Frage zur Nackenfaltenmessung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elly-megges 18.03.10 - 14:17 Uhr

Habe gerade das hier gelesen,und das hat mich schon sehr geschockt#zitter
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2549282

Ich habe die Untersuchung am 15.12.2009 gemacht da war ich in der 13+1 ssw. war das zu früh für die untersuchung?? denn bei der das problem gerade ist,hat die in der 24 ssw machen lassen,so wie ich es verstehe!!!

Kann mir da einer was zusagen??

Beitrag von petitange 18.03.10 - 14:19 Uhr

Das ist OK, bei mir in Frankreich ist die Untersuchung Pflicht und wird immer zwischen der 12. und der 13. SSW durchgeführt.

Beitrag von eifelkind 18.03.10 - 14:21 Uhr

Hallo!

Du warst bei der Nackenfaltenmessung und sie bei der Feindiagnostik. Diese Untersuchungen werden zu unterschiedlichen Zeiten der Schwangerschaft durchgeführt.

Während der Nackenfaltenmessung wird natürlich auch ein ausführlicher Ultraschall gemacht - viele Dinge sind aber wohl erst später richtig darstellbar.

Liebe Grüsse
Astrid

P.S.: Ich habe beides gemacht: 1. Trimesterscreening in der 14. SSW und Feindiagnostik in der 22. SSW.

Beitrag von ramona88 18.03.10 - 14:22 Uhr

also ich hatte es auch in der 13 woche, man kann das nur in 2 genauen wochen machen, 24 woche ist doch viel zu spät...

Beitrag von tinna81 18.03.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

schrecklich was deiner Freundin passierte.
NFM und Feindiagnostik sind 2 paar Stiefel.
NFM macht man ca 12.-14. SSW
Feindiagnostik um die 20. SSW.

lg Tina

Beitrag von cindy1973 18.03.10 - 14:23 Uhr

huhu,

zu früh ist es auf keinen Fall..... Man sollte die NFM ja in der 12.-14.SSW machen lassen, also bist Du doch genau zwischen drin.

Das andere hatte schließlich ja nichts mit NFM, sonder mit der Feindiagnostik zu tun. Eine NFM kann Dir auch nicht 100%ig sagen, ob ALLES o.k. ist.

Wenn man ein schlechtes Ergebnis bekommt, kann man sich immer noch überlegen, ob eine FWU in Frage kommt!!

Wünsch Dir alles alles Gute#klee

Cindy

Beitrag von elly-megges 18.03.10 - 14:27 Uhr

Mein Ergebnisse waren top sagt der FA. Wusste halt nicht das es zwei verschiedene untersuchungen gibt.bin zum erstenmal schwanger und lerne noch dazu:-D denke auch mal wenn jetzt ein offener rücken wäre würde man das doch auf den US sehen oder nicht?? bin jetzt 27 ssw.

vielen dank für eure antworten#liebdrueck

Beitrag von liv79 18.03.10 - 14:36 Uhr

NFM und Feindiagnostik sind zwei Paar Schuhe.

Aber ich meine - lasse mich da aber gerne korrigieren - dass man einige schwere Fehlbildungen wie den offenen Rücken beim Ersttrimesterscreening (also NFM) mit 3D in der 13. Woche vermutlich bereits erkannt hätte.
Mach dir also keine Sorgen.