...bitte einen Rat....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cinderellasorglos 18.03.10 - 15:06 Uhr

Hallihallo,
nachdem ich schon lange stille Mitleserin war, habe ich mich nun angeschuppst und mich angemeldet. Zum Einstand gibt´s#tasse +#torte.

Nach MA mit AS in der 10.SSW im Okt.09 sind wir nun im 3.ÜZ. Nun hat mir eine befreundete Gyn. empfohlen, mal auf der homöoph. Schiene etwas zu tun. Nehme seit vergangener Woche Pulsatilla D6 2x 10 Gl. und Alchemilla Urtinktur 2x 7 Tr. Allerdings weiß ich nicht mehr wie lang ich das nehmen soll und meine Freundin ist nicht erreichbar. Meine FA hat mit Homöophatie nichts am Hut. Habt Ihr einen Rat für mich???

#blume Dankeschööööön

cinderella mit #sternchen (09.10.09) im Herzen

Beitrag von nani2009 18.03.10 - 15:47 Uhr

mmhh... da kenn ich mich leidern ciht allzu gut aus. viele hie schwären aber auf himbeerblättertee für die erste zyklushälfte und dann frauenmanteltee für die zweite...

hab gerade erst damit angefangen in diesem zyklus. konnte aber schon geststellen, dass es zumindestens meine mens.schmerzen eindämmt auf ein wunderbar erträgliches maß (musste sonst immer schmerzmittel nehmen)....

lg, nani

Beitrag von cinderellasorglos 18.03.10 - 20:27 Uhr

Hallo nani,

ja Himbitee und Frauenmanteltee hab ich auch schon getrunken. Das davon die Mens.schmerzen besser werden kann ich nicht einschätzen, da ich seit der AS da gar keine Probleme mehr habe. Vorher war´s der Alptraum!

lg;-)

cinderella