Flaschen abkochen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von crazykueken123 18.03.10 - 12:56 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Ich habe da mal eine Frage wie lange kocht ihr die Flaschen ab? Ich meine bis zu welchem Alter eurer süßen? Julian ist jetzt 7 Monate reicht es wenn ich die Flaschen jetzt gründlich spüle? Er nimmt ja auch allen was nicht naht und niegelfest ist in den Mund!!!
Lg

Beitrag von lissi83 18.03.10 - 13:22 Uhr

Hallo!

Man sollte die Flaschen so lange auskochen, wie dort Milch raus getrunken wird! Es kommt nicht auf die normalen Bakterien und Keime an, welche die Kinder auch über andere Dinge in den Mund bekommen sondern um Bakterien, die sich sehr schnell in der Milch bilden und die nur durch sehr hohe Temperaturen abgetötet werden können!

lg

Beitrag von hippogreif 18.03.10 - 13:42 Uhr

Ich mußte mich da auch eines besseren belehren lassen. Hab auch gedacht, im Krabbelalter braucht man das nicht mehr. Aber es kommt auf die Keime an, die sich durch die Milch bilden und nur durch das Abkochen abgetötet werden können.
Also schön fleißig weiter auskochen ;-)

Beitrag von mauz87 18.03.10 - 14:02 Uhr

Ab und an stecke Ich sie in ein Stirilationsgerät für gut 10 Min ansonsten spüle Ich diese nur gut aus und gut ist.

Anfangs öfter, doch wo Sie anfing zu krabbeln habe Ich das weniger werden lassen.Ist genau das gleich wie mit dem abkochen des Wassers , was ab der Krabbelzeit eigentlich auch überflüssig ist.


lG Tanja

Beitrag von lissi83 18.03.10 - 14:40 Uhr

Ist genau das gleich wie mit dem abkochen des Wassers , was ab der Krabbelzeit eigentlich auch überflüssig ist.

Ja, abkochen des Wassers wird irgendwann überflüssig aber abkochen der Milchflaschen leider nicht!

Grund: siehe die anderen beiden Antworten;-) das sind andere Keime, als man sie am im Wasser, am Boden oder auf anderen Gegenständen findet!

Beitrag von mauz87 18.03.10 - 21:20 Uhr

Naja bei uns befindet sich nur noch Tee in den Flaschen.Da kann sich nichts absetzen... Und Keime gibt es ja überall...

Aufjedenfall koche Ich diese nicht mehr aus sondern spüle diese richtig aus ... Des weiteren unser Geschirr wird auch normal gespült und Wir leben =) ....

Beitrag von lissi83 18.03.10 - 22:41 Uhr

Ja bei Tee aber hier ging es ja um Milchflaschen

Beitrag von jessi15344 18.03.10 - 14:59 Uhr

hallo,ich habe mit 10monaten aufgehört sie zu sterilisieren.ich spüle sie mit fit dann nochmal mit wasser klar ab und stelle sie in einen flaschenständer.ich kann ja zB den teller woraus sie den milchbrei ißt auch nicht sterilisieren

lg jess

Beitrag von shreek 18.03.10 - 20:07 Uhr

Also ich hab mit meiner KiÄ gesprochen. Sie meinte, dass man nun entdeckt hat, dass dieses ganze sterisiliseren- auch das der Milchflaschen- gar nicht so gut ist. Um so mehr sie mit Bakterien usw in Kontakt kommen, sollen nun Allergien vermieden werden. Also genau das Gegenteil, was vorher immer behauptet wurde. Lt. der Ärztin können wir nun aufhören auch die Flaschen zu sterilisieren..
Ich spül seit ner Woche die Flaschen nur noch gut aus.
Meine Kleinen sind nun 8 Mon.

Beitrag von kathrincat 18.03.10 - 20:56 Uhr

so lange milch rein kommt ,also locker noch ein jahr und länger

Beitrag von sabrina1980 18.03.10 - 23:23 Uhr

Hallo,

ich koche die Flaschen auch nicht mehr aus.

Mich würde mal interessieren...ob die Teller in dem der Milchbrei gegeben wird auch ausgekocht wird...diese Frage hat auch schonmal eine andere Userin gestellt,mich hat es auch beschäftigt...bis dato warte ich auf eine Antwort#gruebel

lg
Sabrina