Hausbau! Aber mit wem?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von teufelchen0208 18.03.10 - 12:27 Uhr

Hallo

wir möchten uns nun endlich ein Eigenheim schaffen.
Nun suchen wir einen geeigneten Baupartner.
Das ist aber gar nicht so einfach. :-)


Habt ihr in NRW gebaut und könnt mir jemanden empfehlen?
Mir kommt immer nur ein Name Vierbrockhaus. Aber es wird bestimmt noch mehr geben.

LG
Tanja

Beitrag von taenscher 18.03.10 - 12:33 Uhr

Am besten über einen Architekt das Haus planen lassen und alle Einzelgewerke selber Anfragen.

Aufgrund drohender Insolvenzen in der Baubranche würde ich nicht - alles aus einer hand - wählen.

Wenn doch - lass in jedem Fall - den Bauvertrag vor Unterzeichnung von einem Anwalt für Baurecht prüfen!

Beitrag von lexa8102 18.03.10 - 12:51 Uhr

Hallo Tanja,

zunächst solltet ihr euch überlegen, wie viel Darlehen ihr aufnehmen könnt / müsst, d. h. wie viel Geld ihr monatlich für Zinsen und Tilgung übrig habt.

Dann müsst ihr euch überlegen, wie euer Haus gebaut sein soll - Fertigteile, Ytong, Porotonstein und es gibt noch viele weitere Möglichkeiten.

Dann kannst du mal googeln und da bekommst du schon sehr viele Firmen, von denen du dann Angebot anfordern kannst. Du musst unbedingt die Baubeschreibungen vergleichen - das ist sehr schwierig, ich weiß.

Und dann kannst du in die Beratungsgespräche und tiefergreifenden Fragen gehen.

Wir haben dann mal alles von einem Anwalt und Ingenieur vor Unterschrift checken lassen.

Und dann braucht ihr eine Bank, die euch ein Darlehen gibt, evtl. könnt ihr auch die KfW beteiligen.

Das ist erst mal ein grober Überblick. Es gibt hier auch einen Club "Unser Eigenheim", da kriegst du bestimmt auch viele Antworten.

VG,
Lexa

Beitrag von teufelchen0208 18.03.10 - 13:40 Uhr

Hi,

Über die Finanzierung haben wir uns schon Gedanken gemacht und auch schon abgeklärt wie diese laufen wird.

Auch haben wir bereits ein Grundstück uns fehlt "nur" noch ein Haus.

Es muss aber so einiges an Bedingungen erfüllen.
Es muss mindestens 3 Kinderzimmer, 1 Schlafzimmer und ein Büro beinhalten.
Besonders wichtig ist uns jedoch das es ein Haus ist mit dem Standart Kfw 70 und besser.
Es soll auch nicht mit Öl oder Gas geheizt werden, da gerade diese in den nächsten Jahren nicht mehr tragbar sein wird.

Natürlich wäre ein Passiv Haus sehr verlockend.

Danke für den Tipp mit dem Club!

LG

Beitrag von schwarzbaer 18.03.10 - 13:04 Uhr

wir haben mit heinz von heiden ein Massivhaus gebaut. die bauen ca. 3000 Häuser bundesweit im Jahr, ist also ein ziemlich großer Laden, der hoffentlich nicht so schnell pleite geht. Die vergeben die einzelnen Gewerke an Subbies die meist aus der näheren Umgebung kommen. wir waren und sind sehr zufrieden (Haus wurde Sept. 2007 fertiggestellt).
Gezahlt wurde nach Grad der Fertigstellung, die letzten 15 % erst nach Abnahme des Hauses durch uns und den Bauleiter.

Beitrag von fernweh123 18.03.10 - 14:25 Uhr

Hallo,

ich weiss ja nicht wo aus NRW ihr herkommt, aber wir bauen mit dem Bauunternhemen Görtz aus Kalkar und sind bisher sehr zufrieden.
Mal sehen, wenn das Haus steht :-p
Die Finanzsachen "regelt" mein Vater mit uns zusammen (arbeitet bei der Spk) und einem Bekannten (der ist Finanzberater - der beantragt für uns die Wfa Geschichte)

Wenn du noch Fragen hast, immer her damit!

Andrea

Beitrag von helly1 18.03.10 - 19:50 Uhr

Hallo Tanja,

ich kann dir Viebrockhaus nur empfehlen. Habt ihr euch denn schon Mal mit denen auseinander gesetzt? Wenn ihr in NRW wohnt, fahrt mal nach Kaarst in den Musterhauspark.
Ich würde immer wieder zu jeder Zeit ein Viebrockhaus bauen, was besseres kenn ich nicht. :-p

LG helly