlich fallen Kinder auch mal wo drauf oder stoßen sich... In der Tat, wenn sie einfach nur stolpern und stürzen, also auf den Boden, dann stützen sie sich ab (es sei denn, sie haben die Hände voll)

Also meine Meinung: mach Dir keinen Kopf und geh demnächst in eine andere Apotheke (wenn möglich)

Alles Gute und LG,

Iris & Finnja (*08.02.08)

Beitrag von dragonmother 18.03.10 - 12:19 Uhr

Arnika d6 und 5 kügelchen...

hilft super bei prellungen, zahnschmerzen (auch zähne ziehen), wundheilung und co (nehms nach meinem kaiserschnitt für die heilung).

Was die apothekerin angeht...die spinnt. Klar bekommen kinder blaue flecken und sie fallen auch nicht immer so das sie sich nicht verletzen.

lass dich nicht verunsichern.

Lg

Beitrag von plaume81 18.03.10 - 12:19 Uhr

Hallo,

nicht ärgern, ignorier es einfach, extra nochmal hingehen würde ich nicht. Wenn dann gleich was sagen, aber da fehlen mir bei sowas auch meist die Worte.

Zwergi hat auch immer min. 2-3 blaue Fecken auf den Schienbeinen, regelmäßig welche am Elbogen, oft einen am Kinn und zZ einen auf der Stirn. Wir hatten auch schon zB eine aufgeschürfte Nase - also sie kann mir nicht erzählen, dass Kinder immer Fallen ohne sich weh zu tun.

LG

Beitrag von snuggel 18.03.10 - 12:21 Uhr

Wo gibt´s den solche Apotheken? Frechheit! Natürlich haben kleine Kinder ständig irgendwo kleine blaue Flecken oder Schrammen! Warscheinlich hat die gute Frau selbst keine Kinder oder hat sie immer in Watte gepackt.

Wir verwenden übrigens Arnica-Kügelchen. Die helfen super, blaue Flecken werden nicht so groß und blutende Wunden gehen auch schneller zu. Dosierung und Potenzierung hatte ich mit dem KiA abgesprochen.

Mach´ dir nicht so viele Gedanken und wechsel die Apotheke!

LG
snuggel (mit Bruchpilotin Kira)

Beitrag von bine3002 18.03.10 - 12:23 Uhr

Eine kleine Story dazu:
Wir waren zur U6 beim Kinderarzt. Ich sollte Java ausziehen und der Arzt warf einen kurzen Blick auf die Beine und die zahlreichen blauen Flecken. Daraufhin sagte er:
"Jaaaa, so muss ein gesundes Kinderbein aussehen." Ich schaute etwas verdutzt, daraufhin sagte er mit einem Lächeln zu mir: " Vorm Fernseher bekommt ein Kind keine blauen Flecken. Ich sehe daran, dass dieses Kind sich viel bewegt."

Na ja, aktuell hat Java einen großen blauen Fleck am Rücken, einen am Knie, ungefähr tausend an den Schienbeinen und dann noch einen sehr großen am Auge. Da hat sie sich einen Fechtkampf mit einem Plastikspielmesser geliefert. ;-)

Beitrag von sunflower2008 18.03.10 - 12:37 Uhr

#rofl "ein gesundes Kinderbein!"
echt super #pro

Beitrag von mariechen26 18.03.10 - 12:23 Uhr

Unverschämt, trifft ganau das richtige Wort. In unserer Familie gibt es auch eine "Fremdgemoppte". #augen Meine Stiefschwester hat einen kleinen 2 Jahre alten Sohn, der gerne mit dem Bobbycar durch die Wohnung flitzt. Letzens hat er sich den Kopf gestoßen und eine dicke bunte Beule an der Stirn bekommen. Meine Stiefschwester ist sehr gewissenhaft, geht bei Wind und Wetter mit dem Jungen raus und ist bei der kleinsten Aufälligkeit mit dem Jungen beim Arzt. Die Vermieterin, die neben dem Müll durchwühlen auch sehr am Wohl des Jungen interessiert scheint, hat meine Stiefschwester auf die Beule angesprochen und wollte dies dem Jugendamt melden? So eine dicke Beule kommt nicht vom Stoßen. Und das von einer Frau die keine Kinder hat! Unglaublich sag ich da nur.

Wenn ich daran denke, wie oft Lara im letzten Sommer auf die Knie gefallen ist und wie oft sie sich im Garten gestoßen hat und wie bunt sie daher aussah, wäre ich wohl direkt in der Apotheke verhaftet worden, hätte ich im letzten Jahr bekanntschaft mit der Dame gemacht.

Mach Dir nichts draus. Beim nächsten Mal geh in eine andere Apotheke. So ein unverschämtes Verhalten, verdient Dein Geld doch gar nicht. Oder, Du gibst ihr die Nummer vom KiA und lässt schöne Grüße ausrichten ;-)

LG
Nadine

Beitrag von xyz74 18.03.10 - 12:28 Uhr

---------
Sie meinte dann, Kinder fallen immer so, dass sie sich nicht weh tun.

-----------------------


#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Wieso weiß mein Sohn eigentlich nichts davon?

Ich sollte ihn mal zur Weiterbildung zu dieser Dame schicken!
#rofl#rofl#rofl

Beitrag von lexa8102 18.03.10 - 12:34 Uhr

Hallo Katrin,

ich finde es ok, dass die Apothekerin nachgefragt hat. Immerhin werden viele Misshandlungen "übersehen".

Mach dir nichts draus und vergiss es.

VG,
Lexa

Beitrag von sunflower2008 18.03.10 - 12:46 Uhr

glaubst du im Ernst, dass eine Mutter, die ihr Kind misshandelt in der Apotheke Arnika kauft?
und wenn sie dann gefragt wird "waren sie beim Arzt"
würde sie sicher sagen "nee, ich bin doch nicht blöd, dann sieht der ja dass ich mein Kind schalge"....

es ist leider so, dass Misshandlungen übersehen werden, aber die Leute sprechen nicht über die Blauen Flecken der Kinder...
und wenn ne U ansteht, werden die Kinder halt 2 Wochen vorher mal nicht geschlagen...
traurige Realität :-(

Beitrag von lexa8102 18.03.10 - 12:53 Uhr

Aber richtig finde ich das Verhalten der Apothekerin trotzdem.

VG

Beitrag von sunflower2008 18.03.10 - 12:35 Uhr

hi,

also meine Kleine ist zwar schon 2, aber ich kenn sie gar nicht mehr ohne blaue Flecken #rofl
sie klettert schon seit ewigkeiten überall drauf und so lang hat sie auch die blauen Flecken....
ich hab mir darüber noch nie gedanken gemacht, weil ich selber superschnell blaue Flecken bekomme...
sie hat sogar den Rücken blau, weil sie sich immer vom Hochstuh runter rutschen lässt...
(also n Paar Fleckchen über der Wirbelsäule)

die Apothekerin hat absolut übertrieben...
wenn ein Kind nichts darf, und immer schön überall rauf und runter gehoben wird, bekommt es auch keine blauen Flecken...

Arnika hab ich auch noch nie gegeben...
das heilt doch von alleine wieder, und ich möchte meinem Kind nicht beibringen, etwas zu nehmen, wenn man nur ne Kleinigkeit hat...

lg
Sunny

Beitrag von nudelsalat 18.03.10 - 12:36 Uhr

Oh man, VIELEN DANK für eure Antworten#herzlich

Ich hab mich tatsächlich schon sehr unwohl gefühlt. Obwohl der Fehler ja nicht bei mir lag.

Ihr habt Recht, ich wechsel einfach die Apotheke. Aber es ist trotzdem schade, dass mir in dem Moment einfach die Worte fehlten:-(

Gut zu wissen, dass es absolut normal ist, dass Kinder auch mal fallen und sich dabei weh tun. Noch besser zu wissen, dass es Mittelchen gibt, die dem Kind guttun (Arnica)....und tausend Küsschen draf#kuss

Die blöde Kuh hat sicher tatsächlich keine Kinder.

Danke, dank euch geht es mir schon wieder besser.....komisch, was so doofe Sprüche doch bewirken können.

Lg, Katrin

Beitrag von knutschka 18.03.10 - 12:43 Uhr

Hallo,

ich wollte nur noch kurz eine Lanze für die Apothekerin brechen. Auch wenn ich ihr Argument, dass Kinder keine blauen Flecken bekommen für völlig abwegig halte, kann es sein, dass sie auch noch etwas anderes als Misshandelung im Hinterkopf hatte:

Eine überdurschnittlich stark ausgeprägte Neigung zu blauen Flecken, die schon bei leichter Berührung entstehen, kann auch ein Symptom einer Leukämieerkrankung sein. Das heißt nicht, dass du dir jetzt Sorgen machen solltest - denn das ist lediglich ein Indiz, das unter vielen auftritt und alle Kinder bekommen blaue Flecken.

Aber vielleicht hat sie so einen Fall in der Familie und war deshalb besorgt?!

LG Berna

Beitrag von nudelsalat 18.03.10 - 12:50 Uhr

Hallo Berna,

da hast du natürlich Recht.
Denn genau daran hab ich in der Apotheke auch gedacht. Deshalb hab ich sie ja auch gefragt, ob es so außergewöhnlich sei, dass ein Kind blaue Flecken bekommt.

Hätte sie denn dann nicht anders reagieren müssen, als mir zu sagen, dass Kinder so fallen, dass sie sich nicht wehtun?

Ach ja, was soll´s.
Ich bin ja auch hin und hergerissen. Man kann den Leuten halt immer nur vor dem Kopf schauen. Und generell finde ich es gut, dass Menschen sich Sorgen machen und "hinschauen".

Aber ich würde meiner Kleinen doch nie was tun. Und dachte halt auch nicht, dass ich Anlass für Sorge geben würde....

Danke für deine Antwort!

LG,Katrin

Beitrag von virginiapool 18.03.10 - 14:50 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von rmwib 18.03.10 - 12:58 Uhr

Lass Dich nicht ärgern, ich hatte neulich auch so ne unverschämte Frau in der Apotheke. Wir waren erkältet und ich wollte was stillverträgliches für mich selbst, mein Kind saß in der Manduca auf meinem Rücken und sie völlig entsetzt: Sie stillen noch. Ich: ja. Sie: DIESES Kind? Ich: Ähm, (was auch immer das zur Sache tut aber #kratz) ja...
Helfen konnt sie mir nicht, aber dafür gesorgt dass ich mich noch Tage später geärgert habe, nicht weiter nachgefragt zu haben #aerger

DA waren wir jedenfalls das letzte Mal #schein

Beitrag von tinar81 18.03.10 - 12:44 Uhr

Wo sie das her hat, das Kinder keine blauen Flecken kriegen, das würd ich schon gern wissen... Wahrscheinlich hab ich dann bei mir 2 Aliens daheim...#zitter

Viktoria knallt seit sie laufen kann auch mal wo dran, oder rutscht weg und haut sich dann den Kopf an etc..... Naja, wir haben auf jeden Fall immer Arnika-Globuli oder Arnika-Tücher parat, die helfen wirklich total toll - und nicht nur bei Kindern. Ich selber krieg auch gleich beim kleinsten Anecken nen blauen Fleck und mit den Globuli kannst das gut verhindern.

Denk dir nichts bei dem Gequatsche der Apothekerin. Übrigens, meine KiÄ ist eh sehr auf Homöopathie und so, die hat mir sogar geraten die immer daheim zu haben. Hab mir damals dann dieses Kinderset von Globulis gekauft. Ist so ne Tasche mit Chamomilla, Arnika etc...

LG Martina

Beitrag von fibi84 18.03.10 - 13:43 Uhr

Hallooo...

Darf ich mal Fragen was Arnika Tücher sind? Wo bekommt man sowas?

Liebe Grüße

Beitrag von tinar81 19.03.10 - 08:07 Uhr

Diese Arnika-Tücher gibts ganz normal in der Apo. Sind so getränkte Tücher wie diese Brillenputztücher. Sind auch so einzeln eingepackt. Die werden verwendet wenn man sich gestoßen hat und eine Beule oder große blaue Flecken in Sicht sind. Einzige Ausnahme: Auf offene Wunden darf man die nicht tun. Sie riechen auch ein bisserl streng, aber dafür sind sie total super. Da hab ich immer 1-2 in der Tasche wenn wir einen Ausflug machen.

Frag mal in der Apo nach, ob die bei euch auch so was haben.

LG Martina

Beitrag von inajk 18.03.10 - 12:54 Uhr

Da hat die gute Frau einfach 2 Dinge verwechselt. Kinder koennen einfach viel ab. Bei Stuerzen wo wir Erwachsenen ein Riesengeschrei veranstalten wuerden (und uns vielleicht tatsaechlich was brechen wuerden), heult ein Kleinkind eine halbe Minute vor Schreck, und dann ist die Sache gegessen. Aaaaber ... natuerlich bleibt dann trotzdem ein blauer Fleck, eine Beule, eine Schuerfwunde oder sonstwas zurueck. Meine beiden sind auch immer voll mit blauen Flecken, vor allem an den Beinen. Das ist fuer mich vor allem ein Zeichen dafuer, dass ein Kind hinreichend rennen, klettern und erforschen darf und nichrt ueberbeschuetzt wird :-)
Also Kopf hoch! Und die Reaktion der Apothekerin wuerde ich unter durchschnittlicher Dummheit ablegen und nichts mehr damit tun.

LG
Ina

Beitrag von faehnchen77 18.03.10 - 13:10 Uhr


Sie meinte dann, Kinder fallen immer so, dass sie sich nicht weh tun.

Leider weiss meiner auch nichts davon. Mir hats auch immer gegraust mit den ganzen Flecken die er hatte zum Arzt gehen zu müssen wenn wieder eine U oder Impfung oder so anfiel. Aber mein Kinderarzt meinte auch, damit werden sie groß. Wer tobt bekommt auch Beulen und auch am Kopf (davor ist unser leider auch nicht befreit), er meinte das gehört dazu.

Deinen Ärger kann ich verstehen, ich würde wenns geht diese Apotheke meiden und evtl. noch einen Beschwerdebrief schreiben, aber bringen tut der sicher nichts. Und morgen ist es sicher auch nicht mehr ganz so schlimm für Dich.

Lg Dani

Beitrag von kleinehexe1 18.03.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

also wo die das mit den blauen Flecken her hat würde ich auch gerne wissen.

Unser Jonas spielt gerne mit unserem Hund, und lernt grade zu klettern.

Da fällt er auch mal, oder rempelte neulich beim "Hundesurfen" gegen einen Türrahmen.
Und was ist passiert, er hatte sein erstes richtiges Veilchen. Sah richtig schlimm aus, aber viel geweint hat er nicht deswegen.

Kinder sind robuster als man denkt, aber das sie unverwundbar sind ist schlichtweg ein Gerücht....

Ich findes es gut, das man bei sowas vom Kinderarzt oder im Kidergarten befragt wird, aber die Apothekerin hat eindeutig ihre Kompetenz überschritten.

Klar werden viele Fälle von Kindesmißhandlung übersehen. Aber die Mutter die behaupten würde ihr Kind hätte sich noch nie verletzt, oder hätte noch nie blaue Flecken gehabt, die lügt.

Laß dich nicht verunsichern, solche kleinen Blessuren gehören zum Lernen und zum normalen Alltag dazu.
Wir haben doch eigentlich auch immer irgendwo eine kleine Wunde, oder einen blauen Fleck stimmts?

Das ist normal, und lässt sich nicht immer vermeiden.

Frag sie das nächste mal, ob sie denn selbst Kinder hat, und wenn sie das verneint, sag ihr, das sie sich dann besser geschlossen halten sollte, denn sie könnte nicht mitreden da sie selbst keine Erfahrung damit hat.

Alles gute, und gute Besserung

kleinehexe1

  • 1
  • 2