Was packt ihr alles in die Kliniktasche?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von katerine84 18.03.10 - 15:33 Uhr

Hallo ihr lieben ,

ich bin vielleicht noch ein bisschen früh mit dem packen meiner Tasche aber man weiß nie was kommen wird.
Was packt ihr alles ein ? Nehmt ihr Nachthemden mit was zum Stillen besser ist ? Ich hab selten Nachthemden an und müsste mir dann welche kaufen oder tuns auch Schlafanzüge oder andere bequeme Kleidungsstücke.
Das gleiche gilt für die Geburt was werdet ihr für den Kreißsaal mitnhemen ?
Lg Katerine

Beitrag von juye 18.03.10 - 15:40 Uhr

Hallo Katerine,

Nachthemden? sowas besitz ich garnicht ;-)
da das Kind eh die Nacht zum Tag machen kann #rofl hab ich 2 Jogginghosen eingepackt, 2 Schlafhosen (sehen aber auch eher aus wie dünne Jogginghosen) und einfach dünne Oberteile (2 Stillshirts, Tops, dünne Jäckchen...) weil man ja leicht schwitzt im Wochenbett #schwitz
was ich schon bei meinem ersten Kind wichtig fand: Spucktücher!! mein kleiner hat viel und oft gespuckt und solche Tücher gabs da leider nicht. Also hab ich dieses mal auch wieder welche eingepackt :-)

LG Julia u Aron#verliebt + Lias inside (35.SSW)#verliebt

Beitrag von nici.c.v. 18.03.10 - 15:40 Uhr

Hallole,

ich hab meine Kliniktasche nach der empfehlung unserer Hebi gepackt, die meinte:

T-shirts oder Oberteile die man vorne durchgehend öffnen kann zwecks stillen, Nachthemden oder schlafazüge wie man nöchte (ich hab meine leichten jogginghosen auch zum schlafen drin), Drogerieartikel also Waschzeug, Handtücher, Hausschuhe - einfach alles was man für sich zum Wohlfühlen braucht.. ich hab mein Lavendelöl mit drin - auch mein schminkzeug wenn ich lust habe brauch ich keinen der mir meine sachen bringt. Meine Hebi meinte alles was ich zum wohlfühlen brauche...

Für den Kreissal hab ich zwei Longshirts, stopper socken, warme socken generell, Schokolade als nerven Nahrung, für meinen Mann Cola, meine lieblingsmusik ja und das wars...

Beitrag von superschatz 18.03.10 - 15:54 Uhr

Hallo,

also in der allgemeinen Kliniktasche hatte ich:

** diverse Jogginghosen
** sehr viele T-Shirts und war froh drüber, der Milcheinschuß hatte Erfolg ;-)
** 2 Sweatshirtjacken
** dicke Socken
** Baumwollschlüpper #schein
** Hausschuhe
** Handtücher, Zahnbürste und als solche Sachen
** Glücksbringer, 1-2 Zeitschriften, ein Buch, MP-3-Player, Notizblock u. Stifte, Kleingeld

Für den Kleinen:
** Kleidung für die Heimfahrt
** Spieluhr und Schnuffeltuch (die Spieluhr hat er dann auch schon aus der Kinderintensiv bekommen, da bekannte Melodie)

Im Korb für den Kreissaal hatte ich:

** ein Nachthemd für die Geburt
** Kekse, Traubenzucker und Orangensaft (alles stärkend auch für den Papa. ;-))
** dicke Socken


Letztendlich lag ich 3 Wochen im Krankenhaus (2 Wochen vor und 1 nach der Geburt), den Kreissaalkorb ist mein Mann 3 Wochen in seinem Auto rumgefahren, weils dann doch schneller als gedacht ging, ich eh völlig weggetreten war und er nichts vermisst hat. ;-)

Die Unterlagen für die Anmeldung des Kindes hat mein Mann mit ins KH gebracht.

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von superschatz 18.03.10 - 15:57 Uhr

Achso, spezielle Shirts oder Nachthemden hatte ich nicht. Stillen konnte ich leider eh nicht so richtig und beim Abpumpen habe ich das Shirt hochgeschoben, da hat keiner geguckt oder sonstiges. Ging allen ja genauso. :-)

Spucktücher, Stilleinlagen, Wochenflussvorlagen und Schnuller gabs bei uns im Krankenhaus. Pampers ja auch und Strampler hat mein Sohn von dort getragen. Sicherlich keine Schönheiten, aber es gehört irgendwie dazu. :-)

Beitrag von katrin.-s 18.03.10 - 19:37 Uhr

Hi, Ich habe eingepackt:
1 Big-Shirt (für die Entbindung)
Nachthemden mit Knopfleiste (zum Stillen, musste ich auch erst kaufen)
2 Still-BHs
Unterwäsche
1 Hausanzug mit T-shirts dazu
1Bademantel
Hausschuhe
Badetasche mit Allen in Probegrößen, Zahnbürste, Reisefön
1Badetuch, 1Handtuch,1 Waschlappen
LG Katrin 36+4

Beitrag von 19jasmin80 18.03.10 - 20:38 Uhr

Was ich diesmal unbedingt mitnehmen muss ist ein Kamm o. Bürste. Ich sah damals aus wie Kraut und Rüben am Kopf weil der Kamm Daheim lag *g*

Ansonsten nehme ich einen 1 Schlafanzug mit. Nachthemd, nö, muss ich mir ja dann doch ne Hose drüberziehen wenn ich aufsteigen will. Hatte ich beim 1. Kind, fand ich umständlich.

Ich werd 1-2 Tops/Kurzarmshirts einpacken, logisch Unterwäsche, 1-2 bequeme Hosen, Socken, Waschzeug.

Beitrag von hedda.gabler 18.03.10 - 23:11 Uhr

Guten Abend.

Ich hatte einen großen Koffer dabei ... mit fast nur Sachen für mich (fürs Baby war nur das Outfit für den Nachhauseweg drin, da man im Krankenhaus Babysachen gestellt bekommt) ...

... ich hatte das mit, was ich auch sonst zum Schlafen, bzw im Bett rumliegen anhabe und womit ich mich durchaus auch so zeigen kann.

Also ... Herren-Pyjamahosen (die ganz klassischen aus Hemdenstoff), Spaghettiträger-Tops und zum Drüberziehen Oberhemden (also Damenblusen im Herrenstil). Mit dem Tops konnte ich wunderbar stillen, musste nur hoch oder runter oder zur Seite geschoben werden.

In den Kreissaal bin ich genau in einem solchen 3-teiligen Outfit gegangen (war vorher ins Zimmer eingecheckt und konnte mich umziehen) ... und nach nicht allzu langer Zeit hatte ich eh nur noch das Top an und sonst nichts ... und da das Bad, bzw die Toilette, direkt an meinem Kreissaal lag und nur für mich war, war es mich auch wurscht, dass ich halbnackt durch die Gegend gelaufen bin ... man hat während einer Geburt anderes zu tun als sich darüber Gedanken zu machen.

Das einzige, was ich mir extra noch gekauft habe, waren mehrere gemütliche große Unterhosen (während der Schwangerschaft habe ich meine ganz normalen Slips weitergetragen), damit im Wochenbett die Vorlagen gegen den Wochenfluß reinpassen.

Ansonsten hatte ich im Klinikkoffer viel zu lesen dabei ... und Kosmetika, die mir gut tat.

Gruß von der Hedda.