Riesen Angst vor der Geburt.. Wem geht es ähnlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternbiene 18.03.10 - 14:49 Uhr

Bin jetzt in der 35.Woche und so langsam wird meine Angst immer mehr...

Angst vor den Schmerzen, einfach alles.

Dazu kommt, dass ich vor einigen Jahren eine Vergewaltigung erlebt habe, und seitdem mit solchen Dingen erhebliche Probleme habe, das kommt bei der Geburt jetzt alles wieder hoch.

Meine Hebi, meine FÄ und auch der Arzt in dem Entbindungs KH wissen nichts davon.

Macht es Sinn, darüber zu reden?

Habe jetzt schon oft gelesen, dass solchen Personen ein WKS empfohlen wird.

dazu kommt noch, dass ich seit der 22. SSW nur liege (verkürzter GmH) und null Energie für solch eine Geburt habe, oder was denkt ihr?

Beitrag von liv79 18.03.10 - 14:58 Uhr

Hast du ein Geburtsvorbereitungsgespräch im Krankenhaus gemacht?
Vielleicht würde das in deinem speziellen Fall helfen, wenn du erstens die Leute im KH schon kennenlernen würdest und zweitens die auch wüssten, dass sie bei dir - verständlicherweise - besonderes Fingerspitzengefühl walten lassen sollten.

Ich habe zwar selbst noch keine Geburt erlebt, aber ich denke alles andere ergibt sich dann. Wenn dir die Schmerzen zu stark werden, du keine Kraft mehr hast oder es aus anderen Gründen möchtest, kann ja immer noch ein Kaiserschnitt gemacht werden.

Das wird schon!

Beitrag von sternbiene 18.03.10 - 15:02 Uhr

Nein, ich habe nur mit dem Arzt einen Termin gehabt, der mich entbinden wird. Aber ihm habe ich davon (noch) nichts erzählt...
Aber ich denke mal, wenn er es weiß, wird es ausreichen, oder?

Werde mir am 29.3. das KH nochmal anschauen und auch dann wieder zu ihm gehen und dann werde ich es ihm wohl erzählen. Ist zwar nicht einfach, aber....

Meine FÄ weiß es ja auch noch nicht, bisher gab es einfach keinen Grund es zu erzählen.
Aber am Mittwoch habe ich Termin, dann wird wohl ernst für mich.

Beitrag von tina279 18.03.10 - 15:32 Uhr

Hallo,

also über deine Ängste solltest du auf jeden Fall mit dem Arzt oder der Hebamme reden!!

Angst - vor allem verursacht durch ein traumatisches Vorerlebnis - kann natürlich eine Indikation für einen KS sein, denn mit Angst in die Geburt zu gehen, ist nicht gerade förderlich. Hängt auch davon ab, wie sonst deine Lage ist: Ist das Kind eher groß oder klein? Kommt es vielleicht eher?

Vielleicht liest du mal Ina May Gaskin "Die selbstbestimmte Geburt"?
Das hat mir unglaublich geholfen, habe bisher null Angst (knapp 39. SSW) und festes Vertrauen, dass ich das Ganze packe.
Hab mittlerweile auch schon von mehreren Freundinnen gehört, dass sie sich das schlimmer vorgestellt hatten ;-)

Aber lass dich nicht stressen, wenn du merkst, dass lesen und reden deine Angst nicht lindert, dann frag nach einem KS!

viel Glück
Tina

Beitrag von lilbella 18.03.10 - 17:51 Uhr

kann ich nur unterstützen!
das buch ist absolut super! ich hab beim lesen und auch danach nur gedacht: alles klar kann los gehen!
ich kann jetzt die geburt einfach garnicht erwarten!

was soll denn bei der geburt groß passieren?!?!
unendlich viele frauen haben schon kinder bekommen, auch ohne medikamente, warum sollten wir das nicht schaffen?!?!

isa 38+6 (juchhuu, bald gehts los)

Beitrag von lucahase 18.03.10 - 15:38 Uhr

Hallo Sternbiene,

wegen der Liegerie habe ich auch bammel aber ich kann dir aus Erfahrung berichten: es geht.
Hatte bei meiner erste Geburt auch sehr wenig Kraft mehr wegen die Liegerie und habe es spontan geschafft allerdings MIT PDA. So hatte ich alle Kraft zum pressen und ging kein Kraft wegen den Schmerzen verloren.

Werde es jetzt wieder so probieren und wenn es nicht mehr geht dann halt ein KS

lg, Lucahase

Beitrag von kc2009 18.03.10 - 15:43 Uhr

Ich denke Du solltest mit den Ärzten darüber sprechen.

Aber ich denke auch dass eine natürlich Geburt Dich sehr stärken kann. Es gibt Frauen die nach einer Geburt so viel Kraft empfinden dass sie sich anders fühlen als je zuvor. Also auch irgendwie eine Chance.

Öffne Dich und rede mit denen die sich damit auskennen.

Viel Glück und alles Gute für die Geburt #blume