Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chaostrine 18.03.10 - 14:35 Uhr

Ich habe noch eine Frage an euch...

Ich arbeite in Österreich, werde bald in MuSchu gehen und 2 Wochen später ziehen wir zurück nach Deutschland, weil mein Lebensgefährte dort Arbeit gefunden hat.
Nur wie ist das, wenn ich bereits in Mutterschutz bin und mich ggf. vor Schutzfristbeginn freiwillig in Deutschland versichere bei der Krankenkasse - bekomme ich dann das Mutterschaftsgeld trotzdem?

Österreich ist dann nämlich nicht mehr zuständig für mich, wie mir gestern bei der Arbeiterkammer gesagt wurde. :-(

Bei der KK in Deutschland habe ich schriftlich angefragt, weil ich auch eine schriftliche Antwort haben will, damit ich was in der Hand habe.

Kann mir jemand helfen? :-(

Beitrag von jemmy 18.03.10 - 15:17 Uhr

Hi,

ich glaube gelesen zu haben, dass du bei der KK vor Bezug des Mutterschaftsgeldes 3 Monate versichert sein musst, bin mir da aber nicht sicher.

Das Mutterschaftsgeld setzt sich ja in der Regel aus nen Arbeitgeberteil und nen Teil der KK zusammen, d.h. wenn du hier in Deutschland keinen AG hast, dann bekommst du -wenn überhaupt- nur Geld von der KK. Sollten die dich allerdings wie eine Hausfrau einstufen, dann hast du keinen Anspruch.

Ruf doch am besten mal bei der KK an, klär das telefonisch und lass dir dann eine schriftliche Bestätigung zusenden, so hast du das schnellstmöglich geklärt !

Ich wünsch dir alles Gute
-jemmy-