Frage zu Übungswehn

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicolette82 18.03.10 - 16:26 Uhr

Hallo Zusammen

Ich bin jetzt in der 22. SSW und habe seit ca. 3 Wochen Übungswehen, zwar nur leicht und nur zwischendurch, jedoch war ich letzte Woche ziemlich stark erkältet und hatte mit starkem Husten zu kämpfen, was die Übungswehen noch verstärkt hatte.

Nun verspüre ist stets einen leichten Druck gegen die Scheide sowie einen Druck auf das Steissbein. Beim untersuch letzten Samstag meinte der Hausartz (war wegem Husten da) als er Ultraschall machte, das Kind liege in 1. Schädellage. Er konnte jedoch nicht den GMH messen da dafür ein Vaginaluntersuchung nötig gewesen wäre. Mein nächster FA - Termin ist erst am 29.03.2010. würdet Ihr den nächsten FA- Termin abwarten oder sollte ich diese Anzeichen ernst nehmen und dies durch den FA kontrollieren lassen ?

Besten Dank für eure Antworten

Beitrag von s.hase 18.03.10 - 16:31 Uhr

Hallo.

Übungswehen wirken sich eigentlich nicht auf den GBH/MuMu aus. Das machen nur echte Wehen, welche dann aber wohl schmerzhaft wären. (Keine Erfahrung, nur gesammeltes Wissen).

Gruß

Beitrag von sanjie 18.03.10 - 16:35 Uhr

Hallo Du,
mir ging es genau wie Dir. Hab nen Druck nach unten verspürt und war auch erkältet. Deswegen war ich gestern beim FA. Der hat dann alles untersucht. War alles in Ordnung Kind gehts gut und MuMu ist zu. Und ich..... bin vor allem beruhigt. ;-)
Wenn Du unsicher bist, dann geh zu Deinem FA oder wenn Du ne Hebamme hast, ruf die an.
LG
Sanjie 30 SSW